Migrationskrise: Schlepper-NGO bucht Charterflug für Migranten aus Griechenland

Die umstrittene NGO “Mission Lifeline” will einen Charterflug für Migranten von Lesbos nach Berlin organisieren. Kostenpunkt: 55.000 Euro.

Foto: pxhere.com / CC0 Public Domain – Fotomontage: unzensuriert.at

Da Griechenland weiterhin konsequent seine Grenze zur Türkei verteidigt und geschlossen hält, haben sich NGO´s nun eine andere (durchaus nicht neue) Idee einfallen lassen, um Migranten von Griechenland nach Deutschland und Westeuropa zu bringen: Man bucht kurzerhand einfach eigene Charterflüge, wie die NGO “Mission Lifeline” nun bekannt gab.

Charterflug von Lesbos nach Berlin

Wie auf der Webseite der NGO, die vorrangig Migranten im Mittelmeer von Nordafrika nach Festlandeuropa schleppt, zu lesen ist, will man einen Charterflug von Lesbos nach Berlin organisieren. Per Direktflug mitfliegen sollen angeblich Kinder und Mütter. Danach sollen diese nach dem Königsteiner Schlüssel oder an aufnahmebereite Kommunen verteilt werden. Ob die ganze Aktion rechtlich machbar und somit legal ist, bleibt unklar. Laut NGO besteht Kontakt zum Büro des deutschen Innenministers Horst Seehofer (CSU) sowie zu Außenminister Heiko Maas (SPD), “um über die notwendigen Genehmigungen zu verhandeln”.

Die Kosten für das Chartern eines Flugzeuges haben es jedenfalls in sich. Nicht weniger als 55.000 Euro (!) kostet das Unterfangen. Daher bittet Mission Lifeline auch kräftig um Spenden.

Bald auch Migranten-Flüge nach Wien?

Doch nicht nur Berlin könnte bald durch die Migranten-Charterflüge bereichert werden. Auch für Österreich wünscht sich ein mutmaßlich österreichischer NGO-Mitarbeiter ähnliches. So steht auf der Webseite geschrieben:

Als österreichischer Mitstreiter von MISSION LIFELINE liegt mir besonders die Feststellung am Herzen, dass meine Landsleute zum ganz überwiegenden Teil humanistisch eingestellt sind. Ich wünsche mir eine solche Mission auch für Österreich!

Fraglich ist, wie Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) gegen diese Aktionen vorgehen will, vor allem im Hinblick auf den Dauerdruck des grünen Koalitionspartners, endlich auch in Österreich “Frauen und Kinder” aus Griechenland aufzunehmen.

Quelle: unzensuriert.at vom 10.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Migrationskrise: Schlepper-NGO bucht Charterflug für Migranten aus Griechenland

  1. ulrike sagt:

    Dieses NGOs sind alles Verbrecher. Wir dumme Deutsche müssen das Gesindel aufnehmen weil es unsere Politiker wollen. Zum Kotzen ist das.

  2. gerhard sagt:

    Und das trotz 2 Corona-Infektionen bei den Geflüchteten ???
    Wie unerträglich bekloppt muss man sein?
    Wieso sagt kein Staatsanwalt STOP ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.