Verkehrspolitik: Grüne und FDP halten Verkehrspolitik für verfehlt


Handydealer24

Berlin: Eine Fahrradfahrerin fährt auf einem Fahrradweg auf einer Kreuzung zwischen zwei Autos entlang. (dpa / picture alliance / Monika Skolimowska)
Grüne und FDP fordern mehr Investitionen in den Fahrradverkehr sowie Schienen- und Nahverkehr. (dpa / picture alliance / Monika Skolimowska)

Politiker von Grünen und FDP haben der großen Koalition eine verfehlte Verkehrspolitik vorgeworfen.

Verkehrsminister Scheuer wolle gar keine Verkehrswende, das sagte der Grünen-Abgeordnete Gelbhaar der Deutschen Presse-Agentur. Er reagierte damit auf eine Antwort der Bundesregierung, wonach zwischen 2006 und 2018 rund 74 Milliarden für den Bau und Erhalt von Autobahnen und Bundesstraßen ausgegeben wurden – aber nur eine Milliarde Euro für Radwege. Aus den Reihen der FDP hieß es, Schiene und digitale Infrastruktur seien zu lange vernachlässigt worden.

Der Bund verweist in der Antwort allerdings darauf, dass für den Bau und die Erhaltung von Radwegen die Länder, Kreise und Kommunen zuständig seien.

Der Verkehrsetat steht am Mittag auch bei den Haushaltsberatungen im Bundestag auf dem Programm.

Quelle: Deutschlandfunk vom 12.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Verkehrspolitik: Grüne und FDP halten Verkehrspolitik für verfehlt

  1. Pingback: Verkehrspolitik: Grüne und FDP halten Verkehrspolitik für verfehlt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Sie haben vergessen die Strassen zu verbreitern damit wir mit unseren Eselskarren besser durchkommen.

    Das ist nämlich das Fahrzeug der Zukunft wenn wir uns nicht bald wehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.