Urteil zum Kükentöten: NRW-Ministerin Heinen-Esser fordert Frist von zwölf Monaten

 


Alpenwild Shop

 Die CDU-Politikerin Ursula Heinen-Esser wird neue Umwelt- und Landwirtschaftsministerin in Nordrhein-Westfalen. (Bernd von Jutrczenka/dpa)
NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) (Bernd von Jutrczenka/dpa)

Die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser hat sich dafür ausgesprochen, das Töten männlicher Küken in der Geflügelwirtschaft in spätestens zwölf Monaten zu beenden.

Die Pilot-Verfahren zur Geschlechtsbestimmung der Küken seien weit genug entwickelt, um bis dahin marktreif zu sein, sagte die CDU-Politikerin im Deutschlandfunk. Es sei daher aus ihrer Sicht machbar, die Maschinen innerhalb dieser Frist in den Betrieben zu installieren.

Die Agrarexpertin der Naturschutzorganisation BUND, Wenz, kritisierte – ebenfalls im Deutschlandfunk –, dass das Bundesverwaltungsgericht in seinem gestrigen Grundsatzurteil keinen Zeitrahmen festgelegt hat.

Die Leipziger Richter hatten entschieden, das Töten männlicher Küken sei aus Tierschutzgründen übergangsweise nur noch so lange zulässig, bis Verfahren zur Geschlechtsbestimmung im Ei angewendet werden könnten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Urteil zum Kükentöten: NRW-Ministerin Heinen-Esser fordert Frist von zwölf Monaten

  1. Pingback: Urteil zum Kükentöten: NRW-Ministerin Heinen-Esser fordert Frist von zwölf Monaten | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.