Arbeitslosigkeit: Weiterer Zuwachs registriert

Logo der Bundesagentur für Arbeit mit Menschenmenge (imago / Ralph Peters)
Logo der Bundesagentur für Arbeit (imago / Ralph Peters)

Im Mai ist die Zahl der registrierten Arbeitslosen auf zwei-Millionen-813-tausend gestiegen.

Das ist im Vergleich zum April nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ein Zuwachs um 169.000. Die Quote lag bei 6,1 Prozent, 0,3 Punkte mehr als bislang. Verglichen mit den Zahlen im Mai letzten Jahres waren rund 577.000 Menschen mehr erwerbslos gemeldet.

Zugenommen hat auch die Zahl der Kurzarbeiter. Im Mai wurde von den Unternehmen für rund eine Million Beschäftigte Kurzarbeit angemeldet, nach zusammen fast 11 Millionen im März und April. Die Zahl der tatsächlichen Kurzarbeiter liegt erfahrungsgemäß allerdings deutlich darunter, weil Unternehmen die Anzeigen zum Teil vorsorglich vornehmen.

Durch die Corona-Pandemie sei der Markt weiter stark unter Druck, erklärte der Chef der Bundesagentur, Scheele. Er verwies darauf, dass auch die Unterbeschäftigung gestiegen ist.

Quelle: Deutschlandfunk vom 04.06.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.