Israel„Bedeutende Fortschritte“ in Gesprächen über Einheitsregierung

Das Foto zeigt Israels Ministerpräsidenten Netanjahu und seinen Herausforderter Gantz am Wahlabend. (AFP / dpa (Montage Deutschlandradio))
Israels Ministerpräsident Netanjahu und der Oppositionspolitiker Benny Gantz (AFP / dpa (Montage Deutschlandradio))

In Israel kommen die Verhandlungen über eine Einheitsregierung offenbar voran.

In einer gemeinsamen Erklärung der Parteien von Ministerpräsident Netanjahu und Oppositionspolitiker Gantz ist von „bedeutenden Fortschritten“ die Rede. Im Laufe des heutigen Tages werde es ein weiteres Treffen geben, hieß es. Ziel sei eine nationale Notstandsregierung zur Bewältigung der Corona-Krise.

In Israel haben sich nach offiziellen Angaben mehr als 3.800 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 13 Covid-19-Patienten sind gestorben.

Israel befindet sich seit mehr als einem Jahr in einer politischen Krise. Drei Parlamentswahlen brachten keine tragfähige Regierung hervor. Am Donnerstag wurde Gantz mit Stimmen des Likud zum Parlamentspräsidenten gewählt. Das werteten Beobachter bereits als Signal für eine mögliche Einigung.

Quelle: Deutschlandfunk vom 29.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.