Treuhand: Linke will neuen Untersuchungsausschuss


Alpenwild Shop

Pressekonferenz der Treuhandanstalt  (picture alliance/dpa/Foto: Thomas Lehmann)
Detlev Rohwedder (M), Präsident der Treuhandanstalt, im Kreise von Vorstandsmitgliedern, bei einer Pressekonferenz am 27.11.1990 in Berlin. (picture alliance/dpa/Foto: Thomas Lehmann)

Fast 30 Jahre nach der Wende will die Linkspartei einen neuen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Treuhandanstalt.

In dem Antrag, den die Partei in den Bundestag einbringen will, heißt es, bis heute bestehe eine erhebliche wirtschaftliche und soziale Kluft zwischen Ost- und Westdeutschland. Als eine Ursache wird die Arbeit der Treuhand angesehen. Fraktionschef Bartsch sagte der Deutschen Presse-Agentur, verheerende politische Fehler, die in der Nachwendezeit gemacht worden seien, müssten aufgearbeitet werden. Die Linke braucht aber noch mindestens zwei weitere Fraktionen, damit ein Untersuchungsausschuss eingesetzt werden kann.

Die Treuhand war 1990 gegründet worden und hatte eine zentrale Rolle bei der Umwandlung der DDR-Planwirtschaft in eine Marktwirtschaft. Im Zuge der Privatisierung von DDR-Betrieben fielen Millionen von Jobs im Osten weg. Ende 1994 wurde die Treuhand aufgelöst.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.04.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Treuhand: Linke will neuen Untersuchungsausschuss

  1. Pingback: Treuhand: Linke will neuen Untersuchungsausschuss | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.