Digitalwährung Libra: immer mehr Firmen steigen aus

 

Kryptowährungen Bitcoin und Libra als Münzen auf Computerplatine (Bildagentur-online/ Ohde)
Bitcoin und Libra – Facebook will Libra eigentlich im kommenden Jahr einführen (Bildagentur-online/ Ohde)

Die geplante Digitalwährung Libra verliert weiter an Zuspruch.

Nach dem Online-Bezahldienst Paypal steigen jetzt auch der Internethändler Ebay und der Online-Bezahldienst Stripe sowie die Kreditkartenanbieter Mastercard und Visa aus.

Facebook will seine Digitalwährung im kommenden Jahr einführen. Politiker und Zentralbanken lehnen Libra ab. Sie befürchten, dass die Kryptowährung das internationale Finanzsystem aus dem Gleichgewicht bringen könnte. Facebook hat knapp zweieinhalb Milliarden registrierte Mitglieder.

Quelle: Deutschlandfunk vom 12.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Digitalwährung Libra: immer mehr Firmen steigen aus

  1. Pingback: Digitalwährung Libra: immer mehr Firmen steigen aus | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.