Realsatire: Polizei versorgt Linksextremisten bei Garzweiler-Demo – Grüner bemängeln Wartezeit

 

Linksextremistische All-inclusiv-Demo (Bild: Screenshot)
 

Da muss man der AfD-Fraktion in NRW recht geben. Sowas kann man sich nicht ausdenken: Während „Öko-Extremisten“ die Felder von Bauern zertrampeln, widerrechtlich in den Tagebau eindringen und 8 Polizeibeamte verletzen, versorgen deren Kollegen die Linksextremisten mit Essen und Getränken. Ein Grünen-Abgeordneter hat nichts besseres zu tun und meckert über die mangelnde Geschwindigkeit des Bringservices bei der „All-inclusive-Linksextremistendemo“. 

Es wird immer irrer: Linksextremisten von „Ende Gelände“ mobilisieren Gleichgesinnte zum „Braunkohlestreik“ aus angeblicher Sorge ums Klima, zertrampeln am Wochenende Felder von ortsansässigen Bauern, um auf das Gelände des Tagebaus zu kommen, blockieren dort Bahngleise und besetzen Kräne und führen sich auf wie die sprichwörtliche offene Hose. 8 Polizeibeamte werden von den Linksextremisten verletzt, als diese immer wieder versuchen, die Polizeisperren zu durchbrechen. Während des tobenden Irrsinns werden die, von der Polizei festgesetzt militanten Straftäter – dann auch noch mit Essen und Getränken durch Polizeibeamte in einer Art Bringservice versorgt.

Der Grüne Erik Marquardt- trotz gescheitertem 5-jährigem Chemiestudium nun als EU-Abgeordneter in Brüssel – beschwert sich dann noch tatsächlich über die mangelnde Geschwindigkeit, mit der die Linksradikalinskis von den Beamten bedient werden.

Erik Marquardt bei Twitter

„Diese bizarre Szene entlarvt geradezu sinnbildlich die abgehobene Arroganz bessermenschlicher Wohlstandseliten. Demnächst vielleicht Steuerzahler-Catering schon beim Betreten fremden Eigentums? Der Lieferservice der Exekutive auf schwarzgelbem Kuschelkurs lässt da noch sehr zu wünschen übrig“, kommentiert die AfD-NRW den ganzen Wahnsinn.

Quelle: journalistenwatch.com vom 25.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Realsatire: Polizei versorgt Linksextremisten bei Garzweiler-Demo – Grüner bemängeln Wartezeit

  1. Pingback: Realsatire: Polizei versorgt Linksextremisten bei Garzweiler-Demo – Grüner bemängeln Wartezeit | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die Versorgung stellt man außerhalb des Tagebaues hin. Schon gehen die von selbst raus. Die Betreiber des Tagebaues werden aufrüsten. Es ist Ihr Betriebsgelände. Ein „Wasserwerfer“ der Schlammbrühe verteilt sorgt für Abwanderung. Ein Jagdflugzeug Triebwerk auf einen LKW montiert, das Staub hin bläst räumt auch auf. Ich denke da an die Bauern die Müller Milch am Werkstor blockiert haben, weil Sie für die Milch nichts mehr bekamen, die wurden alle abgestraft! So unterschiedlich kann es mit der Gleichheit vor dem Gesetz sein.

  3. Ulrike sagt:

    Warum soll die Polizei das ganze Pack mit Lebensmitteln und Getränken versorgen?
    Das wäre ein Hohn. Die sollen sich gefälligst selber versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.