Großevakuierung! Fliegerbomben in Baden-Württemberg gefunden

Symbolbild Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – In Neu-Ulm sind am Sonntagvormittag drei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

Es habe sich um jeweils 110 Kilogramm schwere Sprengsätze gehandelt, berichtete ein Sprecher der Stadtverwaltung. Bei der Entschärfung habe es keine Probleme gegeben.

Die Bomben waren zuvor bei Sondierungsarbeiten an der Bundesstraße 10 entdeckt worden. Für die Entschärfung wurde die Straße dann gesperrt. In Neu-Ulm werden immer wieder nicht detonierte Sprengsätze aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Quelle: karlsruhe-insider.de vom 02.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Großevakuierung! Fliegerbomben in Baden-Württemberg gefunden

  1. ulrike sagt:

    Und gebt ihr die Kosten für die Entsorgung weiter an die Verursacher ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.