Asse: Zwischenlager soll neben Schacht entstehen


Alpenwild Shop

Stand: 15.07.2020 12:59 Uhr  – NDR 1 Niedersachsen
Tonnen mit Atommüll in der Asse. © NDR Foto: Jan Starkebaum

Neben der maroden Asse soll ein Zwischenlager entstehen. (Archivbild)

Das geplante Zwischenlager für den radioaktiven Abfall aus dem maroden Bergwerk Asse II im Landkreis Wolfenbüttel soll unmittelbar neben der Schachtanlage entstehen. Das hat das Bundesumweltministerium dem NDR bestätigt. Bis ein geeignetes Endlager bestimmt ist, sollen dort rund 126.000 Fässer mit schwach- und mittelradioaktivem Abfall untergebracht werden. Kreisrätin Steinbrügge und die Asse-Begleitgruppe bezeichneten die Entscheidung als nicht nachvollziehbar. Auch Umweltinitiativen protestierten gegen die Pläne.

Quelle: NDR Radio Niedersachsen vom 15.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Asse: Zwischenlager soll neben Schacht entstehen

  1. ulrike sagt:

    Irgendwo müssen die doch mit ihrem ausgedienten Dreck hin. Das wird noch schlimm werden. Keiner will es in der Nähe haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.