Die Plandemie frisst ihre Kinder

Image

Claus Strunz – Journalist
…. die Mainstream-Journalisten werden am Ende auch von der Plandemie mitgerissen … jeder einzelne….

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 08.04.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die Plandemie frisst ihre Kinder

  1. Ulrike sagt:

    Recht so Du Vollpfosten. Geschieht dir recht.

  2. Annette sagt:

    Da ist ein Leserbrief veröffentlicht worden, der Anleihen von mir übernommen hat. Na also, Erlaubnis nachträglich erteilt…

    ————————————–
    Es darf nicht mehr so weitergehen, daß die Gesellschaft von völlig unerfahrenen, geltungs- und diätensüchtigen Wichtigtuern gesteuert wird, während wir in der Luft- und Seefahrt, im Bauhandwerk oder im Sport die „Profis“ fordern.
    Seht euch die Profis auf den Regierungssitzen an… Fast alles vertreten, von wirklich guten Politikern, die nicht zu Wort kommen dürfen, bis hin zu Studienabbrecher und Leuten ohne abgeschlossene Berufsausbildung.

    Gäbe es Eignungstests, wie viele würden wohl wegen Ungeeignetheit oder mangelhaften Befähigungen durchrasseln? Und solche Koryphäen wissen nicht einmal, daß sie dem Volk Schaden zufügen!

    Sehen Sie das mal so: Mehrere hundert Abgeordnete beraten unqualifiziert, lamentieren, gröhlen und benehmen sich unkultiviert gegenüber dem Hauptfeind des verfilzten, undurchsichtigen, miteinander verwobenen Parteiapparatschiks und sind in geradezu überheblicher Art und Weise davon der Überzeugung, vernünftige, logisch fundierte Corona-Politik abzuliefern.

    Gelegentlich Skandale heitern diesen Trupp Fachleute eher auf, es geschieht ihnen nichts. Geld verbrennen? Kein Problem, Verträge mit Staaten abschließen obwohl das Vertragswerk unausgegoren ist? Egal. Aberwitzige, zerstörerische Corona- Maßnahmen?

    Egal, man haftet doch nicht. Schwamm drüber und rechtzeitig zur Diätenabstimmung erscheinen. Man ist ja dem Volk verpflichtet und muß abliefern.

    Abliefern? Die Fundamente dieses Konstrukts sind irreparabel kaputtregiert, von Leuten, denen wir besser nie unser Vertrauen ausgeliehen hätten. Hü, brrr, hott, Galopp, voll vor die Wand, deutsche Politik, rien ne va plus…

    —————————

    Erstaunlich, daß die Zeitungen auf die Stimmung im Volk reagieren.
    Vor ½ Jaht wäre das noch Ketzerei gewesen.

    • gerhard sagt:

      zum letzten Satz … Leider gibt es Zeitungen/Magazine (vor allem die ,,Großen“)
      die noch immer in Merkels Fahrwasser schwimmen … und zu viele Leser dieser Wurschtblätter…

  3. Ulrike sagt:

    Wenn ich sehe dass mein Zahnarzt ( der wirklich sehr gut ist) immer noch den Spiegel abonniert hat wird mir schlecht. Aber wenn ich dem was sage wer weiss ob ich dann noch kommen kann??? Brauch den aber weil er der erste ist bei dem ich keine Angst habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.