Immer mehr Menschen mit Thrombosen und Herzmuskelentzündungen nach Impfung in Krankenhäusern



🇩🇪🇨🇭🇦🇹

‼️ In den Arztpraxen und in den Krankenhäusern landen laut meinen Kollegen immer mehr Geimpfte mit Thrombosen, Lungenembolien, Herzmuskelentzündungen, Encephalitis: Gehirnentzündung, Myelitis: Rückenmarks- oder Knochenmarksentzündung, Unkontrollierte Krämpfe und Zuckungen, Infarkt, Schlaganfall – lebensgefährlich und im Überlebensfall eine hohe Chance auf permanente Behinderung etc.

Sogar einige meiner Kollegen, die schon 2 mal geimpft sind, haben inzwischen Nebenwirkungen wie Thrombosen und Herzmuskelentzündungen etc. Uns Ärzten wird untersagt, den Patienten zu sagen, dass die Impfung das verursacht hat.

Man droht uns die Approbation zu nehmen, wenn wir Patienten gegenüber darüber sprechen. Aber ich kann nicht mehr schweigen, weil es immer mehr an Geimpften werden, die mit Impfschäden in den Praxen und im Krankenhaus landen und die Politik und die Medien schweigen!

Es ist einfach unfassbar was in diesem Land passiert!! Ich kann nur jedem von den Corona-Impfstoffen abraten. Wer schon geimpft ist: Lasst unbedingt eure D-Dimere Werte im Blut ermitteln. Die Spike Proteine, die durch die Impfung in eurem Körper gebildet werden, verursachen Blutverklumpungen, die wiederum zu Lungenembolien, Herzinfarkt, Schlaganfall oder multiplem Organversagen führen.

👉@technicus_news [31.07.2021]

Quelle: TECHNIKUS NEWS (🇦🇹 TECHNIKUS 🇦🇹) auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 01.08.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Immer mehr Menschen mit Thrombosen und Herzmuskelentzündungen nach Impfung in Krankenhäusern

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Es geschieht nichts Gutes, außer man tut es! Der Seiferts Oskar hat auch auf der Leipziger Messe seine Bürsten so angeboten: Schwarze Bürsten bürsten besser als weiße Bürsten bürsten! Der deitsch doof Schnitzel (von beiden Seiten bekloppt) ist Polizei Prügel verdient doof…

  2. birgit sagt:

    Das deckt sich mit den Hinweisen meiner Freundinnen, welche als Krankenschwesteren tätig sind.

  3. Ulrike sagt:

    Leider verbietet man Ihnen das zu sagen. Ein Verbechen an den Menschen ist das.
    Diese Poletik gehört auf den Misthaufen.

  4. Annette sagt:

    Die nicht geimpften Hardliner werden die Massen der Toten begraben müssen?
    Frage:
    Wenn der Zusammenhang nicht mehr zu kaschieren ist – wobei Politiker ausgezeichnet Fakten bearbeiten können – wieviel Wochen vor dem Tag X werden sich die medienwirksamen Strategen verpieseln, sprich absetzen?

    Noch eine Frage: Wieviel Systemarbeiter (Verfassung, Polizei, Justiz…) sind von der Impf-Todesweihung ggf. betroffen?

    Und dann haben wir noch das nicht-deutsche Temperament bei unseren Gästen. Die haben sich schon immer korrekt verhalten und werden im Fall der Fälle sich ruhig verhalten und ihr Schicksal friedlich in Kauf nehmen. Diese Herzlichkleit und Lebensfreude, liebe Frau Böhmer, ist durch eine ganz andere Lebensweise geprägt.

    Es wird hoch-spannend werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.