Hochwassermeldungen in Bayern: Wasser tritt im Landkreis Freising über

 

Aus dem bayerischen Landkreis Freising bei München trudeln jetzt die ersten Meldungen von Hochwasser ein. Im Ort Hallertau sollen kleinere Bäche angeschwollen sein und zu Überschwemmungen geführt haben, wie unter anderem der „Münchner Merkur“ berichtet. Die Deutsche Bahn meldete bereits, dass eine nahestehende Bahnstrecke beeinträchtigt sei.

Bereits zuvor hatte das Landratsamt vor Überschwemmungen in Straßen und Kellern gewarnt. Eine nahegelegene Golfanlage meldete auf Facebook, ihr gesamter Platz sei überflutet: „Ca. 60 Liter in den letzten 24 Stunden waren zu viel.“

Quelle: Focus-online vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Hochwassermeldungen in Bayern: Wasser tritt im Landkreis Freising über

  1. Ulrike sagt:

    Tja sowas kommt auch davon wenn die Flüsse z.B. begradigt werden die sonst immer einen Überlauf hatten.

    Woher plötzlich der viele Regen?
    Gestern flogen hier wieder den ganzen Tag die Chemtrail-Flieger. Es war furchtbar anzusehen am Himmel……

  2. Adnav sagt:

    Ich wohne in diesem Landkreis… wir haben allerschönstes Wetter! Wunderbarer Spätsommer!

    Das ist eine alte Meldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.