KEIN FAKE: AFD-JUGEND WIRBT UM MITGLIEDER, DIE “GUT JAGEN UND ENTSORGEN” KÖNNEN


Alpenwild Shop

Thomas Laschyk | 26. Januar 2020

DIESES PLAKAT IST ECHT!

In den sozialen Netzwerken wird ein Foto eines Plakates verbreitet, das von der AfD-Jugend Berlin aufgestellt wurde. Die vom Verfassungsschutz bereits zum “Verdachtsfall” erklärte Jugendorganisation der AfD wirbt um neue Mitglieder in Berlin. “Werde Teil der Generation Deutschland” steht auf dem Plakat. Wem “Linke und Gutmenschen” “auf die Nerven” gehen, der solle lieber “Ordnung schaffen”.

Foto: Enno Lenze

Besonders erschreckend: Die Passage mit “Hol dir dein Land zurück!” des Plakats der AfD-Jugend, das speziell um Mitglieder wirbt, die “gut jagen und entsorgen” [sic] können. Hier wird direkt zur Jagd auf Menschen und deren “Entsorgung” aufgerufen. CDU-Politiker Ruprecht Polenz bezeichnete es als “gezielte Kampagne im gewaltbereiten Rechtsextremismus” (Quelle).

DAS PLAKAT IST ECHT!

Entdeckt und fotografiert wurde das Plakat vom Journalisten Enno Lenze:

Enno Lenze

@ennolenze

Gehirnarme und untervögelte Hitlerjugenfans dürfen sich angesprochen fühlen.

Bild auf Twitter anzeigen
285 Nutzer sprechen darüber

Auch werden Flyer mit diesem Text der AfD-Jugend in Briefkästen geworfen:

Beide Begriffe sind wohl jeweils Anspielungen auf Zitate des ehemaligen AfD-Vorsitzenden Gauland, der jeweils sagte, die AfD würde die Frau Merkel “jagen” (Quelle) und er wolle die Politikerin Aydan Özuguz “entsorgen”. Wegen des letzteren Kommentars wurde gegen Gauland ermittelt (Quelle). In beiden Fällen ging es um die “Entsorgung” und die “Jagd” von Personen, im Kontext der Aufforderung, sich “sein Land zurück zu holen” ist damit eindeutig die Jagd auf Menschen gemeint. Nachdem 2019 wieder drei Menschen von Rechtsextremisten ermordet wurden, unter anderem im Falle Walter Lübckes mutmaßlich von einem AfD-Aktivisten (Mehr dazu), ist das ein eindeutiger Beweis, dass die AfD-Jugend zum gewaltbereiten Rechtsextremismus gehört.

AFD-ÜBERWACHUNG IMMER NOTWENDIGER

Dieser Flyer und dieses Plakat der AfD-Jugend ist besonders deshalb von Bedeutung, weil der Verfassungsschutz erst vor zwei Wochen angekündigt hatte, den völkisch-nationalistischen Flügel und die AfD-Jugend bereits teilweise zu überwachen (Mehr dazu). Die offenbar korrekte Einschätzung des Bundesamtes für Verfassungsschutz führte dazu, dass “Flügel”-Mitglieder und Mitglieder der AfD-Jugend offiziell als Rechtsextremisten angesehen werden.

Der Verfassungsschutz sieht derzeit jedoch keinen Anlass, an den derzeitigen Einstufungen etwas zu ändern. Flyer wie dieser verstärken diesen Eindruck noch weiter. Im Frühjahr 2020 will der Verfassungsschutz über den weiteren Umgang mit der, sich immer weiter radikalisierenden AfD entscheiden. Eine weitergehende Beobachtung der Partei sei bereits wahrscheinlich. Offizielle AfD-Flyer, die dazu aufrufen, Menschen zu “jagen und zu entsorgen” sind weitere, eindeutige Argumente dafür.

Artikelbild: Enno Lenze

Quelle: volksverpetzer.de vom 26.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu KEIN FAKE: AFD-JUGEND WIRBT UM MITGLIEDER, DIE “GUT JAGEN UND ENTSORGEN” KÖNNEN

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Das Irrenhaus hat Ausgang und Lenze ist entwischt. Die Raben stellen dem Adler keine Fallen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.