BEI BAUARBEITEN ENTDECKT – Fliegerbombe in Mayen soll Samstag entschärft werden

Die Fliegerbombe in Mayen wurde bei Bauarbeiten gefunden (Foto: Stadt Mayen)

Bauarbeiter haben in Mayen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Für die Entschärfung am Samstag müssen Teile der Innenstadt evakuiert werden.

Bauarbeiter hatten die Fliegerbombe am Freitagmorgen bei Tiefbauarbeiten im Bereich des sogenannten Löwenkarrees entdeckt. Nach Angaben der Stadt soll der Kampfmittelräumdienst die Bombe am Samstag gegen 12 Uhr entschärfen.

Dafür müsse das Gebiet rund um das Löwenkarree in einem Umkreis von 300 Metern geräumt werden, teilte die Stadt mit. Dort liegen unter anderem die Genovevaburg und das Altenzentrum St. Johannes im Klösterchen.

Die Fliegerbombe in Mayen wurde bei Bauarbeiten gefunden (Foto: Stadt Mayen)

Fliegerbombe in der Mayener Innenstzadt gefunden (Foto: Stadt Mayen)
Die Mayener Innenstadt muss in einem Umkreis von 300 Metern um den Fundort geräumt werden – unter anderem liegen die Genovevaburg und ein Seniorenheim in dem Gebiet.

Auch Weihnachts-und Adventsmarkt betroffen

Die Evakuierung erfolgt nach Angaben der Stadt seit 8 Uhr morgens. Die Geschäfte bleiben vorerst geschlossen. Auch der Weihnachtsmarkt in der Altstadt wird den Angaben zufolge am Samstagvormittag zunächst nicht öffnen. Sobald die Bombe entschärft sei, könnten die Geschäfte aber aufmachen. Um 17 Uhr sei die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes geplant.

Der Adventsmarkt in der Genovevaburg müsse am Samstag allerdings ausfallen, teilte eine Sprecherin mit. Am verkaufsoffenen Sonntag könne das Event in der Burg aber voraussichtlich nochmal einen Tag stattfinden. Die Stadt hat nach eigenen Angaben für Fragen der Anwohner ein Bürgertelefon eingerichtet.

Quelle: SWR vom 26.11.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.