UNO: Israel hat in 2 Wochen 30 Palästinenserhäuser zerstört


Alpenwild Shop

Aug 11, 2020 12:30 Europe/Berlin

  • UNO: Israel hat in 2 Wochen 30 Palästinenserhäuser zerstört

New York (ParsToday/IRNA) – Die UNO hat bekannt gegeben, dass das zionistische Regime in den letzten beiden Wochen 30 palästinensische Wohnungen im Westjordanland und im besetzten Al-Quds zerstört oder beschlagnahmt habe.

Das Amt der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) berichtete am Montagabend, dass der Abriss und die Beschlagnahme palästinensischer Häuser im Westjordanland und im besetzten Al-Quds (Jerusalem) 140 Palästinenser obdachlos gemacht habe.

Dem Bericht zufolge hat das zionistische Regime im Juli auch 20 Palästinenserwohnungen im besetzten Al-Quds zerstört oder beschlagnahmt.

In einigen Fällen hätten die zionistischen Militärs auch humanitäre Nahrungsmittelhilfen für Palästinenser, die sich aufgrund der Corona-Pandemie in Quarantäne befanden, beschlagnahmt. Dem Bericht zufolge beschlagnahmten die Zionisten 100 Lebensmittelpakete.

Vorliegenden Berichten zufolge sind seit 1967 mindestens 69 palästinensische Gefangene in israelischen Gefängnissen aufgrund fehlender oder unzureichender medizinischer Behandlung einen langsamen Tod gestorben.

Aufgrund der Verschlechterung der Lage in den zionistischen Gefängnissen hat die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) vor Kurzem die Vereinten Nationen und das Internationale Komitee des Roten Kreuzes aufgefordert, Druck auf Israel auszuüben, um die palästinensischen Gefangenen wegen der Corona-Pandemie aus den Gefängnissen in den besetzten Gebieten freizulassen.

Ein palästinensischer Verantwortlicher warnte auch, dass das israelische Regime auf die Zerstörung der Al-Aqsa Moschee aus sei.

Der Führer des nördlichen Zweigs der Islamischen Bewegung, Sheikh Raed Salah, hat gewarnt, dass das israelische Regime gefährliche Pläne für das Gelände der Al-Aqsa-Moschee in der besetzten Altstadt von Ost-Al-Quds (Ost-Jerusalem) ausarbeite und beabsichtige, die heiligen Stätten der Muslime zu zerstören.

Bei einem Online-Seminar, das von der Jerusalem al-Quds-Kommission der Ankara Civil Society Platform (ACSP) organisiert wurde, sagte Sheikh Salah, dass die Pläne des Regimes von Tel Aviv mit der Besetzung der heiligen Stadt im Juni 1967 begonnen hätten und kurz darauf habe der erste Angriff auf das Gelände der Al-Aqsa-Moschee stattgefunden.

Dieser palästinensische Verantwortungsträger stellte ferner fest, dass die israelischen Angriffe seitdem regelmäßig fortgesetzt würden und nun von Siedlern geprägt seien, die von der israelischen Militärpolizei geschützt würden und in das Gelände der Al-Aqsa-Moschee einbrächen, um von Palästinensern als provokativ erachtete Handlungen durchzuführen.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 11.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

„Es gibt einen Konsens [unter allen politischen israelischen Parteien] über die Aufrechterhaltung der Besetzung der Stadt, um die Al-Aqsa-Moschee zu isolieren und sie dann zu zerstören“, betonte Sheikh Salah.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu UNO: Israel hat in 2 Wochen 30 Palästinenserhäuser zerstört

  1. Ulrike sagt:

    Das dürfen die Israeli alles machen. Keiner stoppt die. Eine Schande.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.