AfD: Rheinland-Pfalz finanziert 65.000 Asylzuwanderer


Alpenwild Shop

Schön ist es, in Deutschland zu sein (Symbolfoto: Durch Jazzmany/Shutterstock)
 

Mainz – Nach Angaben der Landesregierung ist die Zahl der erwerbsfähigen Asylsuchenden, die von staatlichen Sozialleistungen abhängig sind, im Jahr 2018 auf insgesamt 31.000 Personen angestiegen. Nach Meinung der AfD-Landtagsfraktion ist dies jedoch nur die halbe Wahrheit, denn viele Asylzuwanderer sind in dieser Aufstellung nicht enthalten. Am Ende zahlt RLP für 65 000 Personen. Dies entspricht der Einwohnerzahl von Neuwied, der siebtgrößten Stadt des westlichen Bundeslandes.   

Hierzu äußert sich Uwe Junge, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz: „Wir erleben seit Jahren eine ungebremste Zuwanderung in unsere Sozialsysteme verbunden mit einer enormen Kostenexplosion. Tatsächlich liegt die Zahl der Asylsuchenden, die von staatlichen Leistungen abhängig sind, noch weitaus höher, als es die jüngsten Zahlen suggerieren. Rechnet man Kinder und Jugendliche, Senioren sowie Personen im laufenden Asylverfahren hinzu, finanziert die öffentliche Hand mittlerweile den Lebensunterhalt von rund 65.000 Asylmigranten in Rheinland-Pfalz.“

Uwe Junge weiter: „Daran wird sich auch auf lange Sicht nichts ändern. Bildungsniveau und Berufsqualifikation der meisten Asylbewerber sind so gering, dass sie allenfalls im Niedriglohnsektor Beschäftigung finden. Wie die Grünen zu behaupten, man könne mit dieser Art von Zuwanderung dem Fachkräftemangel begegnen oder gar den Sozialstaat retten, zeugt schon von Realitätsverlust.“

Uwe Junge kündigt an: „Dass die Masse der Asylzuwanderer im sozialen Auffangnetz landet und dort verbleibt, ist die endgültige Bankrotterklärung einer falschen Integrationspolitik. Fakt ist: ungesteuerte Migration kostet Bürger und Steuerzahler ein Vermögen. Um ein detailliertes Lagebild zeichnen zu können, wird die AfD-Fraktion eine Große Anfrage zum Thema stellen.“ (AFD-RLP/KL)

Quelle: journalistenwatch.com vom 09.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu AfD: Rheinland-Pfalz finanziert 65.000 Asylzuwanderer

  1. Pingback: AfD: Rheinland-Pfalz finanziert 65.000 Asylzuwanderer | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das ist nur die Spitze des Eisberges. Zählt mal ehrlich alle zusammen die hier den Arsch breitdrücken und von uns gefüttert werden. Eine Schande ist das.

    Die Deutschen müssen für diese Faulenzer arbeiten und werden zum Dank von denen beraubt. vergewaltigt, gemesert und ermordet.
    Leider gibts noch genügend Gutmenschen die denen in die Hintern kriechen.
    Wann wacht das deutsche Volk endlich auf und wehrt sich gegen diese Horden ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.