Dessau-Roßlau – „Pegida“-Ableger-Demo in Dessau – Hunderte Dessauer protestieren gegen rechte Hetze

28.08.2015 19:53 Uhr

Lautstarken Protest gegen die Gida-Regional gibt es derzeit in Dessau auf dem Marktplatz.
(BILD: Gens)
Rund 250 Menschen demonstrieren vor dem Dessauer Rathaus gegen einen Protestmarsch des Pegida-Ablegers „Gida-Regional“. In der gesamten Innenstadt gibt es zahlreiche weitere Kundgebungen.

Rund 250 Gegendemonstranten haben sich derzeit auf dem Platz vor dem Dessauer Rathaus versammelt, um ihren Unmut gegen eine Kundgebung der Gida-Regional zu bekunden. Zuvor hatte ein Protestmarsch rund 50 Gida-Gegner vom Multikulturellen Zentrum in den Stadtpark geführt, wo unter anderem Menschen aus dem Libanon, aus Syrien, dem Irak sowie Ost- und Westafrika zusammenkamen. Weitere Gegenaktionen gibt es unter anderem in der Kantorstraße an der Gedenkstele für die Synagoge, in der Ratsgasse und in der Askanischen Straße. Zu den Aktionen hat das Dessauer Netzwerk „Gelebte Demokratie“ aufgerufen.

Unterdessen hatten sich an der Friedensglocke rund 80 Gida-Anhänger, darunter etliche Neonazis versammelt. Diese begeben sich gegen 19.30 Uhr auf einen so genannten Stadtspaziergang.

Das Dessauer Netzwerk, das seit zwei Jahren gemeinsam mit Initiativen und Kirchgemeinden gegen rechte Aufmärsche am Jahrestag der Bombardierung Dessaus (7. März 1945) mit einer Menschenkette um die Innenstadt antwortet, hofft bis zur Auflösung der Gida-Kundgebung auf die Unterstützung der Bürger. In ihrem Flyer heißt es: „Gida-Regional sind nicht die ,Kümmerer‘, für die sie sich ausgeben. Mit ihrer Klaviatur aus Ressentiments und Vorurteilen lösen sie kein einziges Problem. Stattdessen wollen sie Menschen ausgrenzen und hetzen gegen Asylsuchende, Flüchtlinge und Migranten. Das wollen und werden wir nicht hinnehmen.“ (mz)

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 28.08.2015
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.