Erdoğan: „Werden jeden Terroristen zerstören und bei Bedarf unsere Sicherheitszone erweitern“

Erdoğan: "Werden jeden Terroristen zerstören und bei Bedarf unsere Sicherheitszone erweitern"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat gestern, während er in Ankara vor einem Treffen seiner regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) sprach, gewarnt, dass die Türkei ihre „Sicherheitszone“ in Syrien bei Bedarf ausweiten werde. „Ich spreche offen und warne unsere Kollegen: Wir werden auf die möglichen Angriffe, die aus dieser Sicherheitszone kommen, aufs Schärfste reagieren, und bei Bedarf werden wir die Grenzen unserer Sicherheitszone erweitern“, so Erdoğan.

Zuvor behauptete er, dass kurdische Milizen die türkischen Soldaten sowie die von der Türkei gestützten Kämpfer angreifen.

Leider dauern die Angriffe auf unsere Soldaten in der Region und auf Soldaten der Syrischen Nationalarmee auch nach Ablauf dieses Zeitraums noch an. Wir durchsuchen jeden Zentimeter der Region und zerstören Terroristen, ihre Einrichtungen und die Munition, die sie zurückgelassen haben.

Die Türkei hatte am 9. Oktober eine Militäroffensive unter dem Titel „Operation Friedensquelle“ gegen kurdische Milizen in Syrien gestartet. Kurz zuvor hatten die USA ihren Truppenrückzug aus der Region verkündet. Bis zu dem Zeitpunkt hatten diese mit den kurdischen Truppen zusammen operiert. Die Operation konzentrierte sich auf das syrische Grenzgebiet zur Türkei. In diesen Milizen sieht die türkische Regierung verlängerte Arme der kurdischen PKK und stuft diese ebenso als Terroristen ein.

 

Nach Beginn des türkischen Einmarsches reiste eine US-Delegation unter US-Vizepräsident Mike Pence in die türkische Hauptstadt und handelte eine fünftägige Waffenruhe aus. Als diese am Auslaufen war, wurde eine Verlängerung der Waffenruhe um weitere sechs Tage zwischen dem russischen Präsident Wladimir Putin und Erdoğan ausgehandelt.

Während dieser sollten sich kurdische Milizen bis 30 Kilometer hinter die Grenze zurückziehen. Die Feuerpause lief am Dienstagabend aus. Türkische Regierungsvertreter kündigten bereits an, das Gebiet von kurdischen Kämpfer gänzlich säubern zu wollen.

Quelle: Russia Today (RT) vom 31.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erdoğan: „Werden jeden Terroristen zerstören und bei Bedarf unsere Sicherheitszone erweitern“

  1. Pingback: Erdoğan: „Werden jeden Terroristen zerstören und bei Bedarf unsere Sicherheitszone erweitern“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.