Corona-Krise: Bundestag beschließt Unterstützung für berufstätige Eltern und Gastronomen

Ein Vater sitzt mit seiner Tochter an einem Tisch und malt (imago images / Westend61)
Viele Eltern kümmern sich derzeit Vollzeit um ihre Kinder und können nicht arbeiten. (imago images / Westend61)

Der Bundestag hat eine Verlängerung der Lohnfortzahlung für Eltern beschlossen, die wegen der coronabedingten Kita- und Schulschließungen derzeit nicht arbeiten können.

Jedes Elternteil kann die Lohnersatzzahlung für zehn statt bisher sechs Wochen in Anspruch nehmen. Alleinerziehende können die Unterstützung für bis zu 20 Wochen beantragen. Der Anspruch auf die Lohnfortzahlung gilt auch tageweise, etwa wenn eine Notbetreuung für die Kinder nicht an allen Wochentagen zur Verfügung steht. Gezahlt werden 67 Prozent des Nettoeinkommens bis zu einer Grenze von 2.016 Euro im Monat.

Die Abgeordneten in Berlin beschlossen außerdem, die Mehrwertsteuer für Speisen in der Gastronomie von 19 auf 7 Prozent zu senken. Das soll ab Juli für ein Jahr gelten und Restaurants und Cafés helfen, einen Teil der verlorenen Umsätze wieder hereinzuholen. Die Opposition kritisierte, dass Getränke von der Steuersenkung ausgenommen seien. Kneipen, Bars und Clubs bekämen dadurch keine Entlastung.

Quelle: Deutschlandfunk vom 28.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Corona-Krise: Bundestag beschließt Unterstützung für berufstätige Eltern und Gastronomen

  1. ulrike sagt:

    Soso kriegen die Deutschen auch ein paar Krümel vom Kuchen.

    Asylanten schiebt man jährlich Millionen in die Hintern und hier muss man lange überlegen ob man deutsche Familien und Lokale unterstützt.
    Armutszeugnis für die Bande in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.