Gelbe Westen erobern Paris – Macron hat Angst und stellt ihnen 60.000 Polizisten entgegen


Alpenwild Shop

Bild auf Twitter anzeigen

Ein Klima der Spannung in Paris beim 23. Akt der gelben Westen. Bereits 126 hielten an, während im Bereich der Bastille einige Mülltonnen in Brand gesetzt wurden.

Eine Prozession ging in Richtung Place de la Republique, während eine zweite Prozession, die Bercy verlassen sollte, weil der Zutritt verboten war.

Die militärische Aufstellung ist beeindruckend: 60.000 Polizisten wurden in ganz Frankreich eingesetzt, davon allein in der Hauptstadt über 5.000.

Macron hat Angst.

Der Blog indexexpurgatorius.wordpress.com hat in dankenswerter Weise die Realität in Frankreich dokumentiert und eine Filmzusammenstellung aus den Sozialen Netzwerken und den Medien vorgenommen.

Zum Artikel und Medienzusammenstellung.

Quelle: indexexpurgatorius.wordpress.com vom 21.04.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Gelbe Westen erobern Paris – Macron hat Angst und stellt ihnen 60.000 Polizisten entgegen

  1. Pingback: Gelbe Westen erobern Paris – Macron hat Angst und stellt ihnen 60.000 Polizisten entgegen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wie lange halten das Militär und die Polizei dem Kerl noch die Stange ?????

    • birgit sagt:

      Das frage ich mich schon lange !!!

      Aber Du siehst es ja, hier bei uns haben die Wortmarken auch keinen Arsch in der Hose. Die meckern nur in Latenz, haben Angst wegen ihrer Besoldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.