AfD wird „die Klimahysterie der anderen Parteien“ nicht mitmachen

Alexander Gauland (Bild: Imago)
Alexander Gauland (Bild: Imago)
 

„Die Klimahysterie der anderen Parteien wird die AfD nicht mitmachen“, teilt der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland der FAZ mit. Einen Kurswechsel seiner Partei in Fragen des hysterisch geführten Klimaschutzes lehnt Gauland ab.

Gauland begründete einen Themenwechsel mit einem drohenden Verlusten in der Stammwählerschaft. „Wenn wir in dieser Frage anfangen zu wackeln, würden wir unsere Stammwähler verlieren“, ist sich Gauland sicher. Gegen die gegenwärtige Stimmung, die den Klimaschutz als wichtigstes Thema betrachtet, könne die AfD nichts machen.  „Wir müssen abwarten, bis sich der Klima-Hype gelegt hat“, so Gauland gegenüber der FAZ.

Für die AfD sieht der Vorsitzende bei den anstehenden Landtagswahlen im Osten dennoch große Chancen, stärkste Partei zu werden. „Nation, Volk und Sicherheit“ seien als Werte in den ostdeutschen Ländern präsenter als in #Westdeutschland. Das habe mit dem gesellschaftlichen Klima im Westen zu tun, das von den Achtundsechziger-Bewegung nachhaltig geprägt wurde, so Gauland. Die Themen Migration und Soziales würden bei den Landtagswahlen in #Ostdeutschland entscheidend sein. Die #Flüchtlingspolitik hält Gauland immer noch für das entscheidende Thema. Dieses Thema sei nur deshalb bundesweit in den Hintergrund getreten, weil die Fernsehbilder dazu fehlen würden.

Einen AfD-Ministerpräsidenten wird es nach Auffassung Gaulands jedoch im Osten Deutschlands nicht geben. Das werde selbst dann nicht passieren, wenn die AfD stärkst Kraft werden würde. Um das zu verhindern, würde die CDU selbst mit den Linken koalieren. „Das wäre dann allerdings das Ende der CDU“, so Gauland. (SB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 10.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu AfD wird „die Klimahysterie der anderen Parteien“ nicht mitmachen

  1. Pingback: AfD wird „die Klimahysterie der anderen Parteien“ nicht mitmachen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Hoffentlich macht die AfD diesen idiotischen Wahn nicht mit.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    DIE würden den Monat August auf tausend Tage verlängern damit nicht der September mit der Wahl kommt!

  4. birgit sagt:

    Gauland hat so sehr Recht ! Genau das ist das Thema in Mitteldeutschland !
    Er sollte die Begrifflichkeiten einhalten und Ostdeutschland in seinen Aussagen noch nicht erwähnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.