New York: Trump muss wegen illegaler Geschäfte seiner Stiftung zwei Millionen Dollar zahlen

Donald Trump bei einer Pressekonferenz am 25. Oktober (Dpa / picture alliance / Alex Wroblewski )
US-Präsident Donald Trump (Dpa / picture alliance / Alex Wroblewski )

US-Präsident Trump muss wegen illegaler Geschäfte seiner Stiftung zwei Millionen Dollar Strafe zahlen.

Das ordnete ein Gericht in New York an. Demnach sollen Trump sowie drei seiner Kinder mit der Stiftung Spenden in Höhe von 2,8 Millionen Dollar gesammelt haben, um damit unter anderem seine Präsidentschaftskandidatur zu unterstützen. Auch offene Rechtsansprüche gegen sein Feriendomizil Mar-A-Lago in Florida sollen damit beglichen worden sein.

Im vergangenen Jahr wurde die Auflösung der Stiftung beschlossen. Das verbliebene Vermögen sowie die zusätzlichen zwei Millionen Dollar, die Trump nun zahlen muss, sollen nach Angaben der New Yorker Staatsanwaltschaft an mehrere Wohltätigkeitsorganisationen verteilt werden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 08.11.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu New York: Trump muss wegen illegaler Geschäfte seiner Stiftung zwei Millionen Dollar zahlen

  1. Pingback: New York: Trump muss wegen illegaler Geschäfte seiner Stiftung zwei Millionen Dollar zahlen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Der Trump macht das aber umständlich. Hier sammeln um zu rauben NGOs vor Weihnachten Geld und bezahlen damit eine neue 600ter Flotte für den Verein. Für die 3.50 Euro die von den verblödeten Spendern übrig bleiben schickt die NGO einen Container mit Altreifen nach Afrika, damit die sich Ort Sandalen aus den Reifen schnitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.