Mutige Bürger zeigen Flagge – in Kamenz schon seit Monaten direkt gegenüber vom Rathaus!


Es sind die Mutigen, die voranschreiten und klar Position beziehen. Zum Beispiel mit den Bannern gegen die Coronapolitik der Regierung, direkt gegenüber vom Kamenzer Rathaus. So wird den Verfechtern der Corona-Zwangsmaßnahmen direkt der Spiegel vorgehalten. Ähnliche Banner finden sich überall in Sachsen.

Es geht auch nicht darum, von wem die Banner sind – natürlich können auch eigene Protestbanner erstellt werden, dafür reicht schon Stoff und ein bisschen Farbe. Es geht darum, dass wir überall (!) deutlich machen, dieser Politik nicht mehr zu gehorchen!

FREIE SACHSEN: Folgt uns bei Telegram! http://t.me/freiesachsen

Quelle: Freie Sachsen auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 02.08.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Mutige Bürger zeigen Flagge – in Kamenz schon seit Monaten direkt gegenüber vom Rathaus!

  1. Rosemarie Pauly sagt:

    Sind die Flaggen frei verkäuflich ? Allerdings müsste bei uns dann NRW draufstehen oder Westfalen…

  2. Ulrike sagt:

    Die würden bei uns gleich wieder vom Ordnungsamt abgehängt. Wetten ?

  3. Annette sagt:

    Münsters Sachbearbbeiterin verweist auf das RKI nachdem die Frage gestellt wurde, wieviele Infizierte denn in welchem Umfang einen Krankheitsausbruch hatten oder gar starben.

    Ich werfe dieser miesen nichtstaatlichen BRD-Verwaltung Täuschung des Souveräns vor (Hört ihr sie lachen? Souverän, sie klopfen sich auf die Schenkel und lachen immer noch; als wenn der Souverän was zu melden hätte Borrh ey, Lachanfall…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.