Mannheim-Jungbusch: Südländische Fachkraft raubt Handtasche – Zeugen gesucht

POLIZEIPRÄSIDIUM MANNHEIM

POL-MA: Mannheim-Jungbusch: Handtasche geraubt – Zeugen gesucht

Mannheim (ots) – Am frühen Sonntagmorgen raubte ein bislang unbekannter Täter die Handtasche einer jungen Frau.

Die 39-Jährige überquerte gegen 2.15 Uhr die Jungbuschbrücke in Richtung Innenstadt, als sich der Unbekannte von hinten näherte, ihr die Handtasche entriss und in Richtung Mannheim Neckarstadt flüchtete.

Obwohl die 39-Jährige versuchte die Handtasche mit aller Kraft festzuhalten und durch lautes Rufen auf sich aufmerksam zu machen, ließ der männliche Täter nicht von seinem Vorhaben ab.

In der Handtasche, im Wert von mehreren Hundert Euro, befand sich ein Smartphone im Wert von ca. 700 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

BRD-DR

Vorbestellung Buch unter brd-dr@staseve.eu

Erscheint in Kürze Preis: 19.90 Euro

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 165 cm groß, ca. 30 – 40 Jahre alt, kurze schwarze Haare, südländisches Aussehen. Er war mit einer langen schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Heiko Kranz
Telefon: 0152/57721023
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Quelle: presseportal.de vom 17.07.2016 (Überschrift verändert – staseve)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.