„Allahu-Akbar“: Islamischer Corona-Flash-Mob mitten in Berlin!

Wer sich wundert, warum zahlreiche Moslems in Berlin die Corona-Maßnahmen ignorieren und sich feiernd und betend zusammenrotten: Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt ertönt der Muezzin via Lautsprecher.


Quelle: politikstube.com vom 04.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu „Allahu-Akbar“: Islamischer Corona-Flash-Mob mitten in Berlin!

  1. gerhard sagt:

    Und uns straft mit empfindlichen Gebühren durch Polizei…wie es scheint sind vor’m Gesetz nicht alle gleich .

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Einen Iman habe ich noch nie gehört. Bei dem Gejaule hätte ich Bedenken das die Feuerwehr ausrückt.

  3. ulrike sagt:

    Jagt dieses Gesindel aus dem Land. Wenn die unsere Gesetze nicht achten haben sie hier nichts verloren. Ab in die Heimat.

    Wir werden bestraft wenn wir uns auf die Strasse wagen und dieses Pack schreit in der Gegend herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.