Auch Juncker unterstützt die Schulschwänzer!


Bergfürst

Foto: Jean-Claude Juncker (über dts Nachrichtenagentur)

Heute ist Freitag, DER Tag für alle „friday-for-future“-Junkies. Und wir sind gespannt, ob die Straßen und Plätze der Städte wieder so voll werden mit den gehirngewaschenen Schülern, die von skrupellosen Klima-Lobbyisten missbraucht werden, um sich die Taschen zu füllen.

Einen großen Fan haben die Schüler dazu gewonnen:

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker lobte die Schülerproteste für mehr Klimaschutz. „Ich halte es für begrüßenswert, dass nach jahrelanger Erlahmung jugendlicher Protestkräfte endlich wieder junge Menschen auf die Straße gehen, weil sie sich Sorgen um unsere Zukunft machen. Insofern ist mir diese Bewegung sehr sympathisch“, sagte Juncker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Für die Bundesregierung allerdings findet Juncker eher böse Worte: „Ich staune, dass Deutschland die festgelegten Klimaziele ungenügend umsetzt“, sagte Juncker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Inzwischen habe die Bundesregierung aber ein Klimakabinett gebildet.

„Ich denke, dass sich Deutschland aufraffen wird, sich mit gemäßigtem Tempo den Zielvorgaben zu nähern“, so der EU-Kommissionspräsident weiter. Auf die Frage, ob Deutschland zu viel Rücksicht auf die Autoindustrie nehme, sagte Juncker: „Ich bin überhaupt kein Anhänger dieser Anti-Auto-Kampagne. Aber wir brauchen einen Mobilitätswechsel und müssen stärker auf andere Verkehrsmittel setzen als auf das Auto.“

Dabei wolle er über das Thema Arbeitsplätze „nicht leichtfüßig hinweggehen“.

Aber genau das wird geschehen. Arbeitsplätze werden massenhaft wegfallen für ein angeblich besseres Klima – in China und Indien. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 19.04.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Auch Juncker unterstützt die Schulschwänzer!

  1. Pingback: Auch Juncker unterstützt die Schulschwänzer! | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Alles was sich als faul in der EU zu erkennen gibt, wird unterstützt! Faul und Alkoholiker bekommt das meiste ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.