Sprecherin: Russische Behörden sperren Nawalnys Konten

Alexei Navalny sitzt auf einer Parkbank. (Instagram account @navalny)
Alexej Nawalny nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus. (Instagram account @navalny)

Die russischen Behörden haben offenbar die Konten des Regierungskritikers Nawalny eingefroren.

Seine Sprecherin erklärte in einem Internet-Video, zudem sei Nawalnys Wohnung in Moskau beschlagnahmt worden. Von offizieller russischer Seite gibt es dazu bislang keine Angaben.

Nawalny war am Dienstag aus der Berliner Charité entlassen worden, wo er nach seiner Vergiftung am 20. August behandelt wurde. Er hat angekündigt, nach Moskau zurückkehren zu wollen. Nach Ansicht internationaler Experten wurde der 44-Jährige in Russland mit einem Nervenkampfstoff der Nowitschok-Gruppe vergiftet. Der Kreml bestreitet, etwas damit zu tun zu haben.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Sprecherin: Russische Behörden sperren Nawalnys Konten

  1. Ulrike sagt:

    Tja das sind nun die Folgen für das ganze Spektakel. Und wer hats angerichtet?

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    #Die russischen Behörden haben offenbar die Konten des Regierungskritikers Nawalny eingefroren.#
    Auszug Ende
    „Behörden“ haben das gemacht. In der BRiD sperrt Dir irgendeine ehemalige billige Kommunisten RatXXXe das Konto. Da ist der ja noch geadelt worden wenn sich eine Behörde darum kümmert und die nur mit Anweisung von ganz oben arbeitet.
    Unter dem im Kongo geborenen US Präsidenten wurden weltweit Konten ganzer Staaten von einem GmbH Vorsitzenden gesperrt! Das ist ganz großer Adel von Strauchdiebs Bande. Alltäglich ist es in dieser „GmbH“ (gemaust mit beiden Händen) schon geworden, daß am Sonntagvormittag die Wortmarke, voll bewaffnet mit Pistolen vor der Tür steht und Dir sagt: Wir gehen jetzt Geldabheben das Dir gehört, aber der „Staat“ die stärkeren Argumente uns in das Magazin der Pistole gesteckt hat. Ist nicht genug auf dem Konto sperren wir Dich ein! Alles klar-haben wir uns verstanden? `
    Auf See hieß das früher Kaperbrief der Königin von England. Heute heißt das Pfändung nach Art des Hauses mit der Kaperordung-Pfändung auf Wunsch der eingesetzten Königin als bald Borg genannt!

Schreibe einen Kommentar zu Kleiner Grauer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.