Studie belegt: Deutsche Autohersteller mit Vollgas in die roten Zahlen


Alpenwild Shop

24. August 2020
Studie belegt: Deutsche Autohersteller mit Vollgas in die roten Zahlen
WIRTSCHAFT

Duisburg. Das überrascht nicht: der Corona-Lockdown beschleunigt den Absturz der deutschen Autoindustrie. Eine Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen belegt jetzt, daß alle deutschen Hersteller außer Porsche bei jedem verkauften Automobil kräftig Geld draufgelegt haben. Bei den Berechnungen des CAR-Instituts wurden die Gewinne aus dem reinen Autogeschäft jeweils durch die Zahl der verkauften Wagen geteilt. Hieraus ergibt sich ein Koeffizient, der aussagt, wie es bei den einzelnen Herstellern in ihrem Kerngeschäft aussieht.

Die Lage ist durch die Bank nicht rosig. Nur Porsche macht der CAR-Studie zufolge noch nennenswerte Profite. Der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen führt die Gewinnerliste noch vor Tesla an und verdient mit jedem verkauften Wagen immerhin 9.853 Euro.

Auf dem zweiten Platz folgt Tesla, der je verkauftes Fahrzeug 2.890 Euro Gewinn macht, auf Rang 3 folgt General Motors mit einem Gewinn von 780 Euro pro verkauftem Auto.

Die deutschen Hersteller stehen demgegenüber nicht gut da: Mercedes-Benz legt derzeit bei jedem verkauften Automobil 599 Euro drauf, BMW sogar 1135 Euro. Bei Volkswagen (minus 415 Euro) sorgt nur die Konzerntochter Skoda mit ihrem Gewinn Gewinn von 748 Euro pro verkauftem Fahrzeug dafür, daß die roten Zahlen nicht noch höher ausfallen.

Kenner der Branche sind sich einig darin, daß die negative Preisentwicklung eine Folge jahrelanger verheerender Vorgaben vonseiten der Politik ist. Nach der Klimahysterie der letzten Jahre könnte der Corona-Lockdown 2020 nun der Sargnagel für die deutsche Automobilindustrie sein. (se)

Bildquelle: Pixabay

Quelle: zuerst.de vom 24.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Studie belegt: Deutsche Autohersteller mit Vollgas in die roten Zahlen

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    #je verkauftes Fahrzeug 2.890 Euro Gewinn macht,#
    Auszug Ende
    Der Tesla wird für 2,8 hergestellt.
    Der VW Käfer soll damals 500 DM in der Herstellung gekostet haben.
    Die Rentabilitätssteigerung wurde immer schonungsloser vorangetrieben!
    Die Zulieferer mußten jedes Jahr 3% günstiger anbieten bis es zum nicht veröffentlichten Aufstand kam. Gleichzeitig wurde VW jedes Jahr bis zu 5% teurer.

  2. Ulrike sagt:

    Automobilindustrie kaputt – wieder ein Erfolg von IM Erika. Das Weib leistet volle Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.