Corona-Krise: Grüne kritisieren Altmaier

China, Chongqing: Ein Mitarbeiter eines Herstellers medizinischer Geräte verpackt in einer Produktionswerkstatt Mundschutz-Masken. (XinHua/Wang Quanchao)
Herstellung von Schutzmasken in China. (XinHua/Wang Quanchao)

Die Grünen haben Bundeswirtschaftsminister Altmaier aufgerufen, die Herstellung wichtiger Medizinprodukte in der Corona-Krise voranzutreiben.

Es wäre der Job des Bundeswirtschaftsministers, die Akteure zusammenzutrommeln und mit Abnahme-Garantien für die Zukunft für Investitionssicherheit zu sorgen, sagte Grünen-Chefin Baerbock der Deutschen Presse-Agentur. Mehr Produktionskapazitäten für Masken, Beatmungsgeräte und Schutzkleidung seien die Voraussetzung für Schritte aus dem Shutdown.

Der Volkswirtschaftler an der Universität Witten/Herdecke, Priddat, warf der Politik vor, einen Notfall wie den jetzigen nicht durchgespielt und keine Vorräte angelegt zu haben. Es werde immer wieder Angriffe wie durch das Coronavirus geben, sagte er im Deutschlandfunk. Deshalb müsse man beim Gesundheitssystem entsprechend disponieren. Das gehe nur von öffentlicher Seite, nicht über die Privatwirtschaft. Wenn künftig mehr Medizingüter in Deutschland statt in Indien oder China produziert würden, werde dies für die Verbraucher teurer, betonte Priddat.

Quelle: Deutschlandfunk vom 04.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Corona-Krise: Grüne kritisieren Altmaier

  1. ulrike sagt:

    Immer das Geschrei der Grünen. Wer um Himmels willen wählt sowas ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.