Bangladesch: Anführer von Islamistenpartei hingerichtet



 

Besatzungsrecht-Amazon

Wegen Kriegsverbrechen vor mehr als 40 Jahren ist der Anführer der größten islamistischen Partei in Bangladesch gehängt worden. Motiur Rahman Nizami hatte es abgelehnt, den Präsidenten um Gnade zu bitten.

In Bangladesch ist der Anführer der größten islamistischen Partei des Landes hingerichtet worden. Der 73-jährige Motiur Rahman Nizami wurde am frühen Mittwochmorgen gehängt, teilte die Regierung mit. Nizami war demnach wegen Beteiligung an Völkermord und anderen Verbrechen während des Bangladesch-Krieges von 1971 zum Tode verurteilt worden.

Screenshot (395)

Nizami soll nach Überzeugung der Richter an der Ermordung von 480 Menschen beteiligt gewesen sein. Außerdem wird er für den Tod von Dutzenden Intellektuellen wie Journalisten, Ärzten und Lehrern verantwortlich gemacht, die nur zwei Tage vor Ende des Krieges umgebracht worden waren. Damals hatte sich Ostpakistan von Westpakistan die Unabhängigkeit erkämpft und den Staat Bangladesch gegründet.

Das Urteil wurde nach Angaben der Regierung unter strenger Bewachung innerhalb eines Gefängniskomplexes umgesetzt. Wenige Stunden zuvor verabschiedete sich Nizami noch von seinen Angehörigen. Eine Gruppe von Anhängern versammelte sich vor dem Gebäude. Sein Leichnam wurde anschließend der Familie zur Beerdigung übergeben.

Der Internationale Strafgerichtshof-Werbung

 Direktbestellen klick aufs Bild

Nizami hatte es abgelehnt, den Präsidenten um Gnade zu bitten. Sein Fall war dennoch von der Justiz erneut aufgerollt worden, der Oberste Gerichtshof bestätigte jedoch den Schuldspruch. Er ist der fünfte Politiker seit 2013, der wegen Kriegsverbrechen aus dem Jahr 1971 hingerichtet wurde. Menschenrechtsorganisationen hatten die Vollstreckung des Urteils gegen Nizami scharf kritisiert.

vks/AP

Quelle: Spiegel-online vom 11.05.2016

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.