Wieder Schulkinder in Dresden mit Messer bedroht


aluboxen.com

12.12.2019 | 15:24 Uhr
Der Blick fällt in die Schweizer Straße in Dresden auf ein großes Gebäude und die leere Straße.
Bildrechte: Christian Essler

Ein unbekannter Mann hat in der Dresdner Südvorstand drei Mädchen vor einer Schule mit einem Messer bedroht. Die Polizei Dresden sucht nun Zeugen des Vorfalls vom Mittwochnachmittag an der Schweizer Straße. Dort forderte der Mann die 12 und 13 Jahre alten Mädchen auf zu verschwinden. Diese rannten davon. So beschrieben die Schülerinnen den Unbekannten:

  • 1,70 bis 1,80 Meter groß mit kräftiger Statur
  • etwa 20 Jahre alt
  • wellige, braune Haare, Drei-Tage-Bart
  • bekleidet mit Basecap, schwarzer Jogginghose und schwarzer Jacke.

Zeugenaufruf der Polizei– Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall bei der Schweizerstraße beobachtet haben oder die Angaben zur Identität des Unbekannten machen können.
– Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefon: 0351-4 83 22 33 entgegen.

Parallelen zu Fall in Striesen?

Die Polizei prüft nun, ob der Unbekannte bereits am Dienstag in Dresden-Striesen Kinder bedroht hat, sagte Polizeisprecher Marko Laske MDR SACHSEN. „Wir nehmen beide Fälle ernst.“ Am Dienstag war ein Mann auf ein 9-jähriges Mädchen und einen 8 Jahre alten Jungen zugegangen – ebenfalls mit einem Messer in der Hand. Dazu liegt der Polizei allerdings keine Täterbeschreibung vor.

Quelle: MDR vom 12.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Wieder Schulkinder in Dresden mit Messer bedroht

  1. Pingback: Wieder Schulkinder in Dresden mit Messer bedroht | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Vor 23 Jahren hat mein Sohn auf dem Pausenhof bei einer Schneeballschlacht mitgemacht. Im Hintergrund lief eine Reinigungskraft vorbei und sein Schneeball ging knapp an Ihr vorbei. Es war eine Russland Deutsche Aussiedlerin. Die Direktion wollte den Wilden Mann spielen! Hier werden Kinder mit dem Messer bedroht und es wird ermittelt…

    • birgit sagt:

      Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis kleine Deutsche Jungen abgestochen werden.
      Mädchen werden die in Ruhe lassen, da besteht der Drang zur Vermehrung der eigenen Bösartigkeit.

Schreibe einen Kommentar zu Kleiner Grauer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.