2700 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen – FLIEGERBOMBE AUS 2. WELTKRIEG WIRD IN KIEL ENTSCHÄRFT

 Die Polizei sperrte ab 9 Uhr den Bereich um den Fundort, für di Entschärfung ab

Die Polizei sperrte ab 9 Uhr den Bereich um den Fundort, für die Entschärfung ab Foto: picture alliance/dpa

Kiel – Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienste und den Kampfmittelräumdienst am Donnerstagmorgen in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt!

Im Stadtteil Suchsdorf wird eine amerikanische 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Rund 2.700 Menschen in über 1400 Haushalten mussten dafür laut Polizei bis 10 Uhr ihre Wohnungen und Häuser verlassen.

Die Beseitigung soll mehrere Stunden dauern, daher werden die Menschen aufgefordert, ausreichend Verpflegung, Medikamente oder auch Babynahrung mitzunehmen.

Die Sperrung des Evakuierungsgebiets wurden seit 9 Uhr eingerichtet. Während der Entschärfung steht die Sporthalle Suchsdorf im Nienbrügger Weg 48 als Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Die amerikanische Flieger-Bombe war am Dienstag bei Straßenarbeiten entdeckt worden.

Quelle: Bild-online vom 27.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu 2700 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen – FLIEGERBOMBE AUS 2. WELTKRIEG WIRD IN KIEL ENTSCHÄRFT

  1. Pingback: 2700 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen – FLIEGERBOMBE AUS 2. WELTKRIEG WIRD IN KIEL ENTSCHÄRFT | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Holt die Inselaffen, die sollen ihren Dreck gefälligst selbst wegräumen.

  3. Ulrike sagt:

    Übernehmen wenigsten die Amis die Kosten für die Entschärfung ihrer Bombe?
    Wäre nur gerecht.

  4. Waldtürenöffner sagt:

    Dort an der Küste sind die Engländer Besitzer der Engelmacher. Das Ding auf einen LKW geladen und ab in die nächste englische Kaserne oder nachmittags Taverne wo Sie sich am ekeligen deutschen Bier betrinken. Die haun ab wie der Ami bei der Ardennen Offensive. Die Queen kommt dieses Jahr dann nicht zum Panzer zählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.