Mittelmeer: Bundesregierung kritisiert türkische Erkundung von Gasvorkommen

Das türkische Schiff Oruc Reis (AP Photo / Burhan Ozbilici)
Das türkische Schiff Oruc Reis soll nach Erdgasvorkommen suchen (AP Photo / Burhan Ozbilici)

Im Streit um Gasvorkommen im Mittelmeer hat die Bundesregierung das Verhalten der Türkei kritisiert.

Ankara verschlechtere mit der Erkundung südlich der griechischen Insel Megisti das Verhältnis zur Europäischen Union, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Die Türkei und Griechenland sollten die Probleme durch Dialog lösen.

Die Regierung in Ankara hatte heute mitgeteilt, ein Forschungsschiff habe seine Zielposition erreicht. Es solle in den kommenden Wochen nach Erdgas forschen. Das griechische Außenministerium verurteilte die Entsendung als ernste Eskalation. Die Türkei bedrohe den Frieden in der Region.

Seit der Entdeckung von Gasvorkommen gibt es Streit zwischen der Türkei, Griechenland und Zypern um die betreffenden Seegebiete.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mittelmeer: Bundesregierung kritisiert türkische Erkundung von Gasvorkommen

  1. Ulrike sagt:

    Die BRD kritisiert – mit welchem Recht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.