Afrikaner jagen Weiße und Chinesen: „Sie infizieren uns!“

Es sind Nachrichten, die wahrscheinlich die Empörung militanter Antirassisten und verschiedener radikaler Gutmenschen auslösen werden: In Afrika löst die Coronavirus-Pandemie Rassismus gegenüber Europäern und Chinesen aus. Und wir sprechen nicht über Einzelfälle, sondern über echte Angriffe und Gewalt in mehreren Ländern, von Kenia über Äthiopien nach Südafrika.

All dies geschieht, während auf dem afrikanischen Kontinent die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen auf 805 gestiegen ist. Laut der Covid19-Africa-Plattform wird das Land mit der höchsten Infektionszahl mit 256 Fällen als Ägypten bestätigt, gefolgt von Südafrika (151), Algerien (90), Marokko (63), Tunesien (39) und Senegal (38), Burkina Faso (33), die Demokratische Republik Kongo und Kamerun (14), Nigeria (12), Ruanda (11), Elfenbeinküste, Ghana und Togo (9), Kenia (7), Äthiopien, Tansania und Seychellen (6), Äquatorialguinea (4).

Von Äthiopien bis Südafrika nehmen die Angriffe auf „weiße Einheimische und Touristen“ zu. Mit der Zunahme positiver Menschen bei Covid-19 nehmen auch Spannungen und Fremdenfeindlichkeit zu, insbesondere in Ländern wie Äthiopien. Die US-Botschaft in Äthiopien, berichtet die Nova-Agentur, verurteilte die Angriffe auf ausländische Menschen, die im Verdacht stehen, positiv auf Coronavirus zu sein. In einer auf ihrer Website veröffentlichten Notiz erklärte die diplomatische Vertretung, sie sei besorgt über die „fremdenfeindliche Stimmung“, die sich aus der Bestätigung der ersten Ansteckungsfälle im Land ergebe.

Quelle: ddb-agentur via gab.com vom 23.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Afrikaner jagen Weiße und Chinesen: „Sie infizieren uns!“

  1. Kleiner Grauer sagt:

    In Afrika wittert der Medizinmann sein „Geschäft“ der wird seinem Dorf schon etwas über den bösen Zauber des weißen Mannes erzählen! Von wegen Aspirin gegen Kopfschmerzen!!! Kuhmist, Kamelmist getrocknet und geraucht oder unter den Achseln getragen, das hilft gegen jedes Leiden! Die Kirche wird nicht ausgenommen werden, vom großen Zauber!

  2. ulrike sagt:

    Na dann sollten wir schnellstens alle Afrikaner aus unserem Land schaffen da sie sich ja hier anstecken könnten. Ab mit dem Gebrassel zurück in den Urwald wo sie herkamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.