Nikola Tesla: Der Tod existiert nicht



„Der Tod existiert nicht, und mit diesem Wissen verschwindet die Angst davor.
Und denk daran: Kein Mensch, der existiert hat, ist gestorben.
Sie wurden zu Licht und existieren als solche immer noch.
Das Geheimnis ist, dass diese Lichtteilchen in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehren.
Zurück zu einer der vorherigen Energien.
Christus und einige andere kannten dieses Geheimnis.
Ich suchte danach, wie man die menschliche Energie bewahrt.
Es ist eine der Formen des Lichts
in der Seele, manchmal gleich dem höchsten himmlischen Licht.
Ich habe nicht danach gesucht es für mich selbst, aber zum Wohle aller.
Ich glaube, dass meine Entdeckung das Leben der Menschen einfacher und erträglicher machen und sie auf Spiritualität und Moral lenken wird.“
– Nikola Tesla.

@DoQusThreads

Quelle: DoQus Threads (DoQu) auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 19.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Nikola Tesla: Der Tod existiert nicht

  1. Ulrike sagt:

    Huch was für eine grässliche Gestalt.

  2. Sven Koßmann sagt:

    Was für geistreiche Kommentare! Überraschender Weise von Frauen! Die Damen dürften ungefähr so viel Ahnung von Freier Energie haben, wie ich von Kochrezepten!

  3. kairo sagt:

    Was Tesla hier äußerte, bewegt sich auf dem gleichen Niveau wie seine Vorstellungen zur unendlichen Energie und stammt womöglich aus der gleichen Quelle. Der Tod existiert nicht? 1943 hat er den unwiderleglichen Gegenbeweis angetreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.