Griechenland: Varoufakis kündigt harten Oppositionskurs an

Der griechische Politiker Varoufakis steht bei einer Partei-Veranstaltung am Rednerpult. (imago images / ZUMA Press)
Der frühere Finanzminister Varoufakis sitzt im neugewählten Parlament in Athen. (imago images / ZUMA Press)

Der scheidende Regierungschef Tsipras hat seine Wahlniederlage nach Ansicht des ehemaligen Finanzministers Varoufakis selbst verschuldet.

Im Juli 2015 hätten die Griechen sich in einem Referendum gegen die von der EU verlangten Sparprogramme ausgesprochen, erklärte Varoufakis in Athen. Tsipras habe sich dann über den klaren Volkswillen hinweggesetzt und mithilfe der jetzt wieder an die Macht gewählten Nea Dimokratia weitere Einschnitte umgesetzt.

Varoufakis war damals zurückgetreten. Er kündigte einen harten Oppositionskurs seiner Partei MeRA25 an. Der Name heißt zu Deutsch ungefähr „Europäische Front des realistischen Ungehorsams“. Auch Varoufakis ist im neuen griechischen Parlament vertreten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 08.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Griechenland: Varoufakis kündigt harten Oppositionskurs an

  1. Pingback: Griechenland: Varoufakis kündigt harten Oppositionskurs an | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Varoufakis, der Einzige wahre Grieche in der sogenannten Regierung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.