Türkische Truppen in syrisches Manbidsch eingedrungen

  • Türkische Truppen in syrisches Manbidsch eingedrungen

Ankara (IRNA) – Türkische Truppen sind laut laut Medien in die nordsyrische Stadt #Manbidsch eingedrungen.

In einer Eilmeldung berichtete der türkische Nachrichtensender Star am Montagnachmittag, die türkischen Truppen hätten sich nach Ansprache mit den US-Verantwortlichen den Toren dieser Stadt angenähert.

Laut Medienberichten hätten die türkischen Einheiten  die Aufgabe,   Grenzgebiete von bewaffneten und terroristischen Kräften zu säubern, dies sei   ein grundsätzlicher Schritt bei der bilateralen Zusammenarbeit zwischen Ankara und Washington.

Laut Star-Bericht sollen die kurdischen Gruppierungen, #PKK und #YPG, gemäß einer Einigung zwischen #Türkei und den #USA   die Stadt wieder verlassen und die Sicherheit in  Manbidsch solle gemeinsam durch die Türkei und die  USA gewährleistet werden.

Der türkische Außenminister #Mevlüt Cavusoglu hatte vor einigen Tagen von der Übereinkunft seines Landes mit den USA bezüglich des Rückzugs der syrischen YPG-Kräfte aus Manbidsch, der Entwaffnung  dieser Organisation und dem Einrücken der türkischen Armee in diese Stadt berichtet.


Feuer & Glas

Vor zwei Wochen hatten die Türkei und die USA auf einen Fahrplan für Manbidsch geeinigt, wonach  die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG)  Manbidsch verlassen sollen.

Die Türkei hatte zuvor mehrmals angekündigt,  eine militärische Operation gegen Manbidsch zu starten.

Die Türkei betrachtet die von den USA unterstützten YPG als Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die USA und die Türkei stufen die PKK als Terrororganisation ein.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Verbrecher-Paradies Deutschland“: Blutüberströmte Mädchenleiche bei Hannover entdeckt

18. Juni 2018

„Verbrecher-Paradies Deutschland“: Blutüberströmte Mädchenleiche bei Hannover entdeckt

KULTUR & GESELLSCHAFT

#Barsinghausen (bei Hannover). Erneut wurde eine Mädchenleiche entdeckt. Nach aktuellen Erkenntnissen soll es sich bei dem von Spaziergängern gestern entdeckten, weiblichen Leichnam um ein 16-jähriges Mädchen aus der Nachbarschaft handeln. Die Tote soll halb nackt und blutüberströmt aufgefunden worden sein, die Polizei wollte dies weder dementieren noch bestätigen. Das Opfer soll in der Nacht zu Sonntag zu Fuß auf dem Heimweg gewesen sein, als der Kontakt zu Bekannten gegen 1.30 Uhr abbrach.

Die Spaziergänger fanden die Leiche am gestrigen Sonntag gegen 14 Uhr vor einer Grundschule und alarmierten die Polizei. Diese sperrte die Straße ab und durchsuchte die Büsche. Bereits im April wurde in der Nähe des Tatorts eine tote 55-Jährige gefunden. Auch diese Frau soll laut Obduktion getötet worden sein, bislang fehlen aber Spuren zum Täter. Die Polizei prüft derzeit einen Zusammenhang zwischen den Taten und Zeugen des aktuellen Falles. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Vereinte Nationen: 68 Millionen auf der Flucht


Spritziges aus Südtirol

Syrien: Ein Flüchtlingslager in Rojava / Raqqa (2017) (dpa / picture alliance / Chris Huby)
Syrien: Ein Flüchtlingslager in Rojava / Raqqa (2017) (dpa / picture alliance / Chris Huby)

Die Zahl der #Flüchtlinge auf der Welt hat einen neuen Höchststand erreicht.

Im vergangenen Jahr habe es 68,5 Millionen Vertriebene gegeben, teilte das #UNO-Flüchtlingshilfswerk #UNHCR in Genf anlässlich des morgigen Weltflüchtlingstags mit. Die meisten Geflohenen gab es demnach in #Syrien, #Afghanistan, #Südsudan, #Myanmar und #Somalia. Wenn es Lösungen für die Konflikte in diesen Ländern gäbe, könnten die Zahlen deutlich sinken, sagte UNHCR-Chef Grandi. Der Eindruck, die reichen Länder seien durch Migrationsbewegungen besonders betroffen, sei übrigens falsch, fügte er hinzu. Die meisten Menschen seien in benachbarte, oft arme Länder geflohen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Dutertes Kampf gegen Dorgendealer: Jetzt werden auch Zivilisten bewaffnet


Tuchbaum Shop

18. Juni 2018
Dutertes Kampf gegen Dorgendealer: Jetzt werden auch Zivilisten bewaffnet
INTERNATIONAL

Manila. Es gibt wieder Neuigkeiten vom #Anti-Drogenkrieg des philippinischen Präsidenten Duterte. Jetzt macht #Duterte mit dem Plan von sich reden, die Zivilbevölkerung großflächig mit Feuerwaffen auszustatten, damit sich auch aktive Gemeindebürger am Kampf gegen Drogendealer beteiligen können. Nach Beratungen mit der Polizei und dem philippinischen Geheimdienst, ließ Duterte jetzt verlauten, überlege er, insgesamt 42.000 Gemeindevorsteher mit Gratis-Waffen auszustatten.

Der zuständige Unterstaatssekretär im Innenministerium, Martin Dino, erklärte Medien gegenüber, die Handfeuerwaffen würden entweder gratis zur Verfügung gestellt, oder private Einkäufe würden von der Regierung subventioniert. Voraussetzung dafür sei, daß die Gratis-Waffen nicht an Personen ausgehändigt werden, die an illegalen Drogenverkäufen beteiligt sind. Denn: „Die Bedingung ist, daß der Gemeindeführer Drogen und Verbrechen bekämpfen soll“, so Dino. „Wenn er sich mit den Kriminellen verschwört, könnte er derjenige sein, der erschossen wird.“ Präsident Duterte hatte wiederholt erklärt, Tausende philippinische Gemeindebeamte seien am illegalen #Drogenhandel beteiligt.


Roberts Teehaus

Der Plan, Zivilisten mit Waffen auszustatten, wird auch von der Vereinigung der Gemeindebeamten unterstützt.

Präsident Duterte will bei alledem zusätzlich per Gesetz durchsetzen, daß Gemeindeführer mit dem gleichen rechtlichen Schutz wie Soldaten oder Polizisten ausgestattet werden und „niemals ins Gefängnis kommen“, wenn sie mutmaßliche Kriminelle in Erfüllung ihrer Pflicht erschießen.

Dutertes Kampf gegen Drogenhandel und #Kriminalität soll in den letzten Jahren bereits mehrere tausend Menschen das Leben gekostet haben. Menschenrechtler zeigen sich regelmäßig empört. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Orbán erneut EU-kritisch: „Den Haushaltsentwurf könnte Soros geschrieben haben“


Ostseeflug

18. Juni 2018
Orbán erneut EU-kritisch: „Den Haushaltsentwurf könnte Soros geschrieben haben“
INTERNATIONAL

Budapest. Der ungarische Präsident #Orbán hat erneut eine Breitseite gegen die EU-Kommission und indirekt auch gegen #Bundeskanzlerin Angela Merkel abgefeuert. In einer Rede am Samstag erklärte er: „Der von der Kommission ausgearbeitete Haushaltsentwurf für die nächsten Jahre (2020-2027) ist einwanderungs- und migrantenfreundlich.“ Und weiter: „Das Geld der Bürger gibt er den #NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen), als ob George Soros den Entwurf geschrieben hätte.”

Orbán sprach im Rahmen der Veranstaltung „Budapester Europa-Rede. Erinnerung an Helmut Kohl”, die von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung mitorganisiert wurde. Er bedachte Bundeskanzlerin Merkel dabei mit einem Seitenhieb zum Islam. Er rate jedem, „äußerst behutsam damit umzugehen, den #Islam zum Teil irgendeines europäischen Landes zu machen”, erklärte Orbán. Ungarn verfüge über „historische Erfahrungen” mit dem Islam, sagte er mit Bezug auf die Jahrhunderte der osmanischen Herrschaft in Ungarn im 16. und 17. Jahrhundert. Merkel hatte im März erklärt, daß der Islam als Religion von 4,5 Millionen im Land lebenden Muslimen „inzwischen ein Teil Deutschlands geworden” sei. (mü)

Bildquelle: http://orbanviktor.hu

Quelle: zuerst.de vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Glyphosat: Monsanto wegen Gesundheitsgefährdung vor Gericht


XXL-Sizes

Der Unkrautvernichter Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat vom US-Konzern Monsanto (imago/Bildwerk)
Der Unkrautvernichter Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat vom US-Konzern Monsanto (imago/Bildwerk)

 

#Monsanto muss sich vor einem US-Gericht wegen angeblich verschleierter Krebsrisiken durch #Glyphosat verantworten.

In San Francisco hat der erste Prozess gegen den US-Saatgutriesen begonnen, der vor Kurzem vom Leverkusener Bayer-Konzern übernommen worden war. Ein 46-jähriger Mann erhebt Klage gegen Monsanto. Er leidet seit 2014 an Lymphdrüsenkrebs und macht das Unkrautvernichtungsmittel #Roundup dafür verantwortlich. Roundup enthält den Wirkstoff Glyphosat und wird von Monsanto weltweit vertrieben.

Der Prozess birgt für #Bayer und Monsanto Brisanz, denn in den #USA gibt es zahlreiche weitere Klagen, und der erste Fall könnte zum Präzedenzfall werden. Die Frage, ob Glyphosat Krebs auslösen kann, ist umstritten. Die Internationale Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation stufte den Unkrautvernichter 2015 als wahrscheinlich krebserregend für Menschen ein.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Gesundheit, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Berlin-Besuch: Conte wirbt für EU-Solidarität bei Verteilung von Flüchtlingen


schwarzwald-maria

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht neben Giuseppe Conte, Ministerpräsident von Italien, bei der Begrüßung mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt. Beide machen ein freundliches Gesicht. (dpa / Jens Büttner)
Der italienischer Ministerpräsident #Conte wird in Berlin von Kanzlerin #Merkel empfangen. (dpa / Jens Büttner)

Italiens neuer Ministerpräsident Conte hat während seines Deutschland-Besuchs für mehr Solidarität der EU-Staaten bei der Verteilung von Flüchtlingen geworben.

Sein Land wolle das Dublin-System überwinden, demzufolge ein Asylantrag dort gestellt und bearbeitet werden muss, wo ein Migrant ankommt. Am besten sollten die Menschen ihre Anträge bereits in den Herkunfts- und Durchgangsländern stellen können. Conte rief zudem zum Kampf gegen Schlepper und zu einer wirksameren Kontrolle der europäischen Außengrenzen auf. Er steht der neuen Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und rechtsgerichteter Lega vor.

Merkel sprach sich für eine Stärkung der Grenzschutzagentur Frontex aus. Auch solle im nächsten EU-Finanzrahmen mehr Geld für die Bekämpfung illegaler Migration sowie die Entwicklung Afrikas bereit gestellt werden. Auch müsse mit Blick auf Libyen geprüft werden, ob bereits dort asylrechtliche Verfahren durchgeführt werden könnten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Asylstreit: Seehofer kritisiert Hinweis auf Richtlinienkompetenz


Möve Bikes

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) spricht über den Streit über die Asylpolitik in der Union. (imago stock&people)
Bundesinnenminister Horst #Seehofer (#CSU) spricht über den Streit über die #Asylpolitik in der Union. (imago stock&people)

Bundesinnenminister Seehofer sieht es kritisch, dass die Kanzlerin im Asylstreit auf ihre #Richtlinienkompetenz verweist. Seehofer sagte im Bayerischen Rundfunk, es sei ein ungewöhnlicher Schritt, dass #Merkel damit „wedle“, zumal es in der Sache um Sicherheit und Ordnung gehe.

Die Frage sei auch, ob sich die Richtlinienkompetenz überhaupt gegenüber einer Koalitionspartei anwenden lasse, betonte Seehofer. – In Artikel 65 Grundgesetz ist festgelegt, dass die Bundeskanzlerin die Richtlinien der #Politik bestimmt und dafür die Verantwortung trägt. Dort heißt es aber auch, dass die Minister ihre Geschäftsbereiche innerhalb dieser Richtlinien selbständig und unter eigener Verantwortung leiten.

Seehofer vertritt die Haltung, dass #Deutschland im Asylstreit eine nationale Entscheidung treffen muss – wenn es nicht bis Ende des Monats zu einer europäischen Lösung kommt. Der Minister will, anders als die Kanzlerin, erreichen, dass #Flüchtlinge an der deutschen Grenze abgewiesen werden, wenn sie in einem anderen EU-Staat erfasst sind. Merkel bevorzugt bilaterale Vereinbarungen und will dafür auf dem EU-Gipfel Ende des Monats werben. Sie sagte, auch nach dem 1. Juli gebe es keinerlei Automatismus für Zurückweisungen an der Grenze.

Derweil pochte die #SPD-Vorsitzende #Nahles auf ein Mitspracherecht ihrer Partei im unionsinternen Asyl-Streit. Eine Einigung zwischen CDU und CSU bedeute keineswegs einen Automatismus für eine Zustimmung auch der Sozialdemokraten. Nahles verlangte darüber hinaus die Einberufung des Koalitionsausschusses noch vor dem EU-Gipfel Ende Juni. Was man in den letzten Tagen und Wochen erlebt habe, schade dem Ansehen der Politik in Deutschland und dem Ansehen der Bundesrepublik in Europa.

Der Streit in der Union über die Asylpolitik stieß insbesondere bei der Opposition für Kritik. #FDP-Generalsekretärin Beer sagte, CDU und CSU hätten einen windelweichen Kompromiss gefunden. Die Regierungskrise sei lediglich vertagt. #Grünen-Chefin Baerbock sprach von einem unwürdigen Schauspiel, das dem Wahlkampf in Bayern geschuldet sei. Der Vorsitzende der Linken, Riexinger, meinte, die CSU betreibe Erpressung auf dem Rücken von Menschen in Not. #AfD-Chef #Meuthen rief Bundeskanzlerin Merkel auf, im Bundestag die Vertrauensfrage zu stellen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Thailand: Erste Hinrichtung seit neun Jahren


PG Naturpharma

Demonstranten von Amnesty International demonstrieren gegen die Todesstrafe in Japan. (AFP / Yoshikazu TSUNO )
Das Archivbild zeigt eine Demonstranten von Amnesty International gegen die Todesstrafe in Japan. (AFP / Yoshikazu TSUNO )


Roberts Teehaus

In #Thailand ist zum ersten Mal seit knapp neun Jahren die #Todesstrafe vollstreckt worden.

Ein 26-jähriger verurteilter Mörder sei mit einer #Giftspritze hingerichtet worden, teilte die thailändische Strafvollzugsbehörde mit. Zuletzt waren im August 2009 zwei Männer hingerichtet worden. Amnesty International protestierte gegen die Vollstreckung. Es handle sich um eine bedauerliche Verletzung des Rechts auf Leben, sagte die Thailand-Vertreterin der Organisation, Gerson.

Nach Angaben von Amnesty International gab es im vergangenen Jahr weltweit fast eintausend Hinrichtungen in 23 Ländern. Die meisten Todesstrafen wurden in China, im Iran und in Saudi-Arabien vollstreckt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Forsa: Union rutscht um vier Prozentpunkte ab – Grüne und AfD legen zu

 

18. June 2018 Aktualisiert: 18. Juni 2018 8:26

Die Union ist laut einer Umfrage auf 30 Prozent zurückgefallen. Als Grund sieht Forsa den Streit zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik.

Die Union ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts #Forsa auf 30 Prozent zurückgefallen. Im sogenannten „Trendbarometer“, welches für RTL und n-tv ermittelt wird, verliert sie vier Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche. Als Grund sieht Forsa den Streit zwischen #CDU und #CSU über die #Flüchtlingspolitik.

Waren die Wahlabsichten der Deutschen von Montag bis Mittwoch im „Trendbarometer“ im Vergleich zur Vorwoche nahezu unverändert, verlor die Union Ende der Woche deutlich und fiel auf ihren bislang niedrigsten Wert seit der Bundestagswahl zurück.

Screenshot (657)

Auch die #SPD nimmt Schaden und büßte im Verlauf der Woche zwei Prozentpunkte ein. „Anders als von der CSU behauptet, entspricht ihr politisches Vorgehen keinesfalls dem Willen der großen Mehrheit der Bevölkerung; denn alle drei Regierungsparteien verlieren dadurch dramatisch an Vertrauen“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL. „Und von der #AfD gewinnt die CSU auch keine Wähler zurück, sondern treibt ihr weitere Anhänger zu.“

Um jeweils zwei Prozentpunkte zulegen konnten Ende der Woche die AfD und die #Grünen. Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, würden sich laut Umfrage 30 Prozent für die CDU/CSU, 16 Prozent für die SPD, zehn Prozent für die #FDP, 14 Prozent für die Grünen, neun Prozent für die #Linke, 15 Prozent für die AfD und sechs Prozent für eine der sonstigen Parteien entscheiden.

26 Prozent der Wahlberechtigten – mehr als in den Vorwochen – sind unentschlossen oder würden gar nicht wählen. Zu den Verlierern des unionsinternen Streits zählt auch die CSU, die laut Forsa in Bayern bei einer Bundestagswahl nur noch auf 36 Prozent käme. (dts)

Quelle: Epoch Times vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Audi-Chef Rupert Stadler vorläufig festgenommen


druckerpatronen-direkt

Der wegen des Dieselskandals unter Druck stehende Audi-Chef Rupert Stadler ist einem VW-Sprecher zufolge vorübergehend festgenommen worden. Die Haftprüfung dauere noch an, sagte der Sprecher. Für Stadler gelte weiter die Unschuldsvermutung.

Quelle: Zeit-online vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Bürger in Bayern befürworten im Asylstreit Koalitionsbruch – Seehofer will BAMF umbenennen

18. June 2018 Aktualisiert: 18. Juni 2018 8:49

Die CSU hat für ihre Haltung im Asylstreit mit der CDU offenbar die Rückendeckung der großen Mehrheit der Bürger in Bayern – und der Innenminister will das BAMF umbenennen.

Die #CSU hat für ihre konsequente Haltung im Asylstreit mit der #CDU nach einer Meinungsumfrage die Rückendeckung der großen Mehrheit der #Bürger in #Bayern.

Dort befürworten fast 71 Prozent der Menschen einen Bruch der großen Koalition im Bund, wenn sich die CSU nicht mit ihrer Forderung durchsetzen sollte, künftig jene Flüchtlinge an der Grenze abzuweisen, die bereits in einem anderen EU-Staat registriert worden sind.


Fair Einkaufen

Das ergab eine Umfrage des Instituts Civey. Nur rund 24 Prozent sind demnach anderer Auffassung.

Bundesweit liegt die Zustimmung für einen Bruch der Koalition aus CDU/CSU und #SPD der Umfrage zufolge immer noch bei rund 53 Prozent, rund 40 Prozent sind dagegen.


schwarzwald-maria

Innenminister will #BAMF umbenennen

Unterdessen wurden Inhalte aus Horst Seehofers „Masterplan Migration“ bekannt, der seit Tagen für Zündstoff in Berlin sorgt.

Nach Informationen der „Augsburger Allgemeinen“ will Seehofer das wegen der Bremer Asylaffäre in die Schlagzeilen geratene Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), dessen Chefin Jutta Cordt er gerade entlassen hat, umbenennen. In der Bremer BAMF-Außenstelle soll es zwischen 2013 und 2016 zu zahlreichen fehlerhaften Asylbescheiden gekommen sein. Cordt stand der Behörde seit Anfang 2017 vor.


Vietnam-Trip

Außerdem will Seehofer Geldzahlungen an Flüchtlinge künftig massiv einschränken. Es ist offenbar geplant, den Zeitraum, in dem Asylbewerber nur einen Grundbedarf erstattet bekommen, bevor sie Leistungen auf dem Niveau der Sozialhilfe erhalten, von 15 auf 36 Monate zu verlängern. Der Bundesinnenminister muss mit Widerstand vom Koalitionspartner SPD rechnen. (afp/dpa)

Quelle: Epoch Times vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Abpfiff für Schwarz-Rot-Gold: Die Angst der Politik vor der nationalen Identität


Spritziges aus Südtirol

Von Gastautor Ramin Peymani 18. June 2018 Aktualisiert: 18. Juni 2018 9:54

Der gestrige Sieg Mexikos gegen Deutschland kommt alles andere als zufällig daher. Schon beim Singen der Hymne zeigte sich die Leidenschaft der Mexikaner, für ihr Land alles auf Sieg zu setzen. Die deutsche Elf wirkte dagegen eher teilnahmslos und zwangsverpflichtet. Ramin Peymani bringt Deutschlands „Problem“ auf den Punkt.

Nun hat das größte Fußballturnier der Welt auch für die deutsche Nationalmannschaft begonnen. Doch Stimmung will nicht recht aufkommen, und das liegt nicht nur am schwachen Auftritt der DFB-Kicker. Selten war eine Fußball-Weltmeisterschaft hierzulande im Vorfeld von so großen Kontroversen begleitet wie das vierwöchige Spektakel in Russland. Vor allem die Nominierung zweier Spieler, die offen mit dem nationalislamistischen Regime in der Türkei sympathisieren, hat vielen Fans die Laune verdorben.

Doch auch jenseits der Affäre um #Mesut Özil und #Ilkay Gündogan leidet die Identifikation mit dem eigenen Team seit geraumer Zeit. Während viele andere Länder ihre Nationalmannschaft stolz mit den Farben ihrer Flagge bezeichnen oder sie kämpferisch als “Löwen” ins Rennen schicken, ist die DFB-Truppe inzwischen überwiegend zu einer Delegation blutleerer Sportdiplomaten mutiert, die weder Stolz noch Leidenschaft ausstrahlen.

Seelenlos präsentiert sich bereits beim Abspielen der #Nationalhymne “Die Mannschaft”, wie die ehemalige deutsche Fußballnationalelf nach mehrfachem politischen Glattbügeln heute noch heißen darf. Eher teilnahmslos lassen die Spieler die Hymne über sich ergehen. Mancher bewegt zumindest die Lippen zur Musik, andere verweigern sich ganz – mit der komfortablen Maßgabe ausgestattet, keinesfalls mitsingen zu müssen. Wie wohltuend sind da im Kontrast doch die beherzten Auftritte vieler anderer Teams, bei denen die gesamte Mannschaft mit der Hand auf dem Herzen voller Inbrunst die eigene Hymne schmettert.

Im Wahn, Millionen von Fußballfans könnten mit einem Nazi-Virus infiziert werden, ist alles verpönt, was schwarz-rot-golden daherkommt

Deutschland ist ein Land ohne nationale Identität. Und so schaut man aus den Elfenbeintürmen der Berufspolitik mit Unbehagen auf eine #Gesellschaft, die zu Großereignissen als Nation zusammenfindet und ihre Unterstützung mit der Beflaggung von Autos und Balkonen dokumentiert. Viel lieber möchte das politische Personal Fanmeilen und Public Viewings als kunterbunte Multi-Kulti-Events zelebrieren, die der allumfassenden Einladung an die Welt das freundliche Willkommensgesicht verleihen. Denn wo es keine fremde Identität gibt, da kommt man gerne hin.

Und diesmal scheint das politische Unbehagen größer denn je. Nach dem kurzen Hoffnungsschimmer, den das “Sommermärchen” des Jahres 2006 geweckt hatte, ist die berufspolitische Verkrampfung im Umgang mit dem eigenen #Nationalbewusstsein heute überall spürbar. Getrieben vom Wahn, eine bestimmte Partei könnte sich der nationalen Seele bemächtigen und Millionen feiernder Fußballfans mit einem Nazi-Virus infizieren, ist plötzlich wieder alles verpönt, was schwarz-rot-golden daherkommt.


Alpenwild Shop

Kein Wunder, dass die Umsätze mit Fanartikeln in den deutschen Farben mau sind. Dem Trikot der eigenen Nationalmannschaft hat man die Farben gleich ganz ausgetrieben. In schnödem schwarz-weiß-grau kommt ein Fan daher, der sich das über 80 Euro teure Leibchen seiner Kicker überstreift. Und wer es dennoch wagt, sich mit den Nationalfarben zu schmücken, muss die #Antifa fürchten. Deren politischer Arm, die Linksjugend, ruft seit langem zu der Straftat auf, #Deutschlandfahnen an Autos abzuknicken.

Nicht für Nationalismus steht die deutschen Flagge, wie die türkeiverliebte Claudia Roth meint, sondern für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit

Nicht ganz so weit geht Claudia Roth, immerhin eine der Vizepräsidenten des Deutschen Bundestags. Doch auch sie macht keinen Hehl aus ihrer sattsam bekannten Verachtung für alles Nationalstaatliche. Es ist ein Zeichen unserer Zeit, dass eine Frau ein so einflussreiches parlamentarisches Amt ausüben darf, die sich offen gegen eines der bedeutendsten Symbole unserer Demokratie stellt. Denn nicht für Nationalismus steht die deutschen Flagge, wie die fremdelnde Grüne meint, sondern für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit. Das gilt ganz und gar nicht für die türkische Fahne, mit der sich Roth so gerne zeigt.

Ernst nehmen kann man die ungelernte ehemalige Managerin einer pleite gegangenen Politrockband also sicher nicht, wenn sie vor “nationaler Selbstbeweihräucherung” warnt. Davon sind Deutschlands willkommensgeschundene Bürger ohnehin etwa so weit entfernt wie der Mond von der Erde.


Outdoor-Shop

Überdies bietet die eigene Nationalmannschaft in diesem Jahr wenig Anlass zu Überschwang. Mit den schon vor Turnierbeginn erkennbaren fußballerischen Mängeln und der enormen Unruhe, die Özil und Gündogan unter Mitwirkung eines befangenen Bundestrainers in die Mannschaft hineingetragen haben, war der Fehlstart in die WM vorgezeichnet. “Die Nationalmannschaft ist Spiegelbild unserer multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft”, philosophiert Roth.

Doch nicht jede Kultur und nicht jede Religion versteht sich als Teil unserer Nation. Genau hier liegt das Problem – nicht etwa in der nationalen Begeisterung fahnenschwenkender Deutscher.

Zuerst erschienen auf „Liberale Warte“

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Quelle: Epoch Times vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, Sport, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Italien: „Die Party ist zu Ende“ für illegale Einwanderer

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

US-geführte Koalition fliegt tödlichen Angriff auf syrische Armee – Sana

US-Kampfjet F-22 Raptor über Syrien (Archivbild)

© Foto: U.S. Air National Guard/Staff Sgt. Colton Elliott

Die #US-geführte Koalition hat einen tödlichen Luftangriff auf Stellungen der syrischen Armee in der #Provinz Deir ez-Zor geflogen, wie internationale Medien unter Berufung auf Angaben der Nachrichtenagentur Sana berichten.

Laut der syrischen Agentur, die sich auf eine militärische Quelle beruft, soll die US-geführte Koalition die Stellungen der syrischen Armee in der Siedlung al-Harra, südöstlich von Albu Kamal, attackiert haben. Medienberichten zufolge sollen mehrere Personen ums Leben gekommen sein. Zudem soll es Verletzte geben.

سانا عاجل@SanaAjel

|| ||
مصدر عسكري: طيران يقوم بقصف أحد مواقعنا العسكرية في بلدة /الهري/ جنوب شرق مما أدى إلى ارتقاء عدد من الشهداء وإصابة آخرين بجروح

 

​Das Pentagon dementiert alle Vorwürfe: „Kein Mitglied der US-geführten Koalition hat Angriffe bei Albu Kamal verübt“, so der Sprecher des US-Zentralkommandos, Major Josh Jacques, gegenüber Reuters.

Vorbereitung auf Provokation

Der Chef des syrischen NGO-Netzwerks für Menschenrechte, Ahmad Kasem, hatte am Wochenende erklärt, dass die US-Geheimdienste nach Erkenntnissen von Menschenrechtlern eine erneute Provokation mit C-Waffen in Syrien vorbereiten würden. Ziel der Provokation, bei der echtes Giftgas eingesetzt werden könnte, sei es, die Kurden und die syrische Regierung endgültig zu entzweien.Der offizielle Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, hatte zuvor erklärt, dass nach Angaben einer Reihe von Sendern die Freie Syrische Armee (FSA) und die US-Kräfte für Sonderoperationen in der Provinz Deir ez-Zor eine Provokation mit dem Einsatz von Giftstoffen vorbereiten würden.

Nach der Provokation mit den am 4. April  angeblich „eingesetzten“ C-Waffen in der Stadt Duma haben die USA, Großbritannien und Frankreich einen Raketenschlag gegen Objekte in Syrien geführt, ohne auf die Ermittlungen der OPCW-Experten zu warten. Washington, London und Paris haben Damaskus für schuldig „erklärt“, obwohl sie keine Beweise dafür vorgelegt hatten. Alle ihre Schlussfolgerungen stützten sich lediglich auf Videos, die gegenüber der bewaffneten Opposition loyalen Internet-Ressourcen entnommen worden waren.

Quelle: Sputnik vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Mehrere Tote und Hunderte Verletzte bei starkem Erdbeben in Japan


Alpenwild Shop

Erdbeben in Japan

© REUTERS / Mandatory credit Kyodo

Im Westen Japans ist es laut internationalen Medien zu einem Erdbeben der Stärke 6,1 gekommen. Mindestens drei Personen, darunter ein neunjähriges Mädchen, kamen dabei ums Leben.

Ein starkes Erdbeben erschütterte demnach am Montagmorgen gegen 8 Uhr (Ortszeit) den Westen Japans. Das Epizentrum soll im Norden der Präfektur Osaka gelegen haben und sein Herd in einer Tiefe von 13 Metern.

GaijinGaming@Deadlyscythe1

I hope everyone is ok after that earthquake, my family and i are fine. In Osaka this is a bit of news that they are showing

 
Channel NewsAsia

@ChannelNewsAsia

Strong earthquake shakes Osaka in western Japan; no reports of major damage or risk of tsunami waves https://cna.asia/2t4FweZ 


WAMS - Socks Made in Italy

Laut japanischen Behörden verstarben ein neun Jahre altes  Mädchen und zwei über 80-jährige Männer. Nach Angaben des Nachrichtensenders NHK sollen über 200 Menschen verletzt worden sein.

Reuters Top News

@Reuters

More than 200 reported injured in Japan quake: NHK https://reut.rs/2ymzsUc 

​Durch das Erdbeben wurden Medienberichten zufolge zahlreiche Straßen aufgerissen und Kanalisationsrohre sollen auseinander gebrochen sein. In einigen Gebäuden gebe es kein Wasser mehr. Im Nahverkehr seien Züge und U-Bahnen ausgefallen.

Bild auf Twitter anzeigenBild auf Twitter anzeigenBild auf Twitter anzeigen
hide@ellemonoeye

There was an earthquake this mornung in Osaka. The pictures are in Osaka now.

Quelle: Sputnik vom 18.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Kamen: Südländer rauben 26jährigen in seiner Garage aus und verletzen ihn mit Messer


Verwoehnwochenende

KREISPOLIZEIBEHÖRDE UNNA

POL-UN: Kamen – Nächtliches Raubdelikt durch zwei Unbekannte mit Messer in der Blumenstraße – Geschädigter wird bei Rangelei verletzt

 

Kamen (ots) – In frühen Sonntagmorgen, 17.06.2018, kam es gegen 01:00 Uhr in der Blumenstraße zu einem Raubdelikt. Ein 26 jähriger Kamener hielt sich an seiner Garage auf, als er plötzlich von zwei Unbekannten zunächst verbal angegangen wurde. Dann habe einer der Unbekannten versucht, ihm seine Geldbörse aus der Hosentasche zu ziehen. Als sich der Kamener dagegen wehren wollte, habe ihm einer der Unbekannten ein Klappmesser vorgehalten und die Herausgabe von Geld gefordert. Es kam dann zu einer Rangelei, bei der der Kamener Schnittverletzungen an einer Hand erlitt. Die beiden unbekannten Täter flüchteten letztlich ohne Beute in Richtung Schlägelstraße. Der Kamener wurde zur Behandlung der Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen negativ. Sie konnten bislang nur vage beschrieben werden: Beide waren vermutlich südländischer Herkunft, etwa 185 cm groß und trugen dunkle Kleidung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder unter 02303 921 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Telefon: 02303-921 1150
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de
https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Leitstelle
Tel.: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
Email: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Schon wieder Vergewaltigungsattacke durch Araber an der Dreisam in Freiburg


Alpenwild Shop

Symbolbild. Credits: youtube

#Vergewaltigungen sind in #Freiburg leider Alltag. Ein Sexualmord an der Dreisam durch Armutsafrikaner reicht wohl nicht. Freiburg ist seit dem schrecklichen Mord an einer Studentin kein bisschen sicherer geworden. Schon wieder versuchte ein Armutsaraber eine junge Frau brutal zu vergewaltigen, schon wieder an der Dreisam – keine Frau sollte hier  noch alleine spazieren

Altstadt, Dreisambrücke – Am Nachtmittag des 14.06.2018 erschien eine 27-jährige Frau bei der Kriminalpolizei in Freiburg und gab zu Protokoll, dass sie in der vorangegangenen Nacht von einem ihr unbekannten Armutsaraber beinahe vergewaltigt wurde.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand verließ die Frau am Mittwoch, 13.06.2018, kurz vor Mitternacht, zu Fuß die Innenstadt von Freiburg durch das Martinstor entlang der Kaiser-Joseph-Straße. Auf ihrem Weg hatte sie den Eindruck, dass sie offensichtlich von einer Person verfolgt wurde.

Der Muslim verfolgte die junge Frau immer und immer wieder, drohte sie zu vergewaltigen, dann attackierte er sie brutal mit massiven Schlägen, auf der Dreisambrücke

An der Fußgängerampel bei der Schreiberstraße schloss eine unbekannte männliche Person zu ihr auf und suchte den Kontakt zu ihr. Trotz des Versuchs des Mannes, die Frau verbal und auch durch Festhalten davon abzuhalten, flüchtete diese über die Dreisambrücke in Richtung Johanneskirche, an deren Ende sie dann eingeholt wurde. Dort versucht der Mann unter unmissverständlichen Äußerungen, sich an ihr zu vergehen. Unter massiver körperlicher Gegenwehr gelang es der 27-Jährigen sich loszureißen und zu flüchten.

Muslimische Armutsmigranten und Armutsafrikaner ein Vielfaches krimineller als Deutsche. Laut Statistik morden, vergewaltigen und schänden sie viel häufiger, obwohl sie einen nur kleinen Bevölkerungsanteil ausmachen


Buonissimo World

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– männlich, ca. 165 cm groß,

– kurze, schwarze Haare,

– sprach gebrochen Deutsch,

– sein Erscheinungsbild wird als „arabisch“ beschrieben,

– zur Tatzeit war er bekleidet mit einem grünen T-Shirt und einer schwarzen Hose.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen und mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0761 882 5777 inVerbindung zu setzen. Auch Hinweise ob und ggf. wo ein Mann, auf den die Personenbeschreibung zutrifft, sich vor der Tat aufgehalten hat oder möglicherweise aufgefallen sein könnte, sind für die Ermittler wichtig.

Quelle: Truth24.net vom 16.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Soest: Räuberischer Diebstahl in Drogeriefiliale – Schwarzer klaut Parfüm und schubst Verkäuferin

Soest – Räuberischer Diebstahl in Drogeriefiliale

Am Freitagabend um 17:50 Uhr kam es in einer Drogeriefiliale in der Brüderstraße zu einem räuberischen Diebstahl durch einen unbekannten Täter. Dieser entwendete zuvor aus der Filiale Parfum und wollte damit die Filiale verlassen. Als er durch eine Mitarbeiterin der Drogerie angesprochen wurde, schubste er diese beiseite und flüchtete. Beschrieben wird der Täter wie folgt, ca. 30 Jahre alt, 160cm groß, dunkelhäutig, schwarze kurze Haare, schwarzer kurzer Bart, sehr schlanke Statur, bekleidet mit einem schwarzen oder dunkelblauen Jogginganzug mit weißen Applikationen, bei sich trug er eine auffällig bunte Papiertüte. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen oder der Person nimmt die Polizei in Soest unter 02921-91000 entgegen. (bv.)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Delmenhorst – Schwarzafrikanischer Sextäter gefasst


Roberts Teehaus

POLIZEIINSPEKTION DELMENHORST / OLDENBURG – LAND / WESERMARSCH

POL-DEL: Pressemeldung der Polizei Delmenhorst vom 17.06.2018

 

Delmenhorst (ots) – #Delmenhorst: Täter der #sexuellen Belästigung zum Nachteil eines jungen Mädchens (siehe Meldung vom 13.06.2018) festgenommen.

Der gesuchte Täter der sexuellen Belästigung in Delmenhorst zum Nachteil eines jungen Mädchens (siehe Meldung vom 13.06.2018) wurde ermittelt und am 16.06.2018 vorläufig festgenommen.

Es handelt sich dabei um einen 23-jährigen Mann (#Schwarzafrikaner) aus Delmenhorst.


Roberts Teehaus

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen (erkennungsdienstliche Behandlung, Vernehmung und einer Gefährderansprache) wurde der Täter entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

#Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Wache
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Quelle: pressportal.de vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Stavenhagen: Wurde ein 17jähriger Deutscher durch drei Afrikaner bestohlen? Es kam zu Körperverletzungen

POLIZEIPRÄSIDIUM NEUBRANDENBURG

POL-NB: Körperverletzungen am Rande des Stadtfestes in Stavenhagen (LK Mecklenburgische Seenplatte)

 

#Stavenhagen (ots) –

Durch einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vom Stadtfest in 
Stavenhagen wurde gegen 22 Uhr in der Einsatzleitstelle 
Neubrandenburg mitgeteilt, dass sich drei Zuwanderer und ein 
deutscher Mann im Bereich der Parkanlagen, am Rande des Stadtfestes, 
schlagen. Vor Ort wurde den eingesetzten Beamten mitgeteilt, dass ein
17-jähriger Deutscher angenommen hatte, durch die Zuwanderer 
bestohlen worden zu sein. Er hatte seinen Rucksack unbeaufsichtigt 
auf einer Parkbank stehen lassen und später festgestellt, dass sein 
Handy und sein Portemonnaie fehlen. Da die drei afrikanischen Männer 
im Bereich der Bank standen, vermutete er, dass der Diebstahl durch 
sie begangen wurde. Es folgte eine verbale Auseinandersetzung, die 
dann zu Handgreiflichkeiten zwischen einem 22-jährigen Eritreer und 
dem 19-jährigen Deutschen führte. Beide erlitten 
Gesichtsverletzungen, die durch einen Rettungssanitäter vor Ort 
versorgt wurden. Das Diebesgut konnte bei der Durchsuchung der 
Personen nicht aufgefunden werden. 

Strafanzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzungen, Beleidigung 
und eine Diebstahlsanzeige, gegen unbekannte Täter, wurden durch die 
eingesetzten Beamten des Polizeireviers Malchin aufgenommen.

Im Auftrag
Annette Klinger
Polizeiführerin vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

#Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Bochum: Südländer raubt 81jähriger die Halskette


Alpenwild Shop

POLIZEI BOCHUM

POL-BO: Halskette entrissen: Polizei sucht Räuber

Bochum (ots) – Eine 81-jährige Bochumerin ist am Freitagnachmittag, 15. Juni, in der Bochumer Innenstadt Opfer eines #Raubes geworden. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 14.35 Uhr war die Seniorin auf der Hans-Böckler-Straße unterwegs, als ihr in Höhe der Hausnummer 8 ein Unbekannter die Halskette entriss und flüchtete. Die 81-Jährige blieb unverletzt.


Roberts Teehaus

So wird der Täter beschrieben: ca. 20 Jahre alt; ca. 165 cm groß; schlank, „südländisches Aussehen“; er trug eine blaue Jeans und ein dunkles Oberteil.

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) nimmt Zeugenhinweise entgegen. Telefonnummer: 0234 / 909 8110 (-4441 außerhalb der Bürozeiten).

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

In Ottrau im Schwalm-Eder-Kreis wurde eine 39jährige von einem Ostafrikaner vergewaltigt

Polizei spricht von „massiver Gewaltanwendung“ – Augenzeugin berichtet

#39-Jährige in der Schwalm vergewaltigt – 25-Jähriger verhaftet

Ottrau. In #Ottrau im #Schwalm-Eder-Kreis ist am Donnerstag eine 39-jährige Frau vergewaltigt worden. Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilt, ist ein 25-jähriger Mann festgenommen worden.

Dieser Artikel wurde zuletzt um 18.03 Uhr aktualisiert – Der mutmaßliche Täter ist ein wohl 25-jähriger #Asylsuchender und stammt laut Polizei aus #Ostafrika. Seine Herkunft war am Freitagnachmittag noch nicht abschließend geklärt.

Kunstdrucke und Poster
screenshot-1737

Die Frau soll den Mann am Donnerstagmorgen in ihrem Auto mitgenommen haben. Schon im Wagen sei es zu ersten sexuellen Übergriffen gekommen. Der Mann soll die Frau nicht nur vergewaltigt, sondern auch geschlagen haben. In der Feldgemarkung von Ottrau geschah dann die brutale Tat: Der Angreifer zog die Frau aus und vergewaltigte die 39-Jährige unter „massiver Gewaltanwendung“.

Gefunden wurde der Tatverdächtige durch Hinweise aus der Bevölkerung. Bereits am Donnerstagnachmittag nahm die Polizei den Mann in der Nähe des Tatorts fest. Nach Angaben der Polizei wurde ein Haftbefehl erlassen – wegen Verdachts der besonders schweren #Vergewaltigung. Der mutmaßliche Täter befindet sich aktuell in Untersuchungshaft. Jetzt ermittelt die Polizei weiter, um die Details des Tathergangs ans Tageslicht zu bringen. Zuständig für den Fall ist die #Staatsanwaltschaft Marburg.

Augenzeugin fand das Opfer

Eine Augenzeugin schilderte der HNA, dass sie ein Wimmern wahrnahm, schließlich entdeckte sie das Opfer. Die Frau kauerte am Donnerstagmittag vor einem Hauseingang in Ottrau. „Sie weinte bitterlich und sprach von der Tat.“ Die 39-Jährige habe immer wieder ausgestoßen: „Der Schwarze hat mich vergewaltigt.“ Während eine andere Anwohnerin per Handy Polizei und Rettungskräfte alarmierte, kümmerte sie sich um das Opfer, „sie war total zusammengeschlagen, das Auge angeschwollen, die Arme wiesen deutliche Spuren der massiven Gewalt auf“.

Nach Information der Augenzeugin war der Tatort oberhalb des Friedhofs, in der Nähe wurde der Vergewaltiger dann am frühen Abend von Beamten gefasst. Dort sollen die Polizisten auch Kleidungsstücke des Opfers sichergestellt haben, so der Kenntnisstand der Zeugin. Bevor die Polizei zugreifen konnte, hatte der Täter angeblich eine andere Ottrauerin um Wasser gebeten, diese hatte daraufhin die Polizei informiert und die Beamten so offenbar auf seine Spur gebracht. Die Zeugin zeigte sich gegenüber unserer Zeitung am Freitagabend erschüttert: „Man muss Angst haben, als Frau alleine herumzulaufen.“

Verdacht der Vergewaltigung in Ottrau

 

Möglicher Fundort: Unbestätigten Informationen der Anwohner zufolge war die Polizei nach der Tat oberhalb des Friedhofs in Ottrau im Einsatz.

Ottrauer zeigten sich betroffen

Viele Ottrauer hatten am Donnerstag einen großen Polizeieinsatz bemerkt. Mehrere Streifenwagen, Zivilstreifen, ein Rettungswagen und ein Notarzt seien um die Mittagszeit durch das Dorf gefahren, berichten Passanten übereinstimmend. Eine Frau fügt an, die Einsatzkräfte seien dann zu einer Stelle oberhalb des Friedhofs in die Straße „Am Pfaffenbusch“ gefahren.

Im Laufe des Nachmittags beobachteten Ottrauer Polizeiwagen auf Feldwegen rund um das Dorf. Es habe ausgesehen, als seien die Beamten auf der Suche nach jemandem gewesen, sagt eine Ottrauerin. Zunächst ging man in dem Örtchen von einem Unfall oder auch einem Delikt wie einem Einbruch aus.


Roberts Teehaus

Im Lauf des Nachmittags machten dann erste schlimme Gerüchte die Runde. Er habe abends in der Kneipe von der Vergewaltigung gehört, erzählt ein Mann, und eine Dorfbewohnerin gibt an, dass man auch beim Blutspendetermin in der Mehrzweckhalle am Abend über das Verbrechen gesprochen habe.

Dass eine solche Tat möglicherweise am helllichten Tag passierte, sei schon sehr verstörend, meint eine Frau im örtlichen Metzgerladen: „Da macht man sich schon so seine Gedanken.“ Sie habe das Gefühl, solche Vorfälle nehmen auch auf dem Land zu, sagt eine Ottrauerin: „Das erste was ich gestern Abend zu meiner Tochter gesagt habe: Geh nicht mit dem Hund raus.“ Und eine andere Frau berichtet, dass sie zumindest am Donnerstagabend nur mit sehr mulmigen Gefühl im Bauch zum Gartenhaus gegangen sei: „Ich hatte Angst.“

Quelle: Hessische/Niedersächsische Allgemeine vom 16.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Sexuelle Belästigung: In Güstrow wird 19jährige von acht Männern bedrängt


Alpenwild Shop

JUNGE FRAU WIRD IN GÜSTROW VON ACHT MÄNNERN BELÄSTIGT

Güstrow – In Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung.

Die Polizei konnte einen der Männer noch am Tatort antreffen (Symbolbild).
Die Polizei konnte einen der Männer noch am Tatort antreffen (Symbolbild).

Am Freitagabend geriet eine junge Frau in der Innenstadt im Bereich des Borwinbrunnens in eine achtköpfige Männergruppe.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand wurde die 19-Jährige aus der Gruppe heraus bedrängt. Ein Tatverdächtiger fasste sie an und küsste die Geschädigte gegen ihren Willen. Als sich die junge Frau entfernen wollte, wurde sie durch die Personengruppe daran gehindert.

Die 19-Jährige meldete sich erst Stunden später bei der Polizei, dennoch wurden sofort umfangreiche Ermittlungen eingeleitet.

Den Beamten gelang es, den Haupttatverdächtigen im Bereich des Tatortes festzustellen. Der alkoholisierte 19-Jährige leistete zunächst Widerstand, verletzt wurde aber niemand.

Die Polizei ermittelt nun die weiteren Tatverdächtigen und die genauen Hintergründe des Vorfalls.

Quelle: tag24.de vom 16.06.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Keine Nationalitätenangabe – Der geübte Leser kennt sich aus.


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Messerangriff mitten in der Innenstadt von Chemnitz – 34jähriger verletzt


Alpenwild Shop

34-JÄHRIGER BEI MESSERATTACKE IN CHEMNITZ VERLETZT

Chemnitz – Ein Mann (34) ist bei einem Angriff mitten in der Chemnitzer Innenstadt schwer verletzt worden.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Angriff. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Angriff. (Symbolbild)

 

      Spreadshirt Shop idee09

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, überquerte der 34-Jährige gegen 23 Uhr die Bahnhofstraße in Richtung Augustusburger Straße.

Aus dem Nichts wurde er von einem Unbekannten angegriffen.

„Plötzlich verspürte er einen Schmerz und ging zu Boden. Der 34-Jährige wurde mit einer Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht“, so ein Polizeisprecher.

Gestohlen wurde nichts. Angaben zum Angreifer konnte der Verletzte nicht machen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Attacke beobachtet haben und Angaben zum Täter machen können. Hinweise nehmt die Polizei unter Telefon 0371/387495808 entgegen.

Quelle: tag24.de vom 17.06.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Keine Angaben zur Nationalität – Messerattacke – Der geübte Leser weis Bescheid


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Türke sticht Frau auf der Strasse in Hannover nieder – Polizei nimmt ihn in Bielefeld fest

FRAU IN HANNOVER AUF DER STRASSE IM STREIT GETÖTE

Hannover – Eine 35 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen in #Hannover von einem Mann niedergestochen worden.

Die Frau starb kurz darauf im Krankenhaus. (Symbolbild)
Die Frau starb kurz darauf im Krankenhaus. (Symbolbild)


Roberts Teehaus

Sie starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Ein 57 Jahre alter Mann steht im Verdacht, der Frau mehrere Stichverletzungen zugefügt zu haben.

Die Polizei fahndete am Abend nach dem türkischstämmigen Tatverdächtigen – zunächst ohne Erfolg. Die Beamten gingen zunächst von einem Beziehungsstreit als Hintergrund für die Tat aus.

Laut Polizei waren Anwohner auf den Streit zwischen den beiden aufmerksam geworden. Die Auseinandersetzung habe sich auf einem Gehweg zugetragen.

Update 20.49 Uhr:

Die#Polizei konnte den türkischstämmigen Tatverdächtigen am Abend in #Bielefeld festnehmen, wie die Ermittler berichteten. Er habe dort einem Passanten von der Tat erzählt.

„Erste Zeugenvernehmungen und ergänzende Ermittlungen brachten die Fahnder auf die Spur des 57 Jahre alten Verdächtigen“, teilte die Polizei weiter mit. Sie ging zunächst von einem Beziehungsstreit als Hintergrund für die Tat aus.

Quelle: tag24.de vom 16.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Duisburg: Südosteuropäisches Fachkräftetrio raubt 47jähriger Einkaufstasche – Zeugen gesucht


Alpenwild Shop

POLIZEI DUISBURG

POL-DU: Einkaufstasche geraubt – Zeugen gesucht

 

Duisburg-Hamborn (ots) – Als sich eine 47-jährige Frau Samstagmorgen, gegen 10:30 Uhr, mit ihrem Rollator während ihres Einkaufs auf dem Hamborner Altmarkt in der Nähe des Springbrunnens befand, kamen drei junge Männer von hinten auf sie zu, wobei einer sie zur Seite schubste. Ein anderer holte ein kleines Taschenmesser hervor und schnitt die Kordeln des Jutebeutels, die um einen Haltegriff mehrfach geknotet waren, durch und raubte den Beutel samt Inhalt (orangefarbene Geldbörse mit Bargeld, Handy Samsung S8 in pinkfarbener Hülle, BPA und Debitkarte). Anschließend flüchteten die drei Täter. Die Frau machte nach der Tat mehrfach bei umhergehenden Passanten auf sich aufmerksam, bekam jedoch keine Hilfe. Sie beschreibt die drei Täter mit südosteuropäischer Herkunft, 16-20 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß. Der Messerträger trug eine schwarze Jogginghose mit Ferrari-Emblem und weiße Nike-Schuhe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 16.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Garching an der Alz: Drei Osteuropäische Fachkräfte belästigen zwei Frauen – Einer schlägt Frau mit Gürtel ins Gesicht


Anzuege.de

Garching an der Alz  |  17.06.2018  |  08:57 Uhr

Mann schlägt Frau mit dem Gürtel ins Gesicht und würgt eine Weitere



Auf dem Nachhauseweg ist in Altötting am Sonntagmorgen eine Frau von einem Unbekannten mit einem Gürtel geschlagen worden.

Auf dem Nachhauseweg ist in #Altötting am Sonntagmorgen eine Frau von einem Unbekannten mit einem Gürtel geschlagen worden. | dpa

Zwei junge Frauen und ein junger Mann sind am Sonntagmorgen von drei bislang Unbekannten in #Garching an der Alz (Landkreis Altötting) angegriffen worden. Die Frauen und ihr Begleiter befanden sich auf dem Heimweg, als ein junger Mann einer der Frauen mit dem Gürtel ins Gesicht schlug. Eine zweite Frau würgte er. Das berichtet die Polizei am Sonntag.

Die zwei Frauen und ihr Begleiter wurden gegen 5 Uhr an der Unterführung bei der Tassilostraße attackiert. Drei Männer griffen sie an. Einer von ihnen schlug mit einem Gürtel einer Frau ins Gesicht. Sie wurde dabei leicht verletzt. Der Angreifer verletzte auch die zweite Frau leicht, indem er sie mit dem Gürtel würgte. Als der Begleiter dazwischen gehen wollte, schlugen die drei Männer zusammen auf den Mann ein. Laut Polizeiangaben wurde er so schwer verletzt, dass ein Krankenwagen gerufen werden musste.

Nach dem Angriff flüchteten die drei Männer in Richtung Aral-Tankstelle. Wie es seitens der Polizei auf Nachfrage der PNP hieß, sind die Täter ihren Opfern zumindest vom Sehen her bekannt. Infolge bereits aufkommender Gerüchte in Online-Netzwerken betont die Polizei, dass es sich laut Zeugenbeschreibungen wohl nicht um Flüchtlinge handeln dürfte. Erste Hinweise lassen vielmehr auf eine möglicherweise osteuropäische Herkunft schließen. Hinweise nimmt die #Polizeiinspektion Altötting unter der Nummer 08671-9644-0 entgegen. -pnp

Quelle: Alt-Neuöttinger Anzeiger vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Sie rief „Allahu Akbar“: Frau verletzt mehrere Menschen in Frankreich

 
Polizeipatrouille in La Seyne-sur-Mer (Archivbild)

Eine Frau hat nach Angaben der Agentur AFP zwei Menschen in Südost-#Frankreich verletzt. Zuvor soll sie „#Allahu Akbar“ geschrien haben.

Nach Informationen des Radiosenders „France Info“ war die Frau mit einem #Messer bewaffnet. Sie habe am Sonntagmorgen zwei Menschen in einem Supermarkt in der Stadt #La Seyne-sur-Mer überfallen.

Bei den Opfern handle es sich um einen Kassierer und einen Kunden, die leicht verletzt worden seien. Laut Augenzeugenberichten hatte die Frau „Allahu Akbar“ geschrien. Zu dem Fall werde derzeit ermittelt.

Quelle: Sputnik vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Aufstand gegen Merkel: Sachsen macht Grenzen dicht

 


XXL-Sizes


Grenzmarkierung, über dts NachrichtenagenturSachsens Innenminister #Roland Wöller (#CDU) will bereits abgelehnte #Asylbewerber und sogenannte #Dublin-Fälle auch an der Grenze zu #Tschechien und #Polen zurückweisen.

„Das ist zwingend notwendig, um geltendes Recht durchzusetzen und auch den Rechtsfrieden in unserer Gesellschaft wiederherzustellen“, sagte Wöller der „Welt“ (Montagsausgabe).

Der Innenminister stellt sich damit gegen die CDU-Vorsitzende Angela #Merkel und fordert sogar ein umfangreicheres Einschreiten als die #CSU, bei der bislang von Zurückweisungen an drei Grenzübergängen zu #Österreich die Rede ist.

Laut internen Analysen der Bundespolizei liegt der „Brennpunkt unerlaubter Einreisen“ nach wie vor an der deutsch-österreichischen Grenze. Aufgrund der dortigen strengeren Kontrollen bevorzugen Schleuser aber zunehmend Wege über Tschechien oder Polen in die Bundesrepublik.


nanosit

2018 fast 70.000 Asylanten

Insgesamt ist die Zahl der Asylsuchenden in #Deutschland zuletzt leicht zurückgegangen. Das geht aus internen Berechnungen des Bundesinnenministeriums hervor, berichtet die „Welt“.

Demnach wurden bis zum 14. Juni 67.782 Asylsuchende in der Easy-Statistik des Bundes registriert. In den vergangenen eineinhalb Monaten wären damit rund 13.000 Asylsuchende hinzugekommen – deutlich weniger als zuvor. Die Hauptherkunftsländer deuten darauf hin, dass weiterhin viele über die sogenannte Balkanroute nach Deutschland kommen.


Weinmühle

Die meisten Asylbewerber 2018 kamen bislang aus Syrien (21 Prozent), Irak (9 Prozent) und Afghanistan (9 Prozent). Ein internes Lagebild des Auswärtigen Amtes zeigt, dass die Zahl der irregulären Einreisen nach Europa auf mehreren Routen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen ist.

Während die Zahl auf der weiterhin am stärksten genutzten Route über das zentrale Mittelmeer vor Libyen um 78 Prozent zurückging, stieg sie vor Spanien um 54 Prozent, in der Ägäis um 66 Prozent und an der griechisch-türkischen Landgrenze um 600 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im April kamen beispielsweise 3.620 Personen über die Landgrenze aus der Türkei, im Mai waren es dagegen nur knapp mehr als 1.000.


Kräutergott.de

Interne Zahlen der Bundesregierung zeigen zudem, dass Griechenland sich kaum an das EU-Türkei-Abkommen hält und – statt wie verabredet Migranten in den Lagern auf den Inseln unterzubringen – viele aufs Festland bringt, wo sie laut Sicherheitskreisen oft weiter ins Ausland reisen, zum Teil mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Zwischen November und April kamen den Zahlen zufolge 13.941 Personen neu auf den griechischen Inseln an, in der gleichen Zeit wurden 11.600 von dort aufs griechische Festland gebracht.

Foto: Grenzmarkierung, über dts Nachrichtenagentur

Quelle: MMNews vom 17.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare