In eigener Sache: Information für unsere Leser

Liebe Leser,

wir versuchen für Sie immer das aktuelle Tagesgeschehen wiederzugeben. Es werden alle wichtigen Meldungen der Tagespresse in deutscher Sprache ausgewertet und für Sie das wichtigste zusammengestellt. Sei es in der Weltpolitik oder der täglichen Einzelfälle in unserem Land.

Wir nehmen uns auch kein Blatt vor den Mund die Realitäten aufzuzeigen und eigene Beiträge zu posten. Was der Mainstream nicht schafft oder nicht will, muss durch Presseblogs alternativer Medien abgedeckt werden. Aber diese Arbeit erfordert viel Zeit und auch Kosten.

Deshalb schalten wir Werbung  und Reklame. Insbesondere auch ergänzt durch wichtige Bücher zu den aktuellen Themen. Wir bitten Sie uns zu unterstützen, damit wir das auch zukünftig aufrechterhalten können.

Klicken Sie auf die Banner unserer Werbepartner, wenn Sie informatives oder wichtiges sehen, dass Ihren Alltag erleichtert oder Sie weiterbildet. Damit helfen Sie uns sehr.

Einer unserer wichtigen Werbepartner der Kopp-Verlag hat mit dem 31.07.2017 sein Partnerprogramm in Sachen Werbung eingestellt. Aus diesem Grund sind alle wichtigen Bücher zukünftig über andere Werbepartner, insbesondere Amazon geschaltet.

Wir werden dabei auch weiterhin, alle wichtigen Bücher aus dem Kopp-Verlag, für Sie als Information in die Presseartikel mit einbauen. Dieser Verlag bringt oftmals sehr gute Bücher zum Zeitgeschehen, der Politik, der Gesundheit und vielen Ratgeberwerken heraus.

Wir freuen uns auch sehr über Spenden für unsere Arbeit. Wer uns mit einem Spendenbeitrag unterstützen möchte, schreibe uns bitte über info@staseve.eu an.

Wir geben ihm dann die Informationsdetails, wie er das machen kann.

Eigener Bericht der Redaktion staseve vom 01.08.2017

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | 3 Kommentare

Trotz Unschuldsbeweise: US-Gericht verurteilt Mann zu Todesstrafe


Weine der Pfalz

Gerichtsurteil

© Foto: pixabay

PANORAMA

 

Ein Gericht im US-Bundesstaat #Missouri hat einen 48-jährigen Mann zum Tode verurteilt, obwohl die Verteidigung neue Beweise für seine Unschuld vorgelegt hat, wie Reuters meldet. Der Gouverneur Eric Greitens stoppte aber AP zufolge die Hinrichtung rund vier Stunden vor dem geplanten Termin.

Die Verteidigung von Marcellus Williams rief das Gericht dazu auf, das Urteil aufzuheben und die neuen Beweise zu prüfen. Laut Anwälten wurden bei einer Untersuchung des Tatwerkzeuges #DNA-Spuren gefunden, die aber eindeutig nicht von ihrem Mandanten, sondern von einer unbekannten männlichen Person stammten.

Die Staatsanwaltschaft sei indes der Auffassung, es gebe genügend andere Beweise, um Williams zu verurteilen. Der Mann sagte, dass er kein Verbrechen verübt habe.
Laut den jüngsten Medienberichten konnte Missouris Gouverneur Eric Greitens die Hinrichtung des Mannes nur vier Stunden vor dem geplanten Termin stoppen. Er wolle auch einen Untersuchungsausschuss bilden, um die neuen Spuren untersuchen zu lassen. Das Gremium soll ihm anschließend empfehlen, ob Williams hingerichtet werden solle.

Marcellus Williams soll 1998 bei einem Einbruch eine Journalistin aus #St. Louis getötet haben. 2001 war er zum Tod verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte behauptet, dass er 43 Mal auf die Frau eingestochen habe, als sie ihn bei seinem Einbruch überrascht hatte.


Höllberg

Quelle: Sputnik vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pjöngjang will mehr Gefechtsköpfe und Raketentriebwerke herstellen


Charlotte Meentzen

Nordkorea

AFP 2017/ Ed Jones

Der Staatschef Nordkoreas, #Kim Jong-un hat die Steigerung der Produktion von Gefechtsköpfen für ballistischen Raketen und von Feststoffraketentriebwerken verfügt. Dies meldet die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA.

Kim Jong-un habe demnach „das Institut beauftragt, das Produktionsvolumen bei Feststoffraketentriebwerken und Gefechtsköpfen für ballistische Raketen unter Einsatz von Werkstoffen auf Kohlenstoff-Basis zu erhöhen“, heißt es in der Meldung.

Die entsprechende Anweisung habe der nordkoreanische Staatschef bei seinem Besuch im Forschungsinstitut für chemische Werkstoffe bei der nationalen Akademie der Militärwissenschaften erteilt. Er habe sich dort mit dem Produktionsprozess vertraut gemacht und die Tätigkeit der Mitarbeiter hoch eingeschätzt.

#Nordkorea entwickelt aktiv sein Raketen- und Atomprogramm, was  bei vielen Ländern, insbesondere bei den #USA, Besorgnis auslöst. Am 22. August hatte Pjöngjang erklärt, in dem Fall, sollten sich die USA „nicht vernünftig benehmen“, bereit zu sein, einen Raketenschlag gegen die Pazifik-Insel #Guam zu führen, wo sich US-Militärstützpunkte befinden.

Design Tasse Spatz

Design Tasse lets go
(klick aufs Bild)

Der Pentagon-Chef #James Mattis hatte erklärt, dass die USA bereits seien, die auf amerikanisches Territorium abgeschossenen Raketen abzufangen. #US-Präsident Donald Trump drohte seinerseits mit „Feuer und Wut, wie sie die Welt noch nie gesehen hat“. Doch nun milderten die beiden Staatschefs etwas ihren Ton.


Höllberg

Quelle: Sputnik vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Trump: Kim Jong-un beginnt, die USA zu respektieren

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un

AFP 2017/ Jung Yeon-Je

#US-Präsident Donald Trump hat vor Tausenden Anhängern in Phoenix im Bundesstaat Arizona erklärt, dass Nordkoreas Staatschef #Kim Jong-un begonnen habe, die #USA zu respektieren. Dies meldet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg.

„Ich respektiere die Tatsache, dass er (Kim Jong-un – Anm. d. Red.) meiner Meinung nach beginnt, uns zu respektieren“, zitiert BloombergTrump.

„Und vielleicht, eher nicht, aber vielleicht kann daraus etwas Positives werden“, sagte er weiter vor seinen Anhängern im #US-Bundesstaat Arizona.

Zuvor hatte der amerikanische Außenminister #Rex Tillerson mitgeteilt, dass die Amerikaner zu einem Dialog mit #Nordkorea bereit seien, wenn Nordkorea ein Signal sende und die Raketentests beende. Zudem verwies er darauf, dass Pjöngjang „ein gewisses Maß an Zurückhaltung“ geübt habe, welches es so zuletzt nicht gegeben habe.

Die Situation auf der Korea-Halbinsel hatte sich stark angespannt, nachdem Nordkorea und die USA scharfe Erklärungen ausgetauscht hatten. Pjöngjang drohte, ballistische Raketen gegen die Insel #Guam abzufeuern, auf der der Luftwaffenstützpunkt Andersen und die Marinebasis Apra Harbor der USA liegen. US-Präsident Donald Trump drohte seinerseits mit „Feuer und Wut, wie sie die Welt noch nie gesehen hat“. Doch in der Vorwoche milderten die beiden Staatschefs etwas ihren Ton.


Höllberg

Quelle: Sputnik vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Trump droht mit „Schließung“ von US-Regierung wegen Mexiko-Mauer


purple leaves

Grenze zwischen Mexiko und den USA

© AFP 2017/ Herika Martinez

#US-Präsident Donald Trump ist seinen Aussagen zufolge dazu bereit, die Tätigkeit der Regierung wegen des Mauerbaus an der Grenze zu #Mexiko zeitweilig einzustellen, wie der TV-Sender CNBC berichtet.

„Selbst wenn wir unsere Regierung schließen müssen, werden wir diese Mauer bauen“, sagte Trump vor seinen Anhängern im #US-Bundesstaat Arizona.


Am 12. Juli hatte der Haushaltsausschuss des US-Kongresses einen Gesetzentwurf veröffentlicht, wonach Washington 1,6 Milliarden US-Dollar für den Baustart der Mauer an der Grenze zu Mexiko freigeben soll.

Zuvor war berichtet worden, dass Trump Ende Januar ein Dekret über den Beginn der Errichtung einer #Mauer an der #US-Mexiko-Grenze unterzeichnet hatte. Wie Reuters unter Berufung auf einen internen US-Bericht berichtete, sind die Kosten für die Errichtung der Mauer weitaus höher als erwartet: Sie beliefen sich auf rund 21,6 Millionen US-Dollar. Trump habe früher mit Kosten in Höhe von etwa zwölf Millionen gerechnet.


Höllberg

Quelle: Sputnik vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Wegen Terror-Verbindungen: Assad lehnt Zusammenarbeit mit dem Westen ab

22. August 2017
Wegen Terror-Verbindungen: Assad lehnt Zusammenarbeit mit dem Westen ab

Damaskus. Der syrische Präsident #Assad lehnt jede Zusammenarbeit mit dem #Westen ab, solange dieser nicht seine „Verbindungen zum #Terrorismus” kappe. Das erklärte Assad in einer Rede zur Eröffnung einer Konferenz im Außenministerium in Damaskus. Die Nicht-Zusammenarbeit betreffe Sicherheitsfragen ebenso wie die Eröffnung von Botschaften.

Wörtlich sagte Assad, die Syrer hätten im #Bürgerkrieg einen hohen Preis bezahlt: „Aber es ist uns gelungen, das Projekt des Westens zum Scheitern zu bringen.” Der Kampf gehe dennoch weiter, auch wenn es „Anzeichen des Sieges” gebe. #Syrien habe vom ersten Moment an den Terror bekämpft und werde ihn in Kooperation mit seinen Freunden weiterhin an jedem Ort zerschlagen.

Syrien habe nach Assads Worten die Versuche des Westens abgewehrt, ihn zu stürzen. Die Armee habe die Aufständischen aber noch nicht besiegt, sagte Assad. „Der Kampf geht weiter.” Mit der Hilfe Rußlands, des #Irans und der libanesischen #Hisbollah-Miliz sei die Armee in der Lage gewesen, Erfolge auf dem Schlachtfeld zu erreichen und die Last des Krieges zu verringern. Die von #Rußland vermittelten regionalen Waffenstillstandsvereinbarungen begrüßte Assad als Mittel zur Beendigung des Blutvergießens. Sie ermöglichten zudem ein Ende des Aufstands sowie die Entwaffnung und Begnadigung von Rebellen. „Wir sind daran interessiert, daß diese Initiative erfolgreich ist”, erklärte er. (mü)


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wiener Islam-Schule im Visier: Offenbar ohne Genehmigung und mit Auslandsgeldern betrieben


Europreisknaller

22. August 2017
Wiener Islam-Schule im Visier: Offenbar ohne Genehmigung und mit Auslandsgeldern betrieben

Wien. In #Wien sorgt eine offenbar illegal betriebene islamische Privatschule für Schlagzeilen. Das österreichische Bildungsministerium sieht sich jetzt veranlaßt, Anzeige zu erstatten. Nach einem Prüfungsverfahren bestehe der dringende Verdacht, „daß diese ohne jede Anmeldung betrieben wird”, erklärte SPÖ-Bildungsministerin Sonja Hammerschmid. Zudem hätten sich Verdachtsmomente wegen einer verbotenen #Auslandsfinanzierung auch gegen weitere #islamische Vereine erhärtet.

Nach dem österreichischen Islamgesetz ist eine Finanzierung aus dem Ausland verboten. Gegenstand der Ermittlungen ist der Wiener Islamverein Imam Hatip. Hintergrund sind Spendenaufrufe der Islamischen Gemeinschaft #Milli Görüs (#IGMG) in #Deutschland für eine #Imam-Schule in #Linz und eine weiterführende Schule in Wien.

Außerdem haben die Behörden nun den Verdacht, daß die Wiener Schule schon seit längerem und ohne Kenntnis des Ministeriums betrieben wird. Dort sollen theologische Inhalte vermittelt werden, die dem Privatschulrecht widersprechen.

Derzeit laufen in #Österreich noch weitere Ermittlungen gegen #Islam-Vereine wegen Verdachts auf Auslandsfinanzierung und Verstoßes gegen das Inlandsfinanzierungsgebot. (mü)

Bildquelle: suedtiroler-freiheit.com


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Türkei: Deutscher Botschafter besucht Yücel und Steudtner in Haft

Handydealer24

Demonstranten halten Schilder mit der Aufschrift "#FreeDeniz" in die Höhe. (dpa/Gregor Fischer)
Unterstützung für Yücel: Demonstranten im Februar vor der Türkischen Botschaft in Berlin. (dpa/Gregor Fischer)


Der deutsche Botschafter in der #Türkei, #Erdmann, hat die beiden dort inhaftierten Bundesbürger #Peter Steudtner und #Deniz Yücel besucht.

Erdmann habe im Gefängnis Silivri bei Istanbul jeweils über eine Stunde mit den beiden sprechen können, teilte das Auswärtige Amt mit. Ihnen gehe es den Umständen entsprechend gut. Es seien intensive Gespräche gewesen. Für Steudtner war es der erste Besuch eines deutschen Botschaftsvertreters seit seiner Festnahme Anfang Juli. Der Menschenrechtsaktivist war während eines Seminars von der türkischen Polizei abgeführt worden. Der Journalist Yücel sitzt bereits seit Mitte Februar in Haft. Den beiden wird unter anderem die Unterstützung von Terrororganisationen vorgeworfen. In türkischer Haft befindet sich zudem die deutsche Journalistin und Übersetzerin #Mesale Tolu. Auch sie will der deutsche Botschafter besuchen. Die #Bundesregierung hält die Festnahmen für #politisch motiviert.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Nordkorea-Konflikt: US-Sanktionen gegen russische und chinesische Firmen

US-Finanzminister Steven Mnuchin im Weißen Haus (14.2.17) (dpa picture alliance / Olivier Douliery)
US-Finanzminister Steven Mnuchin im Weißen Haus (14.2.17) (dpa picture alliance / Olivier Douliery)

Screenshot (395)

Die #USA haben weitere #Sanktionen gegen russische und chinesische #Unternehmen wegen deren Zusammenarbeit mit #Nordkorea verhängt.

Betroffen seien zehn Firmen und sechs Einzelpersonen, erklärte #US-Finanzminister Mnuchin in Washington. Sie würden Nordkorea Einnahmen ermöglichen, die indirekt zur Entwicklung von Massenvernichtungswaffen und zur Destabilisierung der Region genutzt würden. Die Strafmaßnahmen bewegten sich im Rahmen der #UNO-Sanktionen. Diese waren Anfang August verschärft worden.

Nordkorea hatte kürzlich Interkontinentalraketen getestet, die nach Angaben der Führung in Pjöngjang Ziele auf dem US-Festland erreichen könnten.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Katholische Kirche entschädigt Missbrauchsopfer nicht – Begründung: Geschah mit „Einverständnis“

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

 Katholische Kirche entschädigt Missbrauchsopfer nicht - Begründung: Geschah mit "Einverständnis"

(Symbolbild) #Sexueller Missbrauch in der #römisch-katholischen Kirche war ein lange weitgehend ignoriertes Geschehen. Seit Mitte der 1990er Jahre erhält es weltweit größere öffentliche Aufmerksamkeit. Der Großteil sexueller Missbrauchsfälle findet jedoch außerhalb kirchlicher Institutionen statt.

Die Verbrechens-Kompensationsbehörde in #Großbritannien verweigert Missbrauchsopfern offenbar #Entschädigungen. Als Begründung nutzen sie eine Gesetzeslücke, die bei „Einverständnis“ des Opfers eine solche ausschließt. So scheiterten Anträge von rund 700 Opfern.

Der Katholischen Kirche und britischen Kommunalbehörden wird vorgeworfen, eine Gesetzeslücke zu nutzen, um Opfer von sexuellem Missbrauch nicht entschädigen zu müssen. Die so genannte# Criminal Injuries Compensation Authority (#CICA), eine britische Regierungsbehörde, die Entschädigungen für Verbrechensopfer festlegt, soll bei einigen mutmaßlichen Opfern Zahlungen verweigert haben.

Als Begründung gab die Behörde, die durch Gewaltverbrechen Geschädigten Kompensationen bezahlen soll, offenbar an, dass die Opfer ihrem Missbrauch „zugestimmt“ haben sollen, wie einige britische Wohltätigkeitsorganisationen berichten. Rechtsanwälte, die Opfer vertreten, warnten ebenfalls, dass diese Verteidigungslinie immer häufiger angewendet werde.

Kinderbeauftragte schlägt Alarm

Ein Fall, der derzeit für Schlagzeilen sorgte, betrifft ein 12-jähriges Mädchen. Es soll mit Alkohol betäubt und in einen Wald verschleppt worden sein, wo es anschließend von einem 21-jährigen Mann sexuell missbraucht würde. Ein Entschädigungsanspruch zu Gunsten der Betroffenen bestand der Behörde zufolge nicht, da sie „freiwillig“ mit dem Mann in den Wald gegangen sein soll.

Kein Kind gibt jemals seine ‚Zustimmung‘, um missbraucht zu werden, und die verstärkte Verwendung dieser Verteidigungslinie, obwohl noch eher selten, ist besorgniserregend“,

sagte Anne Longfield, die Kinderbeauftragte Großbritanniens.

Ich habe das Justizministerium schon zuvor und jetzt wieder zu diesem Thema kontaktiert, und die Regierung sollte dringend darauf schauen, was getan werden kann, um diese Strategie zu bekämpfen.

Kirche ließ sich am Ende auf Vergleich ein

Die britische Zeitung Sunday Telegraph berichtete nun, dass sie Dokumente in Bezug auf zwei Fälle, in denen diese Verteidigungslinie zur Anwendung kam, eingesehen habe. Ein Kläger, der offenbar im Alter von 15 Jahren vergewaltigt wurde, bekam von Anwälten der katholischen Erzdiözese von #Southwark zu hören, dass sein Missbrauch

tatsächlich im Kontext einer einvernehmlichen Beziehung aufgetreten ist.

Das Opfer sagte:

Ich war in jedem Fall unter dem gesetzlichen Alter, in dem Zustimmung möglich ist, die Situation hatte etwas von Grooming [Kontaktaufnahme über das Internet mit Minderjährigen mit sexuellen Absichten] und dies wurde völlig ignoriert. Es sorgte dafür, dass ich mich sehr klein gefühlt habe.

Die Katholische Kirche hat den Fall am Ende doch noch mittels Einwilligung in eine Entschädigung geregelt. Die Kirche zahlte 80.000 Britische Pfund (ungefähr 87.500 Euro). #Dino Nocivelli, ein auf #Kindesmissbrauch spezialisierter Anwalt bei der Kanzlei Bolt Burdon Kemp, sagte gegenüber dem Radiosender Kent Live:

Es ist an der Zeit, dass die Kirche das tut, was sie predigt, und ihr Versagen zugibt. Und dass sie die Verantwortung für all die Schäden übernimmt, die sie Kindern zugefügt hat und dass sie sich für den Missbrauch entschuldigt.

Seit dem die Regierungsbehörde CICA sich 2012 der Thematik angenommen hat, wurde in etwa 700 Opfer und Hinterbliebene von Opfern sexuellen Missbrauchs eine Entschädigung verweigert. In mehr als 99 Prozent der angezeigten Fälle sexuellen Missbrauchs fand dieser jedoch im weltlichen Bereich statt.

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Kampf gegen unliebsame Meinungen: Facebook löscht zehntausende Nutzerkonten in Deutschland

22. August 2017
Kampf gegen unliebsame Meinungen: Facebook löscht zehntausende Nutzerkonten in Deutschland

„#Facebook hat vor der #Bundestagswahl Zehntausende Konten gelöscht. Diese hätten im Verdacht gestanden, #Falschinformationen oder #irreführende Inhalte zu verbreiten, teilte das Unternehmen mit. Ähnliche Aktionen hatte es auch vor der Parlamentswahl in #Großbritannien und der Präsidentschaftswahl in #Frankreich gegeben. Die Löschaktionen beruhen auf einer internen Richtlinie, die im April 2017 veröffentlicht worden war. In dem Weißbuch hatte Facebook festgelegt, wie die eigenen Mitarbeiter gegen #Desinformation auf der Plattform vorgehen“, berichtet n-tv.de. Kritiker sehen darin ein Vorgehen gegen politisch unliebsame Meinungen, insbesondere Nutzer aus dem rechten politischen Spektrum scheinen betroffen.

Die Richtlinie sieht außerdem eine enge Zusammenarbeit von Facebook mit dem #Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor, „so habe man zu Themen wie Sicherheit und Authentizität im Rahmen der Bundestagswahl einen direkten Kommunikationskanal zum BSI eingerichtet“, informiert n-tv.de. Facebook stünde in direktem Kontakt zu politischen Parteien und Kandidaten, um auf Sicherheitsrisiken hinzuweisen und Ratschläge zu erteilen, gab eine Sprecherin bekannt.

Mit derzeit rund zwei Milliarden Nutzern ist Facebook das weltweit größte #soziale Netzwerk. (sp)


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017 Video: youtube-Kanal Parteienallianz vom 21.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Kriminalität an deutschen Hauptbahnhöfen eskaliert – Polizeigewerkschaften schlagen Alarm – „Flüchtlinge“ mitbeteiligt


Miflora

22. August 2017

Kriminalität an deutschen Hauptbahnhöfen eskaliert – Polizeigewerkschaften schlagen Alarm – „Flüchtlinge“ mitbeteiligt

An den zehn größten Hauptbahnhöfen Deutschlands ist die #Kriminalität sprunghaft angestiegen. Dies geht aus einem Bericht des „Spiegel“ hervor, dem „die von der Polizei erfaßten Deliktzahlen für die zehn meistfrequentierten Bahnhöfe vor[liegen]: #Hamburg, #Frankfurt am Main, #München, #Köln, #Stuttgart, #Berlin Hauptbahnhof, #Hannover, #Düsseldorf, #Berlin-Friedrichstraße, #Berlin-Ostkreuz.“ Besonders tritt dies in Stuttgart zutage, wo sich die Straftaten laut #Bundespolizei von 1.580 im Jahr 2011 auf 3.060 fast verdoppelt haben. Diese Größenordnung an Kriminalitätszunahme ist auch an den anderen Bahnhöfen für den besagten Zeitraum zu konstatieren.

#Ernst Walter, Vorsitzender der DPolG-Bundespolizeigewerkschaft, äußert: „An manchen Bahnhöfen ist ein Zustand erreicht, in dem sich der Bürger nicht mehr sicher fühlen kann.“ Und sein Kollege #Jörg Radek, seines Zeichens stellvertretender Vorsitzender der #Gewerkschaft der Polizei (#GdP) führt aus: „Die zunehmende Verrohung der #Gesellschaft ist an den Hauptbahnhöfen ganz besonders zu spüren.“

„An den Großbahnhöfen rächten sich nun frühere Stellenstreichungen bei der Bundespolizei, sagt Gewerkschafter Radek. Die Regierung Merkel habe zudem Personal von Bahnhöfen zu Flughäfen und Grenzsicherung abgezogen. Aktuell gibt es rund 5000 Bahnpolizisten – dem GDP-Mann zufolge sind das etwa 2350 Beamte zu wenig“, faßt „Der Spiegel“ zusammen. Und Radek meint: „Die Kollegen sind längst am Limit.“ Sie seien nicht mehr in der Lage, „die abschreckende Präsenz an den Bahnhöfen [zu] zeigen wie früher.“

Und auch der Polizeigewerkschafter kann nicht umhin, die Realitäten des Kriminalitätsanstiegs beim Namen zu nennen. „Ein Teil der Straftaten geht auf eine kleine Minderheit unter den Flüchtlingen zurück.“ Hier gebe „nichts schön zu reden“. (sp)

Hier geht es zu den statistischen Zahlen der einzelnen Bahnhöfe: http://www.spiegel.de/fotostrecke/statistik-die-kriminalitaet-an-deutschen-hauptbahnhoefen-fotostrecke-151189.html

Bildquelle: sofrep.com


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Streit mit Erdogan – SPD-Minister für stärkere Kontrolle türkischer Moscheen


ADCELL

Der SPD-Parteivorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel (r.)und Bundesjustizminister Heiko Maas während des Berliner Parteikonvents (Picture Alliance / dpa / Rainer Jensen)
Bundesjustizminister #Heiko Maas und Außenminister #Sigmar Gabriel (Archiv) (Picture Alliance / dpa / Rainer Jensen)

staatslehre

Bundesaußenminister #Gabriel und Justizminister #Maas wollen #türkische Vereine und #Moscheen in #Deutschland genauer kontrollieren lassen.

Die beiden SPD-Politiker schreiben in einem Gastbeitrag für „Spiegel online„, man müsse aufpassen, dass muslimische Gemeinden nicht unter den Einfluss des türkischen Präsidenten gerieten. Es gelte zu prüfen, ob und wie der türkische Staat Strukturen aufbaue, um Gegner der Regierungspartei #AKP auch hierzulande zu verfolgen, betonen Gabriel und Maas. AKP-nahe und nationalistische Organisationen hätten den Kurs mancher muslimischer Religionsgemeinschaften bereits verändert.

Das Verhältnis zwischen #Deutschland und der #Türkei ist seit Monaten angespannt. In der vergangenen Woche forderte Erdogan #Deutschtürken auf, bei der #Bundestagswahl nicht für #SPD, #CDU oder #Grüne zu stimmen.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Gesetzliche Krankenkassen: Reserven steigen auf 17,5 Milliarden Euro


Viva Gourmet

Krankenkassen-Karten liegen neben Euro-Scheinen. ( picture alliance / dpa / Patrick Pleul)
#Krankenkassen-Reserven steigen auf 17,5 Milliarden Euro ( picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Die gesetzlichen #Krankenkassen haben im ersten Halbjahr 2017 einen Überschuss von 1,4 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums bestätigte entsprechende Medienberichte. Damit dürften die Kassen ihr Ergebnis von 2016 übertreffen. Damals erzielten sie über das ganze Jahr einen Überschuss von gut 1,6 Milliarden Euro. Den Angaben zufolge verfügen die gesetzlichen Krankenkassen derzeit über Finanzreserven von rund 17,5 Milliarden Euro. Ihr Spitzenverband rechnet deshalb im kommenden Jahr mit stabilen Beiträgen.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Keine Muslime nach Polen: „Natürliche Basis für Terroristen“


Ostseeflug

22. August 2017

Keine Muslime nach Polen: „Natürliche Basis für Terroristen“

Warschau. #Polen sieht sich nach den jüngsten islamistischen Terroranschlägen in #Europa darin bestätigt, keine muslimischen „#Flüchtlinge“ ins Land zu lassen. Das bekräftigte jetzt Pawel Soloch, der Chef des polnischen nationalen Sicherheitsbüros.

Wörtlich erklärte Soloch einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti zufolgte: „Wir überzeugen uns am Beispiel der jüngsten Terroranschläge, daß es da, wo eine große Menge an Muslimen lebt, die sehr schlecht integriert sind – und in #Katalonien sind etwa eine halbe Million Muslime – eine natürliche Basis für Terroristen gibt.“

Polen verweigert sich seit zwei Jahren hartnäckig der gemeinsamen „Flüchtlings“- und Umverteilungspolitik der #EU, der zufolge jedes EU-Land bestimmte Quoten an „Flüchtlingen“ aufnehmen soll. Laut dieser Regelung ist geplant, innerhalb von zwei Jahren in 23 von 28 Ländern der EU zusätzlich zu den zuvor bereits vereinbarten 40.000 Asylsuchenden weitere 120.000 „Flüchtlinge“, die sich in der  EU aufhalten, umzusiedeln. Polen, aber auch #Ungarn und die #Tschechische Republik lehnen diese Pläne strikt ab. Die #EU-Kommission hatte deshalb Ende Juli ein #Vertragsverletzungsverfahren gegen die drei Länder eingeleitet. (sp)


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bundesverwaltungsgericht: Abschiebung zweier Gefährder war rechtmäßig

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (dpa/picture Alliance Fotograf Peter Endig)
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (dpa/picture Alliance Fotograf Peter Endig)

Das #Bundesverwaltungsgericht in #Leipzig hat in einer #Grundsatzentscheidung die #Abschiebung zweier #Gefährder gebilligt.

Die Richter bestätigten im Hauptverfahren, dass die nach #Nigeria beziehungsweise #Algerien abgeschobenen Männer dort nicht unmenschlich behandelt würden. Die beiden hatten gegen ihre #Abschiebung geklagt. Sie waren vor sechs Monaten in ihrer Geburtsstadt #Göttingen bei einer Razzia festgenommen und als islamistische Gefährder eingestuft worden. #Niedersachsen schob die beiden ab und nutzte dazu erstmals Paragraf 58a des Aufenthaltsgesetzes. Er erlaubt die Abschiebung eines Ausländers, wenn von ihm terroristische oder andere Gefahr ausgeht. Nach Überzeugung der Richter waren die beiden Verdächtigen in der radikal-islamischen Szene in #Deutschland verankert und hatten mehrfach mit Gewalt gedroht. Der niedersächsische Innenminister #Pistorius begrüßte das Urteil und erklärte, sein Land werde auch in Zukunft konsequent gegen Extremisten vorgehen.

(Az: 1 A 2.17 und 1 A 3.17)


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Kampf gegen die Taliban: US-Druck auf Pakistan wächst


ReineBaumwolle.de

US-Truppen in der afghanischen Stadt Nawabad in der Provinz Kundus (Imago)
Ein US-Soldat im EInsatz in der in der afghanischen Stadt Nawabad in der Provinz Kundus. (Imago)

Im Kampf gegen die #Taliban verstärkt die #US-Regierung ihren Druck auf #Pakistan. In Washington drohte US-Außenminister #Tillerson, dem Land den Status als ein wichtiger Verbündeter der #USA zu entziehen, sollte die dortige Regierung nicht härter gegen die Taliban vorgehen.

Zuvor hatte bereits Präsident Trump Pakistan vorgeworfen, #Terroristen Schutz zu gewähren und damit das Nachbarland #Afghanistan zu destabilisieren. Die pakistanische Regierung wies das zurück und nannte Trumps Worte enttäuschend.

Der Präsident hatte gestern einen Strategie-Wechsel in der amerikanischen #Afghanistan-Politik angekündigt. Zwar soll die US-Militärpräsenz in dem Land fortgeführt werden. Doch wird sich die Armee künftig auf die Bekämpfung der Taliban konzentrieren. Die amerikanischen Hilfen für den Staatsaufbau in Afghanistan werden gestoppt.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Medienberichte: Kommandeur der 7. US-Flotte nach Unfallserie vor Ablösung


Spritziges aus Südtirol

Blick auf den US-Zerstörer "USS John S. McCain" mit einem großen Loch an seiner linken Seite nach einer Kollision mit einem Öl-Tanker außerhalb der Changi-Marine-Basis in Singapur am 21.08.2017 (AFP / Roslan Rahman)
Das amerikanische Kriegsschiff „#USS John S. McCain“ mit einem deutlich sichtbaren Loch an seiner linken unteren Seite. (AFP / Roslan Rahman)

Nach mehreren Unfällen von US-Kriegsschiffen im Pazifik steht der Kommandeur der betroffenen 7. US-Flotte offenbar vor der Ablösung.

Der Nachrichtensender CNN und das ‚Wall Street Journal‘ berichten übereinstimmend unter Berufung auf Regierungskreise, #Vizeadmiral Aucoin werde noch heute seines Amtes enthoben. Zwar werde ihm keine direkte Schuld an den Havarien gegeben, doch sei das Vertrauen in ihn verloren.

Am Montag war der Zerstörer ‚USS John S. McCain‘ aus noch unbekannten Gründen vor der Küste Malaysias mit einem Tanker kollidiert. Mehrere Soldaten kamen ums Leben. Bereits Mitte Juni waren sieben Soldaten beim Zusammenstoß des Zerstörers ‚Fitzgerald‘ mit einem Containerschiff umgekommen. Zwei weitere Unglücke der #US-Marine in diesem Jahr verliefen glimpflich.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wahlkampf in Trier: Schulz fordert Abzug amerikanischer Atomwaffen

Schulz spricht mit erhobener rechter Hand in ein Mikrofon. (dpa/Harald Tittel)
Der SPD-Vorsitzende Martin #Schulz bei einem Wahlkampfauftritt am 22.08.2017 in Trier. (dpa/Harald Tittel)

#SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat sich für den Abzug US-amerikanischer #Atomwaffen aus #Deutschland ausgesprochen.

Er würde sich als Bundeskanzler dafür einsetzen, sagte Schulz auf einer Wahlkampfveranstaltung in Trier. Damit bezog sich der SPD-Vorsitzende auf unbestätigte Informationen, wonach die #USA auf dem #Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in der #Eifel bis zu 20 Atomwaffen lagern. Schulz kündigte im Fall eines Wahlsiegs im September außerdem eine Initiative zur Begrenzung der Rüstung an. Die #Bundesrepublik dürfe einer von #US-Präsident #Trump gewollten Aufrüstungsspirale nicht tatenlos zusehen.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Angela Merkel in Cloppenburg ausgepfiffen und ausgebuht CDU Kundgebung 21 08 2017


Vitamimix


Höllberg

Quelle: Youtube-Kanal Parteienallianz vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Auch Pfiffe in St Peter Ording gegen Angela Merkel am 21.08.2017

Auch in St. Peter Ording Pfiffe und wir brauchen Dich nicht-Rufe gegen Angela Merkel.

Zensur mittlerweile auch auf youtube und Google.


Höllberg

Quelle: Youtube-Kanal Parteienallianz vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

BUNDESINSTITUT RECHNET OFFIZIELLE ZAHLEN NACH – 59 Prozent der Flüchtlinge haben keinen Schulabschluss


Cashper DE

Flüchtlinge

Foto: Marcos Moreno / dpa

Die Anzahl der arbeitssuchenden #Flüchtlinge #ohne Schulabschluss ist weit höher als bisher offiziell angegeben. Ausgerechnet eine Bundesbehörde hat die Daten der #Bundesagentur für Arbeit kritisch überprüft.

Hunderttausende der von #Deutschland aufgenommenen Flüchtlinge und #Migranten haben wegen mangelnder Schulkenntnisse vorerst nur geringe Chancen auf dem Arbeitsmarkt! Laut einem Bericht des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) haben je nach Herkunftsland bis zu drei Viertel der Arbeitssuchenden gar keine oder nur geringe Schulbildung.

Diagramm: Anteil der nach Deutschland Geflüchteten ohne Schulabschluss – infografik

Pikant: Das BIBB hatte Zahlen einer anderen Bundesbehörde nachgerechnet – der Bundesagentur für Arbeit (BA). In deren Statistik zu den Bildungsabschlüssen der knapp 500 000 arbeitssuchenden Migranten fiel auf, dass rund 25 Prozent der Personen keine Angaben gemacht hatten.

Das BIBB hält es für „nicht unwahrscheinlich“, dass die Betroffenen die Angabe verweigerten, weil sie in Wahrheit keinen Abschluss haben. Daraufhin wurden sie vom BIBB der Gruppe derer ohne Schulabschluss zugerechnet. Ergebnis: Im Schnitt 59 Prozent der Arbeitssuchenden aus den wichtigsten Asylländern haben keinen Schulabschluss.

In der BA-Statistik sind es nur knapp 30 Prozent. Das BIBB kommt in seinem Bericht hingegen zu dem Schluss, „dass viele junge Geflüchtete – auch aus #Syrien – ohne eine angemessene schulische Vorbildung auf die Arbeitswelt treffen. Dieser Sachverhalt widerspricht damit der ersten Sichtung der Arbeitsmarktstatistik.“

Hinzu kommt: Laut BIBB haben 69 Prozent der Geflüchteten im Heimatland keine formale berufliche Ausbildung durchlaufen, 80 Prozent haben keinen Berufsabschluss. Von den 2015 und 2016 zugereisten Asylsuchenden waren Mitte vergangenen Jahres 13 Prozent bei uns erwerbstätig.

BIBB-Präsident #Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser zu BILD: „Sprache und Ausbildung sind der beste Weg, um junge Geflüchtete in die #Gesellschaft zu integrieren. Das erfordert Zeit und Ressourcen und endet nicht mit dem Beginn einer Ausbildung.“


Höllberg

Quelle: Bild-online vom 21.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Chaos und Hochkultur sind nicht vereinbar – Das schafft uns!


Weinmühle

Polizeieinsätze eskalieren immer öfter wegen Lappalien. Foto: Dirk Vorderstraße / Wikimedia (CC BY 2.0)
Polizeieinsätze eskalieren immer öfter wegen Lappalien.
Foto: Dirk Vorderstraße / Wikimedia (CC BY 2.0)
30. Juni 2017 – 10:07

Dass das Zusammenleben mit unseren „#Neubürgern“ nicht immer so einfach und reibungslos abläuft, wie uns das die linksgrüne Schulweisheit gern weismachen will, hat sich außerhalb der kulturmarxistischen Elfenbeintürme von Parteien und Medien längst herumgesprochen.

Kommentar von Unzensurix

Im Gegensatz zur dogmatischen Vorstellungswelt der linksgrünen Volkserzieher entlarvt diese Feststellung jedoch keineswegs eine so oft beschworene „#Fremdenfeindlichkeit“, im Gegenteil: Noch niemals hat sich jemand an den vielen chinesischen, japanischen, koreanischen oder sonstigen Touristen gestört, die meist in großen Gruppen durch unsere Lande ziehen, um die kulturellen Schätze und das urige Flair unserer  Heimat zu genießen.

Beispiel 1: Eskalierte Kontrolle eines Falschparkers

Ein Fall, der mittlerweile hohe Wellen schlägt, ist eine Polizeikontrolle, die man wohl als „eskaliert“ bezeichnen könnte. Unzensuriert berichtete über diesen ungeheuerlichen Vorfall, den natürlich auch andere Medien aufgriffen; hier gibt es ein Video, das diesen Fall ebenfalls dokumentiert. Nun kann man sich die einzelnen Videosegmente noch so oft ansehen, man kommt aus dem Kopfschütteln nur schwerlich heraus. Die Situation wäre ganz unkompliziert gewesen: einfach der Polizei Folge leisten, wenn diese sagt, dass man gefälligst sein Auto hier wegfahren soll.

Aus den Berichten geht ja klar hervor, dass bereits vor diesem offensichtlich türkischstämmigen Herrn mehrere Autofahrer angehalten wurden, ihre Fahrzeuge zu entfernen – für die es anscheinend kein Problem war, dieser Bitte nachzukommen. Schon allein deshalb können und dürfen die Beamten bei dem Herrn aus Anatolien keine Ausnahme machen, vor dem Gesetz haben schließlich alle gleich zu sein.

Doch nein, es muss lamentiert werden von wegen „nur kurz“ und „heute ist eh Feiertag“ – als ob das eine Rolle spielen würde, wenn es um die Einhaltung von Gesetzen geht. Für #Deutsche gelten die Gesetze nämlich das ganze Jahr über, auch an Feiertagen – somit darf das auch von „Gästen“ erwartet werden.

Beispiel 2: #Schwarzer #Schwarzfahrer will Zug nicht verlassen

Der Fall eines schwarzafrikanischen Schwarzfahrers, der im Großraum München von DB-Sicherheitspersonal aus einer S-Bahn gefischt wurde, schlägt ebenfalls hohe Wellen. Auch hier ist der Fall eigentlich klar: Wer schwarz fährt und dabei erwischt wird, muss die Bahn verlassen, seine Personalien angeben und darf sich dann auf eine schöne, gesalzene Rechnung freuen. Nicht nur jeder Deutsche, vermutlich auch jeder Portugiese, Ire, Norweger oder Tscheche sähe das ein – nicht so jedoch der Herr vom schwarzen Kontinent.

Statt den Anweisungen des Personals Folge, bevorzugte es jener nämlich, Widerstand zu leisten, wie auf dem Video deutlich zu erkennen ist. Dass die Beamten daraufhin etwas unsanft vorgehen und den Mann unter Aufbietung körperlicher Kräfte aus der Bahn entfernen, ist nur die logische Folge seines unkooperativen Verhaltens, da mag die im Hintergrund ständig kreischende Gutmenschin auch noch so sehr „#Rassismus“ schreien.

Regeln sichern Funktionieren der #Gesellschaft

Gewiss könnte man jetzt sagen „Ach, wegen einer Fahrkarte, völlig überzogen“, aber NEIN! Dass sich jeder an die Regeln hält, auch wenn sie noch so klein und unbedeutend erscheinen mögen, das nennt man „zivilisiertes Verhalten“ und macht das Funktionieren einer Hochkultur überhaupt erst möglich. Man muss nur geistig extrapolieren, wohin das Ganze führen würde, wenn solche Umtriebe eben nicht schon im Keim erstickt würden, wie in den obigen beiden Beispielen dankenswerterweise geschehen: Wenn jeder einfach tut, was er will, dann bräche hier nämlich ganz schnell dasselbe #Chaos aus, das in den meisten Ländern, aus denen die „Geflüchteten“ stammen, als permanenter Normalzustand vorherrscht.

In Zentral- und Nordeuropa funktionieren die Gesellschaften nämlich genau deshalb so gut, weil sich eben (fast) alle an diese allgegenwärtigen und – zugegebenermaßen – manchmal auch nervenden Regeln halten. Diese Alltags-Disziplin hat es überhaupt erst möglich gemacht, dass unsere Länder sich zu den Oasen des Friedens und der Sauberkeit entwickeln konnten, die sie heute sind und die sie für so viele Menschen aus weniger zivilisierten Gegenden der Welt zu einem Wunschziel machen.

Für all jene, die in diesen Regeln und Gesetzen ein zu großes Problem für ihre persönliche Entfaltung sehen, gibt es übrigens eine ganz simple Lösung: einfach wieder zurück ins Ursprungsland gehen.


Höllberg

Quelle: unzensuriert.de vom 30.06.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Holzminden: 6 Südländer schlagen Bundeswehrsoldat brutal zusammen!

 

Holzminden  – Bereits am Donnerstag, 10.08.2017, kam es kurz nach Mitternacht auf der #Allersheimer Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der ein 31-jähriger Mann erheblich verletzt wurde.

Die Polizei in #Holzminden wurde in dieser Nacht um 0:17 Uhr über die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln darüber informiert, dass in der Allersheimer Straße bei der Aral-Tankstelle eine verletzte, blutverschmierte Person sitzen würde.

Eine Streifenwagenbesatzung des PK Holzminden traf auf einen 31-jährigen Mann aus Mainz. Der Mann wies insbesondere im Gesichtsbereich erhebliche Verletzungen auf. Ein Rettungswagen transportierte ihn in ein Holzmindener Krankenhaus.

Zuvor machte er zusammen mit einem Zeugen nachfolgende Angaben zum Sachverhalt: demnach hatte er als Bundeswehrsoldat kräftig seine Beförderung gefeiert. Auf der Allersheimer Straße kam es zu einer Begegnung mit einer bis zu sechs-köpfigen Männergruppe, die plötzlich auftauchte und offenbar Streit suchte. Während des anfänglich verbalen Streits begannen zwei Personen aus dieser Gruppe auf den 31-Jährigen einzuschlagen. Die Männer liefen anschließend in Richtung McDonald’s davon. Eine sofortige Fahndung nach den Schlägern verlief erfolglos.

Ein Zeuge beschrieb die flüchtigen Täter wie folgt: 19 bis 25 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, normale Statur, keine besonderen Auffälligkeiten (Narben, Tätowierungen), südländisches Erscheinungsbild, normal gekleidet.

Die #Polizei Holzminden ermittelt gegen die Täter wegen einer gefährlichen Körperverletzung. Die Verletzungen des Opfers waren so erheblich, dass eine Verlegung und stationäre Behandlung in einem Bundeswehrkrankenhaus notwendig wurde.

Zur Ergreifung der Täter suchen die Ermittler noch weitere Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 05531/958-0 mit dem Polizeikommissariat Holzminden in Verbindung zu setzen.


Höllberg

Quelle: behoerdenstress.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

Gießen: 3 Südländer greifen 26-jährigen an!


Cashper DE

 

Ein 26 – Jähriger ist am Samstag, gegen 07.15 Uhr, im Seltersweg durch drei Männer unvermittelt angegriffen und geschlagen sowie getreten worden. Die Personen sollen, so der Zeuge, kurze dunkle Haare haben und südländisch aussehen. Einer soll 180 bis 185 Zentimeter groß sein und ein weißes Shirt getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.


Höllberg

Quelle: behoerdenstress.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Gießen: Drei Asylbewerber aus Marokko greifen einen Mann mit Bierflasche an!

22. August 2017

Offenbar aus einer Gruppe von drei Personen wurde ein 26 – Jähriger am Sonntag, gegen 00.30 Uhr, in der #Westanlage angegriffen. Nach den ersten Schlägen nahm einer der Angreifer offenbar noch ein Bierflasche und versuchte den 26 – Jährigen damit zu verletzen. Als Verdächtige konnte ein drei #Asylbewerber aus #Marokko im Alter von 19, 24 und 26 Jahren ausgemacht werden. Der 19 – Jährige musste die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen. Hinweise bitte an die #Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.


Höllberg

Quelle: behoerdenstress.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Gießen: Asylbewerber aus Marokko nach Handtaschendiebstahl ermittelt!

Sehr schnell über die Bühne ging ein #Handtaschendiebsathl am Sonntag, gegen 02.20 Uhr, in der #Friedrichstraße. Zwei unbekannte waren an der 53 – Jährigen und ihrem Begleiter vorbeigelaufen. Dabei zogen sie die mitgeführte Handtasche weg und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Die dann eingeleitete Fahndung brachte zunächst nichts. Bei den Ermittlungen stellte es sich aber heraus, dass eine Streife der #Bundespolizei die beiden Täter zuvor kontrolliert hatten. Die Überprüfungen ergaben weiter, dass es sich bei dem einen der mutmaßlichen Diebe um einen 22 – Jährigen #Asylbewerber aus #Marokko handelt. Die Ermittlungen dauern noch an. Hinweise bitte an die #Kriminalpolizei in #Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.


Höllberg

Quelle: behoerdenstress.de vom 22.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Kinder von Schwarzafrikaner in Leverkusen beraubt


mondland

© A.Savin, Wikimedia Commons/CC-BY-SA-3.0
Der #Raub fand am Bahnhof Leverkusen-Mitte statt.

20.08.2017 – 14:34 Uhr

DEUTSCHLAND. Zwei Jungen im Alter von 11 und 12 Jahren sind am Samstagnachmittag in Leverkusen-Wiesdorf von einem Unbekannten bestohlen worden. Der Räuber erbeutete zwei Handys. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 15.30 Uhr waren die beiden Jungen in Begleitung eines weiteren Freundes (12) mit der Regionalbahn in Richtung Leverkusen unterwegs, als ein Unbekannter sie ansprach.

„Der Typ fragte, ob er mal mit unserem Handy telefonieren könnte. Ich habe ihm gesagt, dass ich keins dabeihabe“, schilderte der 12-Jährige bei der Anzeigenaufnahme. „Als wir in Leverkusen-Mitte ausgestiegen sind, sprach er uns erneut an. Ich habe ihm dann mein Handy zum Telefonieren gegeben. Danach gab der Kerl es mir aber nicht zurück, sondern steckte es in seine Hosentasche“, so der 11- Jährige gegenüber den Polizisten.

Als die Kinder das Mobiltelefon zurückforderten, packte der Täter einen der Jungen am Arm und drohte mit Schlägen. Er griff sich das Samsung des 12-Jährigen und flüchtete über die Rathenaustraße in Richtung #Heinrich-von-Stephan-Straße.

Die Geschädigten beschreiben den Täter als #Schwarzafrikaner, der etwa 17 Jahr alt ist. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer grünen Strickjacke und einer dunklen Jogginghose. Er trug eine schwarz-goldene Schirmmütze.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen und dem flüchtigen Tatverdächtigen machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Höllberg

Quelle: presseportal.de und Freiezeiten.net vom 20.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Rostock: Ausländer überfällt 30-Jährige


aluboxen.com

Freie Zeiten
Für die Suche nach dem Sexualstraftäter wurde unter anderem ein Hubschrauber eingesetzt (Archivbild).

20.08.2017 – 13:59 Uhr

#DEUTSCHLAND. In der Nacht zum Samstag wurde eine 30-jährige Frau in #Warnemünde bei #Rostock von einem bislang unbekannten Täter überfallen und #sexuell bedrängt.

Die Frau war gegen 0.30 Uhr in der Anastasiastraße unterwegs, als sich plötzlich ein Mann näherte und sie ergriff. Nachdem sie um Hilfe rief und sich zur Wehr setzte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete in Richtung des Kirchplatzes.

Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen, unter anderem mit Fährtenhund und Polizeihubschrauber, ist der Tatverdächtige weiterhin flüchtig. Die Polizei bittet daher um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

– ausländischer Phänotyp (Anm. Red. ist griechisch auf deutsch Erscheinungsbild)
– schlanke Gestalt
– circa 1,70 m groß
– 30 bis 40 Jahre alt
– bekleidet mit einer hellblauen Jeanshose, dunkler Jacke und Basecap.

Wer Hinweise zur Tat oder zum Täter machen kann, wird gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer 0381 4916 1616 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.


Höllberg

Quelle: Freiezeiten.net und presseportal.de vom 20.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Männergruppe prügelt auf zwei Würzburger ein


Cashper DE

Sülzauge/CC-BY-SA-3.0
Hauptbahnhof Würzburg.

21.08.2017 – 15:58 Uhr

#DEUTSCHLAND. Am Donnerstag sind zwei junge Männer in einem Schnellrestaurant am #Hauptbahnhof #Würzburg von einer größeren Männergruppe angegriffen worden. Einem der Opfer wurde am Boden liegend gegen den Kopf getreten.

Die beiden befreundeten #Würzburger hielten sich am frühen Donnerstagabend in einem Schnellrestaurant auf, das im Außenbereich des Hauptbahnhofes liegt. Nach Angaben der Polizei betraten gegen 17.40 Uhr zwei Männer das Restaurant und begannen, die beiden 22 Jahre alten Freunde zu provozieren.

Kurze Zeit später traktierten sie einen der 22-Jährigen mit gezielten Schlägen. Als sich die beiden Opfer wehren wollten, erhielten die Angreifer Verstärkung durch mindestens vier weitere Männer, die die beiden Würzburger mit Schlägen und Tritten attackierten. Einem der Geschädigten wurde dabei am Boden liegend gegen den Kopf getreten.

Ein Tatverdächtiger identifiziert

Als die #Bundespolizei mit mehreren Streifen anrückte, waren die Angreifer bereits in Richtung Innenstadt geflüchtet. Zeugen am Tatort und die Geschädigten beschrieben die Schläger als junge Männer mit Migrationshintergrund. Eines der Opfer musste nach dem Angriff im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Der zweite Verletzte konnte selbständig einen Arzt aufsuchen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Ein Tatverdächtiger konnte bereits am Freitag identifiziert werden. Es handelt sich um einen 18-jährigen Afghanen, der im Landkreis Würzburg lebt und bereits mehrere Straftaten begangen hat. Wer Hinweise über die noch unbekannten Tatverdächtigen geben kann, meldet sich bitte bei der Bundespolizeiinspektion Würzburg unter 0931 / 322 59 0.


Höllberg

Quelle: Freiezeiten.net  vom 21.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wilnsdorf: 17-Jährige von zehn Nordafrikanern eingekreist und begrapscht

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Polizei
Symbolbild.

21.08.2017 – 12:57 Uhr

#DEUTSCHLAND. Eine junge Frau ist in #Wilnsdorf am Rande einer #Kirmes von rund zehn Männern #sexuell genötigt worden. Erst als sich die 17-Jährige lautstark wehrte, ließen sie von ihr ab.

Der Übergriff ereignete sich laut Polizeibericht am Samstagabend gegen 22 Uhr in der Nähe einer Kirmes.

Das Mädchen ging auf dem Gehweg in Richtung Ortsmitte, als sie plötzlich von etwa zehn jungen Männern „umkreist, festgehalten, begrapscht und sexuell beleidigt“ wurde. Die Gruppe hatte sich zuvor offenbar an einer Bushaltestelle aufgehalten.

Nachdem die 17-Jährige laut um Hilfe rief und um sich trat, ließ die Gruppe von ihr ab. Nach Schilderung des Mädchens seien die Männer anschließend geflüchtet und wahrscheinlich in einen Bus eingestiegen.

Die noch unbekannten Tatverdächtigen werden von der Geschädigten als #Araber im Alter von zirka 18 bis 20 Jahren beschrieben. Alle sollen dunkle Kleidung getragen haben. Die Kriminalpolizei Siegen hat die Ermittlungen aufgenommen.


Höllberg

Quelle: Freiezeiten.net und presseportal.de vom 21.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare