Corona: Beratungen über Maskenkontrolle in Bus und Bahn

In einer U-Bahn Haltestelle gehen mehrere Menschen mit Mund-Nase-Masken durchs Bild. In der Mitte stehen drei Polizeibeamte. (dpa)
Polizeibeamte kontrollieren die Einhaltung der Maskenpflicht an einer Haltestelle im öffentlichen Nahverkehr. (dpa)

Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen beraten am Vormittag in Berlin darüber, wie sich das Tragen von Mund-Nase-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln effektiv und einheitlich durchsetzen lässt.

Zum „Runden Tisch“ haben neben dem Bundesverkehrsministerium, die Bundespolizei, Verkehrsunternehmen und Gewerkschaften geladen. Über die Kontrolle der Maskenpflicht wird seit längerem diskutiert. Die Verkehrsminister der Länder haben den Bund aufgefordert, die Bundespolizei zur Maskenkontrolle zu verpflichten. Die Ministerpräsidenten der Länder hatten prüfen lassen, ob für Maskenverweigerer ein erhöhtes Beförderungsentgelt fällig werden könnte. Damit wäre es Aufgabe von Schaffnern und Busfahrern, die Maskenpflicht durchzusetzen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.