Wahltrend: SPD erreicht 13 Prozent und Grüne 24,5 Prozent – Union verliert

 

20. August 2019 Aktualisiert: 20. August 2019 7:13

„Die Diskussion um den Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen schadet der Union“ erklärt der Chef des INSA-Meinungstrends zur neuen Wahlumfrage.

Im aktuellen INSA-Meinungstrend gewinnen SPD (13 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (24,5 Prozent) jeweils einen Punkt hinzu. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Dienstagausgabe), die die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. CDU/CSU (26,5 Prozent) verlieren einen Punkt.

AfD (14,5 Prozent), FDP (9 Prozent) und Linke (8 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 4,5 Prozent. Eine mögliche schwarz-grüne Koalition aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen erreicht demnach weiter 51 Prozent.

 

Sowohl Grün-Rot-Rot mit zusammen 45,5 Prozent als auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP mit zusammen 48,5 Prozent verfehlen hingegen eine parlamentarische Mehrheit.

INSA-Chef Hermann Binkert sagte „Bild“: „Die Diskussion um den Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen schadet der Union. Durch die Stärke der Grünen scheinen auch Mehrheiten jenseits der Union perspektivisch wieder möglich.“ Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 16. bis zum 19. August 2019 insgesamt 2.056 Bürger befragt. (dts)

Quelle: Epoch Times vom 20.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Wahltrend: SPD erreicht 13 Prozent und Grüne 24,5 Prozent – Union verliert

  1. Pingback: Wahltrend: SPD erreicht 13 Prozent und Grüne 24,5 Prozent – Union verliert | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Traurig, wie hoch der Bevölkerungsanteil sein muß, der noch mehr Verfremdung wünscht oder können diese Leute keinen Zusammenhang erkennen?

  3. Ulrike sagt:

    Glaub keiner Statistik die veröffentlicht wird.

  4. birgit sagt:

    Es darf gelacht werden ! Das kann nicht sein, es handelt sich um Propaganda
    zugunsten der Altparteien.

  5. gerhard sagt:

    Koalitionsüberlegungen im Osten: Alles ist möglich – aber nur ohne die AfD….
    Vielleicht sollte mal Volkes Wille respektiert werden !!!

    • Ulrich sagt:

      Diese „Bundesregierung“ hat wohl eine Ahnung vom Völkerrecht? Sie müssen nach der „Pfeife“ ihrer Herrscher handeln. Nichts anderes ist das. Weil sie ja eigentlich nur „Volksverdummer“ sind. Haben doch eh nichts zu bestimmen in dieser „UN“. Wer etwas anderes glaubt, sitzt doch nur am „Biertisch“ mit?
      Herr Gabriel von der SPD hat es Euch doch gesagt! Und wer von Euch von „deutschen“ Soldaten spricht, dem ist auch nicht zu helfen, ich meine damit die sog. Bundeswehr. Ist es nicht so? Sind alles „Nazi“? Sind doch nicht „Entnaziviziert“? Sind alles sog. „Reichsbürger“?Hab ich nicht recht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.