BERICHT: Polizei prügelt 14-Jährigen in Berlin | 18.11.2020 | #SoSehenHeldenAus

Elija Tee berichtet:

Wer sich fragt, warum ich NULL Respekt vor den sogenannten Einsatzkräften der Polizei habe, dem empfehle ich dieses Interview.

Ehrlich, authentisch und ohne zu beschönigen, beschreibt der 14-jährige Silas, was ihm in Berlin im wahrsten Sinne des Wortes „zugestoßen“ ist.

►► TEILT DIESES VIDEO MIT ALLEN EUCH BEKANNTEN POLIZISTEN! ▬ DANK AN ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ Silas für seinen Mut uns seinen Papa, der während des Interviews dabei war, der mich spontan dazugeholt hat, um diese unglaubliche Geschichte zu filmen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 28.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu BERICHT: Polizei prügelt 14-Jährigen in Berlin | 18.11.2020 | #SoSehenHeldenAus

  1. Waldtürenöffner sagt:

    So gehört es sich! Anklagen immer die vermutliche kommunistische Brut anklagen. Die Täter und die Befehlsgeber dürfen nicht im Stasi Sumpf wieder verschwinden.

  2. Ulrike sagt:

    Das kann die Polizei auf Menschen losgehen mit allem was im Moment erlaubt ist.
    Schiessbefehl wird auch mal kommen – wetten ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.