Mehr als 200 Einbrüche in Franken und der Oberpfalz: Polizei überführt professionelle Bande

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande überführt. Die Männer sollen hinter mehr als 200 Einbrüchen stecken, unter anderem in Oberfranken, Unterfranken und der Oberpfalz.Die Bande ist für mehr als 200 Einbrüche in Bayern verantwortlich - jetzt wurden Mitglieder festgenommen. Symbolfoto: Racle Fotodesign/Aobe Stock

Die Bande ist für mehr als 200 Einbrüche in Bayern verantwortlich – jetzt wurden Mitglieder festgenommen. Symbolfoto: Racle Fotodesign/Aobe Stock
 

Zwischen April 2017 und Oktober 2018 brachen Unbekannte mehr als 200 Mal in Firmen in Franken und der Oberpfalz ein, berichtet die Polizei. Betroffen waren unter anderem Unternehmen in Hof, Bayreuth, Würzburg, Regensburg und Weiden. Meist wurde in mehrere Firmen gleichzeitig eingebrochen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und kam so einem 36-Jährigen aus Rumänien auf die Spur.

Polizei verhaftet Bandenmitglied – und findet wichtige Beweise

Im Frühjahr 2019 übernahm die Staatsanwaltschaft Hof und die Kripo Oberfranken die Ermittlungen. Nach und nach fanden die Ermittler heraus, wie die Bande strukturiert ist, Tatorte konnten zugeordnet werden.

So nahmen Polizisten im September 2019 ein Bandenmitglied in Goch am Niederrhein fest. In dessen Wohnung konnten wichtige Beweismittel sichergestellt werden.

Im Oktober 2019 weiteten die Ermittler ihre Untersuchungen bis nach Calarasi in Rumänien aus. Sie bekamen auch Unterstützung von der örtlichen Polizei und durchsuchten insgesamt acht Objekte. Dabei konnten die Polizisten Beweismittel und Diebesgut aus Deutschland sicherstellen.

Mittlerweile konnten die Polizisten den 46-jährigen Hauptverdächtigen aus Rumänien ermitteln und festnehmen. Auch konnten die restlichen Bandenmitglieder identifiziert werden. Gegen acht Bandenmitglieder liegen Haftbefehle vor, sechs von ihnen sitzen bereits im Gefängnis in Deutschland. Die zwei anderen Tatverdächtigen sind bereits wegen eines Verfahrens in Haft und warten auf ihren Folgeprozess. Vier weitere Bandenmitglieder befinden sich mittlerweile auch in Untersuchungshaft. Die zwei übrigen Bandenmitglieder wurden in Rumänien festgenommen und werden in den nächsten Monaten nach Deutschland ausgeliefert.

Beute bei Einbrüchen: Wert von 250.000 Euro

Nach Polizeiangaben erbeutete die Bande bei ihren Einbrüchen Gegenstände im Gesamtwert von rund 250.000 Euro und verursachte eine Sachschaden von fast 400.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft dauern voraussichtlich noch mehrere Monate an.

Quelle: infranken.de vom 05.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mehr als 200 Einbrüche in Franken und der Oberpfalz: Polizei überführt professionelle Bande

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Mit einer Bürgerwehr bringt man die Kriminalität im Wohngebiet auf fast null. Das ist aber nicht gewollt. Die das versucht haben und brutalst von der „Macht“ zerschlagen wurden können das genau begründen. Würden die „auspacken“ wären es alles NaXXXs! Das ist dann in Folge der zweite Schlag aus der Macht heraus. Der dem Tretarsch Deitsch Depp trifft.

  2. ulrike sagt:

    Auch hier jeden Tag Einbrüche. Die klauen was nicht niet und nagelfest ist.
    Sind Banden aus dem Osten. So gehts wenn man die Grenzen offen lässt.
    Schliesst sie endlich wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.