Sri Lanka: Es waren Selbstmordanschläge von Islamischen Terroristen

 

Soldaten und Geistliche stehen vor der leuchtend weißen Kirche (AP/Gemunu Amarasinghe)
Am Tag nach dem Anschlag sichern Soldaten die Kirche St. Anthony in Colombo (AP/Gemunu Amarasinghe)

Die Anschläge auf Hotels und Kirchen in Sri Lanka sind von Selbstmordattentätern ausgeführt worden. Das teilte ein Forensiker des Verteidigungsministeriums in der Hauptstadt Colombo mit. Die Anschläge werden einer einheimischen Islamistengruppe zugeschrieben, die von einem international operierenden Netwerk unterstützt worden sein soll.

Es habe sich um insgesamt sechs Sprengsätze gehandelt, die fast gleichzeitig in drei Hotels sowie in drei Kirchen explodiert seien, erklärte der Forensiker. Ein Regierungssprecher betonte in Colombo, die Verantwortlichen seien nicht nur im Inland zu suchen. Ohne die Unterstützung eines internationalen Netzwerks wären die Anschläge nicht möglich gewesen.

Weitere Sprengsätze entdeckt

An einer Bushaltestelle in der Hauptstadt Colombo fand die Polizei heute weitere Sprengsätze. Dort seien fast 90 Zünder für Bomben entdeckt worden, erklärten die Ermittlerinnen und Ermittler. In der Nähe einer Kirche, die gestern Ziel der Anschläge war, kam es zu einer Explosion, als Polizisten versuchten, einen Sprengsatz zu entschärfen. Derzeit laufen auf der ganzen Insel Durchsuchungen, um mögliche weitere Anschläge zu verhindern. Rund 20 Verdächtige wurden festgenommen.


cabinol.de

Bei der Serie von Selbstmordanschlägen auf christliche Kirchen und Hotels waren am Ostersonntag mehr als 290 Menschen getötet und etwa 500 verletzt worden. Unter den Toten sind nach bisherigen Erkenntnissen mindestens 39 Ausländerinnen und Ausländer, unter ihnen ein US-Bürger mit einem deutschen Pass. Weitere Deutsche seien nicht unter den Opfern, teilte das Außenministerium in Colombo mit.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.04.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Sri Lanka: Es waren Selbstmordanschläge von Islamischen Terroristen

  1. Pingback: Sri Lanka: Es waren Selbstmordanschläge von Islamischen Terroristen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Aha darf man das jetzt schreiben? Soviel zum friedlichen Islam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.