500 Polizisten beteiligt – Groß-Razzia in Berlin! SEK und GSG9 im Einsatz gegen polizeibekannte Großfamilien

Razzia wegen Kunstraub im Grünen Gewölbe
Annette Riedl/dpaRazzia (Symbolbild)
Donnerstag, 10.12.2020, 08:30

Rund 500 Polizisten, darunter SEK-Teams aus ganz Deutschland, führen am Donnerstagmorgen Durchsuchungen in Berlin durch. Medienberichten zufolge soll eine polizeibekannte Großfamilie im Fokus des Einsatzes stehen.

Die Berliner Polizei ist am Donnerstagmorgen gegen organisierte Kriminalität im Clanmilieu vorgegangen. Rund 500 Einsatzkräfte von Landes- und Bundespolizei seien im Einsatz, twitterte die Generalstaatsanwaltschaft. Vollstreckt würden zur Zeit 27 Durchsuchungsbeschlüsse und drei Haftbefehle in Berlin und Hamburg.

SEK-Teams aus dem gesamten Bundesgebiet im Einsatz

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, sollen in Berlin SEK-Teams aus dem gesamten Bundesgebiet sowie die GSG 9, eine Spezialeinheit der Bundespolizei, an der Aktion beteiligt sein. Schwerpunkte der Razzia lägen laut „Bild“-Zeitung auf den Bezirken Spandau, Mitte und Charlottenburg.

Die SEK-Teams sowie die GSG 9 seien parallel an mehr als zehn Adressen im Einsatz. Es würden jedoch noch weitere Wohnungen stadtweit geöffnet und durchsucht, heißt es in dem Bericht weiter.

Razzia: Zwei polizeibekannte Großfamilien im Mittelpunkt?

Im Fokus der Razzia sollen laut „Bild“ „hochrangige Mitglieder“ zweier polizeibekannter Großfamilien stehen. Den Männern werde die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen, rund 30 Personen sollen in der mafiaartigen Verbindung organisiert sein.

Martin Stelter, der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, erklärte: Es gehe um Tatverdächtige aus arabischstämmigen Großfamilien und zum Beispiel um Querverbindungen zum Rockermilieu. Er machte zunächst keine weiteren Angaben und kündigte eine Mitteilung zu einem späteren Zeitpunkt an.

Quelle: Focus-online vom 10.12.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu 500 Polizisten beteiligt – Groß-Razzia in Berlin! SEK und GSG9 im Einsatz gegen polizeibekannte Großfamilien

  1. Annette sagt:

    Eine, eine von Tausenden…

  2. sehender sagt:

    der dummbüttel heut abend ,

    endlich wird jetzt für ordnung gesorgt ,

    und hinter den kulissen geht die party mit vollgas weiter ,das nennt man ,

    drei schritte vor und ein zurück !

    geh einfach etwas zurück ,dann kannst du alles sehen

  3. Waldtürenöffner sagt:

    Welchen Streit gibt es unter den Sippen, daß die Wortmarke Hundefutter vorgeworfen bekommt.

  4. Ulrike sagt:

    Fangt endlich an die ganzen Grossfamilien in ihre Heimat abzuschieben.
    Die sollen gefälligst abhauen. Vorher aber noch das ergaunerte Vermögen einziehen.

  5. Annette sagt:

    und wie sieht es wirklich aus?

    So etwa?

    Ey Mann, wir wissen wo deine Kinda und Alde rumlaufen, wo Du wohnst…

    Sie sehen schon, mein Vertrauen in dieses System ist gleich NULL.
    Wer Owig- und GEZ-Verweigerer in Beugehaft bringt, die Hütte umgäbt, alle Ordnung in ein wohnliches Schlachtfeld verwildert, Computer aus Beweisgründen mitnimmt und erst nach Monaten mal einschaltet…

    Ne, BRD, kein Staat, kein Recht, nur Diktatur…

  6. Kleiner Grauer sagt:

    #wo Du wohnst…# Wo Dein Haus wohnt. Wo Dein Bett schläft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.