US-Wahlergebnis noch immer nicht offiziell – CNN rudert zurück: Arizonas Wahlergebnisse nun wieder offen


Alpenwild Shop

Washington, 10. November 2020 (ADN). Über die Wahl des USA-Präsidenten, die am 3. November 2020 stattgefunden hat, liegt noch immer kein offizielles Endergebnis vor. Das bestätigt die für eine Amtsübergabe zuständige US-Behörde General Services Administration (GSA).

Dennoch wird vom Nachrichtensender CNN und anderen Medien mit viel Getöse ein Wahlsieg von Kandidat Joe Biden verkündet und weltweit als endgültig verbreitet.

Der Gegenkandidat und derzeitige Amtsinhaber Donald Trump erhebt diverse Vorwürfe von Wahlbetrug und hat dagegen juristische Schritte eingeleitet. Im Fokus stehen die tatsächlichen Abläufe des Wahlprozedere in den US-Bundessstaaten beispielsweise in Nevada, Georgia, Wisconsin und Pennsyvania. ++ (el/mgn/10.11.20 – 342)

Vor einer Stunde hat CNN nunmehr die offizielle Karte korrigiert. Joe Biden derzeit nicht mehr Präsident! 

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46  vom 10.11.2020

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu US-Wahlergebnis noch immer nicht offiziell – CNN rudert zurück: Arizonas Wahlergebnisse nun wieder offen

  1. Ulrike sagt:

    Was sitzen bei CNN für Trottel ? Die Blamage tut denen mal gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.