Neuigkeiten aus den USA vom 15.01.2021


NEU – Bill Gates, der viertreichste Mensch der Welt, hat sich in aller Stille 242.000 Hektar Ackerland in den USA angeeignet – genug, um ihn zum größten privaten Ackerlandbesitzer in Amerika zu machen. Es ist nicht ganz klar, wie Gates‘ Farmland genutzt wird. (Forbes) @disclosetv
t.me/FreieMedienTV

Nun schreibt auch NY-Times über den Exodus bei Whatspp!

NYT schreibt: „Millionen strömen zu Telegram und Signal, da die Ängste über Big Tech wachsen!

Die verschlüsselten Messaging-Dienste haben sich in der letzten Woche zu den heißesten Apps der Welt entwickelt, angetrieben durch die wachsende Angst vor der Macht der größten Tech-Unternehmen und die Sorge um die Privatsphäre.


Boom

MyPillow-CEO Michael Lindell zeigt seine Notizen, bevor er in den Westflügel des Weißen Hauses geht, am Freitag, 15. Januar 2021, in Washington, DC.

„…SOFORT ERGRIFFEN, UM DIE…VERFASSUNG ZU RETTEN“

Namen: Sidney Powell und Kurt Olsen.

Einige lesenswerte Zeilen:

„[Aufruf zum Aufstand] jetzt handeln“
„versetzen Sie Kash Patel in die Rolle des CIA-Agenten“
„…Kriegsrecht wenn nötig“
„…brauchen auch einheimische Akteure“
„Machen Sie klar, dass es sich um China/Iran handelt“

@disclosetv

https://t.me/disclosetv/221

Rudy Giuliani berichtet auf Steve Bannons War Room Pandemic, daß es Beweise dafür gibt, daß 200+ Antifa Mitglieder in die Attacke auf das Capitol am 6.1.21 waren. Es existieren Beweise für vorherige Planungen und entsprechende Koordination mit weißen anti-Trump Rassisten und viele von ihnen wurden bereits durch Gesichtserkennung enttarnt!

https://t.me/Qhammernews
Nach Angaben der US-Justizbehörden planten einige Radikale, die am 6. Januar in das Kapitol eingebrochen waren, den Gesetzgeber als Geisel zu nehmen und zu töten.

#USA
@Militarbeobachter
NBC News Korrespondent Ton Winter twittert:

„Der amtierende US-Staatsanwalt Michael Sherwin sagt, dass „in naher Zukunft größere Straftaten angeklagt werden“, die gegen Verdächtige im Zusammenhang mit dem Kapitol erhoben werden.

Sie erwarten, 300+ Strafverfahren bis zum Ende des Tages zu haben.“


Dokumente zur FISA-Missbrauchsuntersuchung freigegeben
15. Januar 2021

Der Vorsitzende Lindsey Graham veröffentlichte elf Abschriften von Verhören, die während der Untersuchung des Justizausschusses des Senats zu den Ursprüngen und Folgen der Crossfire Hurricane Investigation durchgeführt wurden.

Hier zu finden:

[Englisch (https://www.judiciary.senate.gov/fisa-investigation)] [Deutsch (https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.judiciary.senate.gov%2Ffisa-investigation)]

https://www.judiciary.senate.gov/fisa-investigation

Lindsey Graham wörtlich:

„Ich bin stolz auf die Mitarbeiter des Justizausschusses und das Arbeitsprodukt, das der Justizausschuss des Senats produziert hat. Ich bin enttäuscht, dass die Demokraten es nicht ernster genommen haben, aber ich glaube, dass das, was der Ausschuss getan hat, den Weg für dringend benötigte Reformen in Bezug auf zukünftige Untersuchungen ebnen wird.

„Die Quintessenz ist, dass wir in Zukunft mehr Kontrollmechanismen haben müssen, wenn es um politische Ermittlungen geht. Wir müssen mehr aussagekräftige Abzeichnungen auf Durchsuchungsbefehle haben, und wir müssen das Vertrauen des amerikanischen Volkes in dieses System wiederherstellen.“

Das Komitee veröffentlichte 11 Abschriften von überparteilichen Mitarbeitergesprächen, die von Dienstag, 3. März 2020 bis Donnerstag, 29. Oktober 2020 durchgeführt wurden.

Quelle:
https://www.judiciary.senate.gov/press/rep/releases/judiciary-committee-releases-transcripts-of-interviews-conducted-during-oversight-of-crossfire-hurricane-investigation

(https://t.me/QlobalChange/19610)

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 16.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Neuigkeiten aus den USA vom 15.01.2021

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Selbe Situation wie vor der gesteuerten Übernahme der DDR. Ellen lange Texte in denen nichts steht, die durch Ihr lesen nur Zeitverlust für den Leser bringt und „angeblichen „ Vorsprung für das kommunistische Dreckspack, die Ihre Sessel behalten wollen. Und bereuen, ach Sie bereuen ja so sehr! VORBEI Ihr Halunken! Im Reich gab es eine Zeit von 15 Jahren, das gab es im Reich keine Gefängnisse. Die kamen erst als das kommunistische Geschwür begann Metastasen zu bilden!

  2. Annette sagt:

    Nun macht auch der Samenspeicher in Grönland Sinn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.