220 Millionen US-Dollar zusätzlich: Indien führt Strafzölle auf US-Waren ein

US-amerikanische und indische Flaggen (Archivbild)

© AP Photo / Rajanish Kakade

WIRTSCHAFT

Indien führt erhöhte Einfuhrzölle auf mehrere US-Waren ein. Dies geht aus einem Dokument hervor, das auf dem indischen Gesetzesportal „Gazette of India“ veröffentlicht worden ist.

Laut der indischen Zeitung „Economic Times“ sollen die Strafzölle 28 Waren betreffen, unter anderem Äpfel, Mandeln, Linsen und Walnüsse.

Insgesamt rechne New Delhi mit zusätzlichen Einnahmen von rund 220 Millionen US-Dollar, die infolge dieser Strafmaßnahmen erhalten werden sollten. Die entsprechende Entscheidung soll am 16. Juni in Kraft treten.

Die indischen Behörden kündigten erstmals vor einem Jahr ihre Pläne zur Einführung neuer Zölle als Vergeltung für die im März 2018 erhöhten US-Einfuhrzölle auf indischen Stahl und Aluminium an. Die Einführung wurde jedoch immer wieder verschoben, da die beiden Seiten Handelsgespräche führten.

Als der weltweit zweitgrößte Stahlproduzent kritisierte Indien diesen Beschluss scharf.

asch/sna

Quelle: Sputnik vom 15.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 220 Millionen US-Dollar zusätzlich: Indien führt Strafzölle auf US-Waren ein

  1. Pingback: 220 Millionen US-Dollar zusätzlich: Indien führt Strafzölle auf US-Waren ein | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.