Umfirmierung: Edeka baut auf Stiftungen

Edeka – Wikipedia

Wie die Edeka-Zentrale hat nun auch die Regionalgesellschaft Rhein-Ruhr die Umfirmierung zur Stiftung auf den Weg gebracht. Das neue Konstrukt soll bis Jahresende stehen. Die Mehrheit der sieben Edeka-Regionen wird dann unter dem Dach einer Stiftung geführt.

Quelle: Lebensmittelzeitung vom 18.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Umfirmierung: Edeka baut auf Stiftungen

  1. birgit sagt:

    Klasse ! Auch von da keine Steuern mehr ! Warum nicht gleich eine EWIV ?

    • gerhard sagt:

      Da könnte doch D auch zur Stiftung gemacht werden … von da an keine Steuern mehr…. bischen träumen darf man ja noch…oder hat die Führung das auch schon unter Strafe gestellt ?

  2. Ulrike sagt:

    Ich krieg nen Lachkrampf. Mal sehen wer dann die fehlenden STeuern aufs Auge gedrückt bekommt. Sicher die doofe deutsche Kartoffel.

    • Annette sagt:

      Die letzten Arbeiter des Betriebes BRD werden die nichtstaatlichen Staats- und Verfassungschützer sein, während alle anderen bereits ohne Arbeit am Hungertuch nagen. …oder Dummheiten in den näheren Fokus ziehen…

      Eine Gesellschaft ohne Ordnung ist eine gefährliche Angelegenheit.
      Man ist dann besser in Sicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.