„Flüchtlings“-Einschleusung geht weiter: 139 kamen per Flugzeug in Hannover an

01. Oktober 2020
„Flüchtlings“-Einschleusung geht weiter: 139 kamen per Flugzeug in Hannover an
NATIONAL

Hannover. Im Schatten der Corona-Krise geht die Flutung Deutschlands mit Ausländern weiter. Am Mittwoch kamen weitere 139 aus griechischen Lagern per Flugzeug in Hannover an.

Die Bundesregierung hatte entschieden, weitere 1.553 Familienangehörige von den griechischen Inseln aufzunehmen, deren Schutzberechtigung von der griechischen Regierung festgestellt wurde. Ihre Aufnahme solle zeitnah beginnen, teilte das Innenministerium mit. Die Ausländer sollen auf die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen, Hessen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein (aber nicht auf die neuen Bundesländer!) verteilt werden.

Insgesamt wurden den Ministeriumsangaben zufolge in diesem Jahr bereits 609 zugewanderte Ausländer und Flüchtlinge per Flugzeug von Griechenland nach Deutschland gebracht. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 01.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „Flüchtlings“-Einschleusung geht weiter: 139 kamen per Flugzeug in Hannover an

  1. birgit sagt:

    Behaltet diese Steinzeitkulturen in den alten Bundesländern, da werden sie geholfen.

  2. Ulrike sagt:

    Wir wollen das Gesindel auch nicht. Alle dahin wo sie herkommen abschieben.
    Keiner braucht solche STeinzeitkulturen. Die gehen uns einen Dreck an.
    Nur unsere blöde Politik macht das. Dem Volk stinkt es so langsam gewaltig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.